Börsenblick

Zurück Februar Weiter
Zurück 2020 Weiter

Aktienanalyse:
Beyond Meat: Es bleibt eine gewagte Wette

Aktuelle Analyse der Beyond Meat Aktie

Es kommen durchaus immer mal wieder gute Nachrichten darüber, dass der Hersteller von fleischlosen Würstchen, Burgern und Nuggets neue Partnerschaften an Land zieht, so z.B. mit Kentucky Fried Chicken oder Denny‘s. Aber andererseits bleiben entscheidende Fragen völlig offen. Werden sich solche veganen Produkte auf Dauer behaupten, ihren Marktanteil gar deutlich ausweiten? Wird sich Beyond Meat gegen andere starke Wettbewerber wie Impossible Foods durchsetzen? Das könnte der Fall sein, falls es gelingt, McDonald’s als Partner zu gewinnen. Aber das ist bislang nur eine Möglichkeit. Eine, die für die Aktie aber wegweisend sein würde, denn:

Derzeit hat das Unternehmen eine Marktkapitalisierung von 6,8 Milliarden US-Dollar. 2019 wurde, auch, wenn die noch ausstehenden Ergebnisse des vierten Quartals positiv überraschen sollten, ein Verlust erzielt. Und Beyond Meat rechnet für das abgelaufene Jahr selbst mit einem Umsatz zwischen 265 und 275 Millionen US-Dollar. Diese gewaltige Schere zwischen der Marktkapitalisierung und der Ertragssituation muss sich schließen. Und zwar so, dass kein Zweifel bliebe, dass Beyond Meat nicht nur 2020 die Gewinnzone erreicht, sondern diese Gewinne in den kommenden Jahren zügig weiter ausbaut. Ansonsten würde die Chance, über entscheidende Widerstände zu laufen und damit die Basis eines erneuten, größeren Aufwärtsimpulses zu schaffen, vertan.

Expertenmeinung: Der Chart zeigt, dass der erste Hype um die Aktie im Frühjahr/Sommer 2019 äußerst unerfreulich endete. Zwei größere Abwärtsimpulse drückten den Kurs in die Region um 75 US-Dollar, wo sie dann im November und Dezember wie ein Mauerblümchen seitwärts lief, während der US-Gesamtmarkt sich insgesamt dynamisch zeigte. Auch diese 75 US-Dollar waren für diejenigen, die diese Aktie bei ihrem Börsengang zu 25 US-Dollar zeichnen konnten, ein grandioser Gewinn. Aber es war ein höchst ernüchternder Abstieg, wenn man bedenkt, dass Beyond Meat im Juli 2019 im Hoch 239,71 US-Dollar erreicht hatte. Anfang Januar kam plötzlich wieder Leben in die Aktie, der Kurs sauste in wenigen Tagen um bis zu 60 US-Dollar höher, nachdem Gerüchte aufkamen, dass Konkurrent Impossible Foods nicht länger an einer Kooperation mit McDonald’s interessiert sei und Beyond Meat diese Lücke ausfüllen könnte. Doch da ist bislang nichts entschieden.

Fiele da eine positive Entscheidung, wäre die Hürde, an der die Aktie jetzt erst einmal abgedreht hat, schnell genommen. Wenn es aber nicht zu einer solchen Kooperation käme, wäre die vorherige Seitwärts-Zone um 75 US-Dollar womöglich nicht nur das Ziel der Aktie, sondern nur eine Etappe auf dem weiteren Weg nach unten. Die entscheidende Widerstandszone findet sich im Bereich 133/153 US-Dollar. Würde da mit dem Rückenwind positiver Nachrichten der Ausbruch nach oben gelingen, wäre die Aktie wieder auf mittelfristiger ebene bullisch. Aber ob das gelingt, ist eben offen … und die Aktie damit nach wie vor eine gewagte Wette!

Aktie Beyond Meat Chart vom 04.02.2020, Kurs 110,43 US-Dollar, Kürzel BYND | Online Broker LYNX

Sie möchten täglich vor Börsenstart unsere Chartanalysen per E-Mail erhalten? Dann abonnieren Sie hier unseren Börsennewsletter mit aktuellen Börsennews.

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN