S&P-500: Trade-Idee mit einem Chance-Risiko-Verhältnis von 1,6

In meiner letzten S&P 500-Analyse vom 08. Mai 2020 hatte ich Ihnen eine attraktive Short-Idee im Future des amerikanischen Leitindex vorgestellt. Der Kursrutsch von bislang 5,77 Prozent in dieser Handelswoche spielte Ihnen dabei voll in die Karten. Die Trade-Idee ging perfekt auf. Am 13. Mai, also gerade mal drei Tage später, konnte der ca. 2,73-fache Einsatz als Gewinn erzielt werden.

In dieser Analyse stelle ich Ihnen eine weitere Trade-Idee für den S&P 500 Future vor. Diesmal mit einem Chance-Risiko-Verhältnis von 1,6.

Rückblick: Der perfekte Short-Trade

Bei 2.947 Punkten war für die Bullen im S&P 500 Future zu Beginn dieser Handelswoche Endstation. Wie schon Ende April, hatten auf diesem Preisniveau erneut die Verkäufer die Oberhand.

Die Leser meiner letzten S&P 500-Analyse vom 08. Mai waren darauf vorbereitet und hatten bei 2.942 Punkten ihre Verkaufsaufträge platziert. Mit diesem Einstieg wurde der antizipierte Umkehrpunkt fast punktgenau getroffen. Beim Verlaufshoch bei 2.947 war die Position nur fünf Punkte im Minus, bevor bei 2.808 Punkten stolze 134 Punkte Gewinn realisiert werden konnten (vgl. Chart unten).

Mit dem Einsatz eines E-mini S&P 500 Future (Symbol: ES) hätten theoretisch ganze 6.700 USD Gewinn erzielt werden können. Selbst mit dem kleineren Micro E-mini S&P 500 Future (Symbol: MES), hätten immer noch 670 USD Gewinn verbucht werden können.

In den letzten Handelsstunden konnte sich der Kurs des S&P 500 Future im Bereich 2.780 bis 2.800 Punkten stabilisieren.

Jetzt fragt man sich, geht die Abwärtsbewegung weiter oder erfolgt auf diesem Kursniveau, wie letzte Woche schon, ein Angriff der Bullen?

Um eine Antwort auf diese Frage zu finden, zoomen wir erst ein wenig heraus und schauen, wie sich der oben beschriebene Kursverlauf in das große Chartbild einfügt.

Überblick: Übergeordneter Abwärtstrend intakt – V-Rallye kommt ins Stocken

Trotz der derzeitigen V-Korrektur zeigt ein Blick auf den Chart oben ganz klar: Der übergeordnete Abwärtstrend ist weiter intakt. Eine Abfolge von tieferen Hochs und tieferen Tiefs seit dem 20. Februar 2020 bestätigen das. Das Verlaufshoch vom 03. März bei 3.137 Punkten wurde bislang nicht per Tagesschlusskurs überboten.

Somit befindet sich der E-mini S&P 500 Future aktuell „nur“ in einer Korrektur des übergeordneten Abwärtstrends. Die Dynamik dieser Korrektur hat in den letzten Wochen stark nachgelassen. Das erkennt man im Chart oben daran, dass sich, im Vergleich zum Beginn der Korrektur, das letzte Verlaufshoch und Verlaufstief deutlich überschneiden.

Wie schon in den letzten Analysen antizipiert, hat sich der horizontale Widerstand im Bereich von 2.930 Punkten bestätigt. Dieser Widerstand wurde zu Beginn dieser Handelswoche erneut getestet. Konnte aber nicht überschritten werden. Im Gegenteil… ein tieferes Verlaufshoch könnte ein Vorbote einer weiteren Abwärtswelle nach unten sein.

Aktuell befindet sich der E-mini S&P 500 Future im Bereich von 2.800 Punkten. Auf diesem Preislevel liegt auch das Verlaufstief von letzter Woche (vgl. Chart oben).

Sollte diese kleine Unterstützung halten, ist Raum bis zum letzten Verlaufshoch und dem horizontalen Widerstand im Bereich von 2.930 bis 2.965 Punkten.

Erst mit einem Tageschlusskurs über 2.965 könnte es zügig auf die 3.000 Punkte Marke zugehen.

Sollte es noch höher gehen, würde ein Tagesschlusskurs über dem Verlaufshoch bei 3.137 Punkten einen Trendbruch dieses Abwärtstrends signalisieren. Alles andere bleibt in meinen Augen „nur“ eine Bärenmarktrallye, die in den letzten Handelswochen klar an Dynamik verloren hat.

Damit ist klar…

Solange der übergeordnete Abwärtstrend intakt ist, sind eine Trendfortsetzung und damit eine weitere Bewegungswelle nach unten wahrscheinlicher. Auch wenn das aufgrund der +36 Prozent-Rallye derzeit nur schwer vorstellbar ist. Aus Chance-Risiko Gesichtspunkten ist es deshalb sinnvoller Kursstärke zu verkaufen.

Jetzt stellt sich natürlich die Frage: Wo ist ein gutes Einstiegsniveau mit einem attraktiven Chance-Risiko Verhältnis für einen Short-Trade?

Ausblick: Test der letzten Widerstandszone könnte eine weitere Abwärtsbewegung einleiten

Wenn wir weiter in das aktuelle Marktgeschehen hinein zoomen, dann sehen wir, dass sich bei 2.770 Punkten im E-mini S&P 500 Future das Verlaufstief von letzter Woche befindet. Sollte diese Marke in den nächsten Tagen getestet werden, könnten Käufer erneut für einen Kursanstieg sorgen. Nächster Anlaufpunkt wäre dann der Kursbereich von 2.900 bis 2.930 Punkte.

Sollte diese Variante eintreten, dürfte der bei ca. 2.930 Punkten verlaufende horizontale Widerstand den Bären den Rücken stärken (vgl. rote Linie im Chart).

Darüber hinaus befindet sich genau bei 2.930 Punkten das 61,8er Fibonacci Retracement der kompletten Abwärtsbewegung. Dieses Preisniveau hat letzte Woche schon Verkäufer angezogen, die bisher noch an der Seitenlinie gestanden sind und geduldig auf ein attraktives Einstiegslevel gewartet haben.

Ferner befindet sich der exponentielle Durchschnittspreis der letzten 200-Tage, der aktuell bei 2.936 Punkten verläuft, in der oben eingezeichneten Widerstandszone. Solange dieser Preis nicht nachhaltig überwunden wird, dürfte ein Test von unten für viele Marktteilnehmer als Verkaufssignal gelten.

Sollte der Preis den im Chart oben skizzierten Widerstand im Bereich 2.910 Punkten erreichen, könnte zudem ein harmonisches Kursmuster, einen möglichen Umkehrpunkt im Chart signalisieren.

Einblick: Nutzen Sie den statistischen Gewinnvorteil eines Harmonischen Kursmusters für einen Short-Einstieg in den S&P-500 Future

Ein Harmonisches Preismuster könnte ihnen erneut den perfekten Einstieg für einen weiteren Short-Trade liefern. Damit würden Sie von einer weiteren Abwärtsbewegung im E-mini S&P 500 Future profitieren (vgl. Chart unten).

Als professioneller Trader lege ich mich täglich auf die Lauer. Ich warte geduldig, bis sich Trading-Chancen am Markt ergeben, die mir einen geprüften statistischen Vorteil liefern. Basierend auf über 1.000 Echtgeld-Trades weiß ich, dass ich mit den Harmonischen Preismustern über eine große Anzahl von Trades in ca. 56 Prozent der Fälle zu den Gewinnern gehöre. Gepaart mit einem Chance-Risiko-Verhältnis wie in diesem Fall von 1,6 zu 1, liefern diese Kennzahlen mir genau diesen handfesten statistischen Gewinnvorteil.

Wie oben erläutert, befindet sich die Preis-Zone im Chart des E-mini S&P 500 Futures für einen möglichen Widerstand im Bereich von 2.910 Punkten. Spätestens dort könnte erneut eine Abwärtsbewegung starten. Sollten Sie sich für einen Short-Trade entscheiden, können Sie die Stopp-Loss Order über das Verlaufshoch von letzter Woche auf 2.974 Punkte gelegt werden.

Der Einstieg in den E-mini S&P 500 Future kann aufgrund des Harmonischen Musters bei 2.912 Punkten erfolgen.

In dieser möglichen Umkehrzone haben wir einen statistischen Gewinnvorteil für eine Preisbewegung in Richtung eines möglichen Gewinnziels bei 2.813 Punkten.

Sobald nach einem möglichen Einstieg das Kurslevel von 2.865 erreicht wird, kann der Stopp-Loss der Position auf den Einstieg nachgezogen werden. Damit wird das Restrisiko auf null reduziert.

Am einfachsten und vor allem kostengünstigsten können Sie die vorgestellte-Trade-Idee mit Futures umsetzen. Je nach Kontogröße und Risikoeinstellung können Sie z.B. den E-mini S&P 500 Future (Symbol: ES) oder den kleineren Micro E-mini S&P 500 Future (Symbol: MES) dafür einsetzen.

Eine ausführliche Erklärung finden Sie hier: Micro E-Mini-Futures jetzt auch für LYNX-Kunden.

Für kleinere Konten bringen Micro-Futures enorme Vorteile mit sich. Endlich können auch Privatanleger dieses Profi-Werkzeug nutzen und mit kleineren Beträgen Indizes zu fairen Preisen und Kursen handeln.

Kein Marketmaker oder CFD-Broker mehr, der in volatilen Zeiten plötzlich den Spread erhöht, die Kursstellung aussetzt oder unfaire Preise stellt.

Es gibt schließlich gute Gründe, warum Profis nicht auf diese Instrumente zurückgreifen, sondern Futures nutzen.

Anleger die Indizes handeln oder kleinere Depots absichern möchten, sollten sich also unbedingt mit (Micro-) Futures beschäftigen.

Fazit:

Die aktuelle Analyse des E-mini S&P 500 Futures zeigt: Die abschwächende Dynamik der Bärenmarktrallye eröffnet eine attraktive Chance für einen Short-Trade. Ein möglicher Umkehrpunkt im Chart könnte im Bereich von 2.912 Punkten liegen.

Falls es im E-mini S&P 500 Future zu einer Fortsetzung des übergeordneten Abwärtstrends kommt, könnten Sie als Leser dieser Analyse von der oben vorgestellten Trade-Idee profitieren. Geht diese auf, könnten Sie für jeden eingesetzten Euro 1,6 Euro zurück erhalten.

Doch bitte denken Sie immer daran, der Kursverlauf kann sich jederzeit auch anders entwickeln und zu Verlusten führen. Ein aktives Risiko- und Trademanagement sind daher ebenfalls sehr wichtig.

Risiken für die Trade-Idee bestehen durch eine Fortsetzung der Aktienmarktrallye aufgrund überraschend guter Konjunkturdaten.

Sie möchten Futures handeln?

LYNX bietet Ihnen den weltweiten Futures-Handel. Egal ob DAX, Euro Stoxx, Dow Jones, S&P, Russel 2000 oder z.B. Futures auf Rohstoffe, über LYNX finden Sie immer den passenden Future. Handeln Sie direkt an den Heimatbörsen profitieren Sie damit von einem hohen Handelsvolumen und einem engen Spread.

Profitieren Sie als Daytrader, Anleger oder Investor von dem ausgezeichneten Angebot von LYNX, denn wir ermöglichen Ihnen den preiswerten Handel von Aktien, ETFs, Futures, Optionen, Forex u.v.m. Nehmen Sie sich die Zeit, unsere Gebühren mit denen der Konkurrenz zu vergleichen und handeln Sie in Zukunft über unsere professionelle Handelsplattform.

Sie möchten ausländische Aktienkurse in Euro umrechnen? Dann nutzen Sie unseren Währungsrechner für über 130 Währungen.

Andreas Fink

Andreas Fink

Der Allgäuer Diplom Betriebswirt und Diplom Wirtschaftsingenieur Andreas Fink hat als professioneller Vollzeit-Trader seine Leidenschaft zum Beruf gemacht. In den letzten 20 Jahren hat er sein eigenes Trading-System über tausende Trades hinweg stetig optimiert. Seine Trading-Strategie für das Day- und Swingtrading an den internationalen Futures- und Devisenmärkten wurde dadurch immer profitabler. Als persönlicher Trading-Guide teilt er heute sein Wissen und seine Erfahrungen in Form von Artikeln, Videos und Live-Webinaren. Das gibt Privatanlegern wie Ihnen mehr Orientierung und Sicherheit im täglichen Börsenumfeld.

 

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN