Investment in die grüne Insel – Mit einem ETF von der Entwicklung der irischen Börse profitieren

Kann der irische Aktienmarkt an die Erfolge aus der Zeit des keltischen Tigers anknüpfen? Diesen Spitznamen bekam die Volkswirtschaft Irland in den Neunzigerjahren. In der Zeit von den Neunzigern bis zur Weltfinanzkrise wuchs die irische Wirtschaft rapide, vor allem aufgrund der enormen ausländischen Direktinvestitionen. Zwischen 1995 und 2000 wuchs Irland mit BIP-Raten von 7,8 bis zu 11,5 Prozent.

Mit der Weltwirtschaftskrise kam dann eine schwere Immobilienkrise in Irland hinzu und das Land musste als erstes Euroland den Euro-Rettungsschirm in Anspruch nehmen. Irland bekam vom Europäischen Rettungsschirm EFSF, EFSM und auch vom IWF Finanzhilfen in Höhe von 62,7 Mrd. Euro, sowie Hilfe aus Großbritannien, Dänemark und Schweden in Höhe von 4,8 Mrd. Euro. Weitere 17,4 Mrd. Euro stemmte Irland selbst. Die beeindruckende Entwicklung kam danach, denn Irland hat als erstes Land den Rettungsschirm verlassen, die Wettbewerbsfähigkeit enorm gesteigert und das Marktvertrauen in irische Anleihen schrittweise zurückerlangt.

Was man mit eiserner Disziplin und Sparwillen alles erreichen kann, das zeigt das Beispiel Irland, denn im Jahr 2010 betrug das Haushaltsdefizit mehr als 30 Prozent der Wirtschaftsleistung und die Staatsschuldenquote lag in Relation zum BIP bei rund 120 Prozent. In 2019 und 2020 liegen die Prognosen für die Staatsschuldenquote gemäß Statista bei 61,3 Prozent beziehungsweise 55,9 Prozent. Wenn das mal nicht eine wahre Leistung ist. In der Zeit vom März 2009 mit einem Kurswert von unter 300 Punkten, konnte sich der ISEQ 20 bis zum Jahr 2019 im Wert vervierfachen. Zum Zeitpunkt dieser Analyse notiert er bei rund 1.010 Punkten.

 Der vorgestellte ETF bildet den Referenzindex ISEQ 20 ab und  Anleger erhalten damit die Möglichkeit, kostengünstig ein Exposure des irischen Aktienmarktes zu erhalten. Mit dem ETF erwirbt der Anleger ein Engagement in den 20 größten irischen Aktiengesellschaften.

Referenzindex ISEQ 20

Der Referenzindex ISEQ 20 ist die Benchmark für irische Blue Chips. Die 20 Einzeltitel repräsentieren also das Oberhaus des irischen Aktienuniversums, vergleichbar mit Aktienindizes wie dem DAX oder dem FTSE100. Der ISEQ 20 beinhaltet die liquidesten Wertpapiere, die zudem einen hohen Streubesitz aufweisen und zu den Aktiengesellschaften mit der höchsten Marktkapitalisierung am Börsenstandort Irland gehören. Die Zusammensetzung des Index wird jährlich überprüft und gegebenenfalls angepasst, sowie quartalsweise auf mögliche Fast Entry- oder Auswechsel-Fälle (Replacements) geprüft. Die Basis des Index datiert auf den 31. Dezember 2004 mit einem Startwert von 1.000,00 Punkten.

Die ISEQ 20-Indexfamilie besteht aus verschieden Versionen: ein Kursindex, ein Performanceindex und ein Capped-Index. Der Performanceindex beziehungsweise die Total-Return-Variante wird durch das Reinvestieren der Bruttodividenden kalkuliert und bildet die Grundlage für den vorgestellten ETF. Der Referenzindex wird alle 15 Sekunden berechnet, die Basiswährung ist der Euro (EUR). (Daten gemäß Euronext Dublin vom 30. Juni 2019)

Die irische Börse – kurz ISE (Irish Stock Exchange) wurde am 27. März 2018 von der Börsenbetreibergesellschaft Euronext übernommen. Seitdem firmiert die irische Börse unter dem Namen Euronext Dublin.

ETF im Detail – WisdomTree ISEQ 20 UCITS ETF

Der ETF kann an der London Stock Exchange (LSE) in der Handelswährung Euro gehandelt werden. Auch die Basiswährung ist der Euro (EUR). Der ETF nutzt die vollständig physische Replikationsmethode und erwirbt die Aktien aus dem Referenzindex damit direkt. Die Gesamtkostenquote beträgt 0,49 Prozent und die Ertragsverwendung des Fonds ist ausschüttend. Der ETF wurde am 17. April 2015 aufgelegt und hat mit dem Stichtag des 29. Juli 2019 ein Anteilsklassenvermögen in Höhe von 17,402 Mio. EUR.

Die Top-Positionen des ETF-Portfolios

Die Zusammensetzung des ETFs entspricht nahezu deckungsglich der des Referenzindex. Das ist deshalb der Fall, da der ETF zur Spiegelung des Underlyings die vollständig physische Replikationsmethode nutzt und die Aktien somit direkt erwirbt.

Die größte Einzelposition mit einem Anteil von 21,69 Prozent ist CRH. Auf den weiteren Plätzen folgen Kerry Group mit 19,54 Prozent, Ryanair Holdings mit 12,93 Prozent, Kingspan Group mit 8,70 Prozent, Smurfit Kappa Group mit 7,96 Prozent, Paddy Power Betfair mit 7,19 Prozent, Bank of Ireland mit 4,66 Prozent, Glanbia mit 3,61 Prozent, AIB Group mit 3,21 Prozent und C&C Group mit 1,51 Prozent.

Diese Top-10 vereinen bereits eine Gewichtung von 91,0 Prozent. Folglich kann man hier definitiv nicht von einer sehr breiten Streuung sprechen. Lediglich in Bezug auf die Sektoen wäre eine breitere Streuung zu konstatieren. (Daten gemäß WisdomTree vom 29. Juli 2019)

Portfolioallokation – die wichtigsten Sektoren

Die Top-5-Sektoren sind mit einem Anteil von 29,65 Prozent Materialien, mit 26,91 Prozent Zyklische Konsumgüter, mit 22,43 Prozent Industrie, mit 9,63 Prozent Nichtzyklische Konsumgüter und mit rund 8,60 Prozent Finanzen. Im Vergleich zu vielen anderen bekannten Indizes wiegt der Finanzsektor hier deutlich weniger.

Da es sich um einen irischen Referenzindex handelt, weist die Länderallokation mit 99,03 Prozent Irland auf, jedoch mit 0,97 Prozent die Schweiz. Ein Schweiz-Anteil von 0,97 Prozent ist auf die Aryzta AG zurückzuführen, die neben Zürich auch in Dublin kotiert ist. (Daten gemäß WisdomTree vom 29. Juli 2019)

Performance seit Jahresanfang zufriedenstellend

Seit Jahresanfang konnte der ETF um 12,17 Prozent zulegen (Stand 30. Juli 2019). Der Referenzindex wies im Vergleichszeitraum eine Performance von 13,01 Prozent auf. Aufgrund der TER in Höhe von 0,49 Prozent, sowie von Transaktionskosten wäre die Performancedifferenz noch als vertretbar zu bezeichnen. Die Performance kann als durchaus zufriedenstellend bezeichnet werden, bleibt aber hinter der der US-Indizes deutlich zurück. (Performancedaten in Bezug auf den ETF und den Referenzindex gemäß WisdomTree und Euronext vom 30. Juli 2019)

Expertenmeinung

Irland könnte in den in den kommenden Jahren eines der Länder sein, das mit am meisten unter einem Brexit in Bezug auf die gesamtwirtschaftliche Situation quer durch alle Sektoren zu leiden haben wird.  Irland könnte aber auch im Rahmen der Ansiedlung britischer Investmentbanken, Fondsgesellschaften und Asset Management Gesellschaften, die aufgrund des EU-Passportverfahrens eine europäische Lösung für ihre Geschäftsbasis benötigen, zumindest profitieren. Hinzu kommt nicht nur die geographische Nähe Irlands, sondern vor allem die nicht vorhandene Sprachbarriere als zusätzlicher Standortvorteil. Der Börsenstandort Dublin gehört schon jetzt zu einem der weltweit wichtigen Drehscheiben in Bezug auf das Listing von Anleihen, Investment Fonds, ETFs, ETCs und ETNs.

Doch auch der irische Aktienmarkt wird sich einer Marktkorrektur nicht entziehen können, sollten die weltweit wichtigsten Aktienindizes, wie die der USA, Japans, Chinas und auch der Eurozone einbrechen. Das Sonderrisiko Brexit sollte bei einem Investment oder bei einer schrittweisen Positionierung im vorliegenden ETF eingehend geprüft werden.

Mögliches Setup

Eine Marktkorrektur von mehreren Handelstagen könnte für eine Neupositionierung sprechen. Ein Kauf könnte dann bei 12,00 EUR umgesetzt werden. Das Kursziel wäre bei 14,00 EUR zu avisieren. Die Position könnte mit einem Stoploss von 11,50 EUR eng abgesichert werden, um mögliche Verluste zu begrenzen. Das Chance-Risiko-Verhältnis (CRV) liegt bei diesem beispielhaften Setup bei 4.00. Alternativ wäre ein sofortiger Positionsaufbau möglich, wobei bei einem Akkumulieren bei Schwäche mit einem längerfristigen Anlagehorizont von mindesten sechs Monaten bis zu mehreren Jahren zu kalkulieren wäre.

Sie möchten ETFs an der Börse handeln?

LYNX bietet Ihnen den Handel des vorgestellten ETFs und vieler anderer ETFs direkt an der Heimatbörse an. Damit profitieren Sie von einem hohen Handelsvolumen und einem engen Spread.

Profitieren Sie als Daytrader, Anleger oder Investor von dem ausgezeichneten Angebot von LYNX, denn wir ermöglichen Ihnen den preiswerten Handel von Aktien, ETFs, Futures, Optionen, Forex u.v.m. Nehmen Sie sich die Zeit, unsere Gebühren mit denen der Konkurrenz zu vergleichen und handeln Sie in Zukunft über unsere professionelle Handelsplattform.

Sie möchten ausländische Aktienkurse oder ETF-Kurse in Euro umrechnen? Dann nutzen Sie unseren Währungsrechner für über 130 Währungen.

 

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN