Freischaltung für den Optionshandel

Wenn Sie über LYNX Optionen handeln möchten, können Sie die Handelsfreigabe in der Kontoverwaltung beantragen.

Wie die Handelsfreigabe für bestimmte Produkte eingestellt werden kann, erfahren Sie » hier.

Weiterhin finden Sie hier einige Tipps zu den Besonderheiten bei der Beantragung des Optionshandels:

  • Optionen sind unterteilt in Aktienoptionen, Indexoptionen und Futuresoptionen. Die meisten Optionen sind Aktienoptionen und haben Aktien zum Basiswert (z.B. eine Option auf Daimler). Außerdem gibt es Indexoptionen, denen beispielsweise ein Aktienindex oder ein Volatilitätsindex zugrunde liegt (z.B. DAX-Optionen oder auch VIX-Optionen). Futuresoptionen beziehen sich immer auf einen zugrundeliegenden Futures-Kontrakt (z.B. Optionen auf den S&P 500-Future). Haken Sie jeweils das an, was Sie benötigen.
  • Für die Freischaltung des Optionshandels werden bestimmte Vermögensverhältnisse und Erfahrungen vorausgesetzt. Geben Sie in der Kontoverwaltung an, wie häufig Sie schon mit Optionen gehandelt haben, welchen Kenntnisstand Sie haben und wie Ihre finanziellen Verhältnisse sind. Das System prüft die Freischaltung aufgrund der von Ihnen gemachten Angaben.
  • Je nachdem welche Produktklassen in welchen Ländern Sie ausgewählt haben, müssen Sie im Nachgang einige Risikohinweise bestätigen. Die Prüfung der Freischaltung erfolgt dann innerhalb der nächsten 24 Stunden.

Das könnte Sie auch interessieren

Noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns per Telefon, Chat oder E-Mail. Unsere geschulten Service-Mitarbeiter stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Silke Puhlemann
Silke Puhlemann
Leiterin Neukundenabteilung