Der vorgestellte ETF ermöglicht Anlegern ein Investment im Bereich strategischer Metalle und im Bereich Seltene Erden. Einzeltitel, die für viele Anleger nicht immer einfach und direkt an ihren Heimatbörsen in China, Australien, Kanada, den USA oder Japan zu erwerben sind, sind so gebündelt, direkt, transparent und börsentäglich handelbar.

Informationen zum Referenzindex – MVIS Global Rare Earth/Strategic Metals Index Total Return Net

Der dem ETF zugrundeliegende Referenzindex MVIS Global Rare Earth/Strategic Metals Index Total Return Net (Symbol: MVREMXTR / ISIN:DE000SLA0RF6 / WKN: SLA0RF) dient als Benchmark, für die Performance der größten und liquidesten Aktien im Bereich strategischer Metalle und Seltener Erden.

Der modifizierte, mit einer Kappungsgrenze von acht Prozent ausgestattete und gewichtende Index bündelt Unternehmen, die zumindest 50 Prozent ihres Umsatzes durch strategische Metalle und Seltene Erden erzielen oder alternativ Minenaktivitäten verzeichnen, die das Potenzial haben, ebenso zumindest 50 Prozent des Umsatzes der jeweiligen Gesellschaft zu erzielen.

Der Index beinhaltet Unternehmen aus den Bereichen des Raffinerie-, Recycling-Geschäfts oder auch direkte Produzenten strategischer Metalle und Seltener Erden. Der hier vorgestellte Index deckt über 90 Prozent des Aktienuniversums im Bereich strategischer Metalle und Seltener Erden ab.

Neben der Aufnahmeregel, dass die Konzerne zumindest 50 Prozent ihres Umsatzes direkt oder indirekt mit strategischen Metallen und Seltenen Erden erzielen müssen, müssen deren Wertpapiere auch einige Liquiditätsansprüche erfüllen. So muss die Aktiengesellschaft zumindest eine Marktkapitalisierung in Höhe von 150 Millionen US-Dollar aufweisen. Zudem ist ein Handelsvolumen von zumindest einer Million US-Dollar auf Dreimonatssicht erforderlich. Außerdem sollten zumindest 250.000 Aktien der Gesellschaft pro Monat gehandelt werden und dies auf Sicht der letzten sechs Monate.

Der Index wird hier in der Version eines Net Total Return als Referenz für den ETF verwendet. Alternativ gibt es auch noch einen Kursindex (Price Index) mit dem Symbol MVREMX. Der Referenzindex besteht gegenwärtig aus 21 Einzeltiteln, wurde am 13. Oktober 2010 veröffentlicht und hat eine Basis vom 28. Dezember 2007 von 1.000,00 Punkten. Der Index wird quartalsweise auf seine Zusammensetzung kontrolliert und gegebenenfalls angepasst – die nächste Überprüfung findet am 17. Dezember 2021 statt.

Die Berechnung des Index erfolgt in Echtzeit in der Basiswährung US-Dollar und wird von der Solactive AG von 01:00 Uhr bis 23:00 Uhr MEZ vorgenommen. Zum Stichtag des 04. Oktober wies der Index eine Gesamtmarktkapitalisierung von rund 101,97 Milliarden US-Dollar auf. (Daten gemäß MVIS Global Rare Earth/Strategic Metals Index Total Return Net-Factsheet und Daten von MVIS mit dem Stand vom 04. Oktober 2021)

Die Top-Positionen des ETF-Portfolios

Da der ETF die vollständig physische Replikationsmethode verwendet, werden die Wertpapiere direkt erworben. Aus diesem Grund besteht zwischen dem ETF-Portfolio und der Zusammensetzung des Referenzindex eine sehr hohe Deckungsgleichheit.

Die größten Positionen im Index sind mit 7,59 Prozent Zhejiang Huayou Cobalt Co. Ltd., mit 6,80 Prozent China Northern Rare Earth Group, mit 6,58 Prozent Ganfeng Lithium Co Ltd., mit 5,98 Prozent Tronox Holdings PLC, mit 5,94 Prozent Shenghe Resources Holding Co. Ltd., mit 5,70 Prozent Standard Lithium Ltd., mit 5,62 Prozent Liontown Resources Ltd., mit 5,58 Prozent Orocobre Ltd., mit 5,39 Prozent Lynas Rare Earth Ltd. und mit 5,13 Prozent Lithium Americas Corp.

Diese Top 10 Positionen bringen es bereits auf eine Gesamtgewichtung von 60,31 Prozent. Dies könnte dennoch gerade für eine ausreichende Diversifikation sprechen, denn das Gesamtportfolio des ETFs besteht nur noch aus 12 weiteren Positionen. (Daten in Bezug auf den ETF gemäß VanEck vom 04. Oktober 2021)

Portfolioallokation – China mit höchster Gewichtung

Da es sich beim dem ETF zugrundeliegenden Index um einen Sektorindex handelt, ist ein Anteil von 100,00 Prozent im Bereich Grundstoffe/Rohstoffe sicherlich nicht gerade verwunderlich.

In Bezug auf die Länderallokation liegt China mit 34,84 Prozent an vorderster Stelle. Nachfolgend wäre auch noch Australien mit 29,29 Prozent recht hoch gewichtet. Auf den weiteren Plätzen finden sich die USA mit 14,94 Prozent, Kanada mit 10,91 Prozent, die Niederlande mit 4,43 Prozent, Frankreich mit 3,71 Prozent und Japan mit 1,89 Prozent (das rohstoffabhängige Deutschland taucht hier erst gar nicht auf).

Aufgrund dieser Länderaufschlüsselung setzt sich das Portfolio vor allem aus Währungen, wie dem chinesischen Yuan, dem australischen Dollar, dem US-Dollar, dem kanadischen Dollar, dem Euro und dem japanischen Yen zusammen. (Daten gemäß VanEck vom 04. Oktober 2021)

VanEck Vectors Rare Earth and Strategic Metals UCITS ETF im Detail

Der ETF (Symbol: REMX – ISIN: IE0002PG6CA6 – WKN: A3CRL9) kann über die London Stock Exchange in US-Dollar erworben werden. Alternativ kann der ETF auch via Xetra oder via Borsa Italiana in Euro oder auch via LSE in britischen Pfund gekauft werden. Die Gesamtkostenquote beträgt 0,59 Prozent und die Ertragsverwendung des Fonds ist thesaurierend.

Im hier vorliegenden Fall ist die Fonds- und Handelswährung via LSE der US-Dollar. Aus diesem Grund addiert sich für Anleger aus dem Euroraum neben dem allgemeinen Kursrisiko auch ein Währungsrisiko. Der Fonds nutzt die vollständige physische Replikationsmethode und erwirbt die Aktien somit direkt. Der ETF wurde erst am 24. September 2021 aufgelegt und hat mit dem Stichtag des 04. Oktober 2021 ein Fondsvolumen in Höhe von 9,1 Millionen US-Dollar. (gemäß Daten von VanEck vvom 04. Oktober 2021)

Stark schwankende Langzeit-Performance des Referenzindex

Da der ETF erst vor kurzem aufgelegt wurde, findet sich noch nicht einmal eine 1-Monats-Performance. Ohnehin ist ein Performancevergleich unterjährig nicht geboten. Blicken wir demnach auf die Leistungen des Index.

Per Monatsende September 2021 konnte der Referenzindex im laufenden Jahr 2021 um satte 62,02 Prozent zulegen. Seit dem Startwert des Index vom 28. Dezember 2007 weist dieser zwar ein Minus von 25,86 Prozent auf, jedoch auf Sicht von fünf Jahren ein enormes Plus von 153,63 Prozent. (Daten vom 04. Oktober 2021 gemäß VanEck).

Expertenmeinung – knappe und extrem begehrte Rohstoffe

Besonders der Bereich Seltene Erden ist nicht ein erst vor wenigen Monaten entwickeltes Investmentthema, sondern ein seit vielen Jahren enorm wichtiger Rohstoffsektor. Dies gilt auch für den weiteren Bereich Strategische Metalle. Diese Rohstoffe werden auch nicht erst seit wenigen Monaten und Jahren benötigt. Mit den letzten Jahren hat sich die Bedeutung für diese Rohstoffe aber wesentlich erhöht. Wer hier die Rohstoffhoheit hat, diktiert den Markt und damit auch die Preise und kann sich nicht zu vergessen auch einen enormen Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Ländern verschaffen, die von den Importen dieser Rohstoffe enorm abhängig sind, wie beispielsweise Deutschland, Südkorea oder auch Japan.

Die Produktwelt, in denen strategische Metalle und auch Seltene Erden heutzutage benötigt werden wuchs in den letzten Jahren enorm. Die wichtigsten Industrien benötigen diese Grundstoffe heute für ihre Produktion, zum Beispiel im Rahmen der Produktion von Elektrofahrzeugen oder auch im Bereich der Erneuerbaren Energien beim Windturbinenbau. Außerdem spielt der gesamte Bereich der Verbraucherelektronik im Bereich der Nachfrage eine gewichtige Rolle. Kein Smartphone, Tablet, Notebook, Rechner, LCD-/LED- oder OLED-TV kommt ohne diese so wichtigen Grundstoffe aus.

Nicht zu vergessen sind auf der Nachfrageseite auch die Halbleiterproduzenten. Vor allem bei der derzeit ohnehin knappen Marktsituation sind Halbleiter (Mikrochips) für die Gesamtwirtschaft von existenzieller Bedeutung, denn ohne Halbleiter geht in der heutigen Industrie nicht mehr wirklich viel.

Der Markt für Seltene Erden und strategische Metalle dürfte auf absehbare Zeit möglicherweise noch angespannter werden, denn schließlich findet man China hier an exponierter Stelle. Mit zunehmenden Handelshemmnissen, Streitigkeiten zwischen China und den USA und auch mit Europa, könnten die Preise für diese Rohstoffe steigen und dementsprechend bei den hier im Referenzindex enthaltenen Konzernen für volle Kassen sorgen. Mit dem vorliegenden ETF deckt man somit nicht nur ein spannendes Anlagethema ab, sondern könnte von der künftigen Entwicklung wohl auch profitieren.

Mögliches Setup

Mit einem ETF in strategische Metalle und Seltene Erden investieren | Online Broker LYNX

Korrekturphasen wären zur Neuaufnahme von Positionen zu nutzen. Ein Kauf könnte bei 17,95 US-Dollar nach einem Rücksetzer erfolgen. Das Kursziel wäre bei 19,50 US-Dollar auszumachen. Die Position wäre mit einem Stoploss von 17,45 US-Dollar eng abzusichern. Das Chance-Risiko-Verhältnis liegt bei diesem Setup bei 3.10. Alternativ wäre im Falle eines längerfristigen Zeitfensters natürlich auch ein Akkumulieren bei Schwäche möglich.

Sie möchten an der Börse ETFs handeln?

LYNX bietet Ihnen als ETF-Broker selbstverständlich den Handel des vorgestellten ETFs an. Über den Online-Broker LYNX profitieren Sie als Daytrader, Anleger oder Investor von einem ausgezeichneten Angebot, denn wir ermöglichen Ihnen den preiswerten Handel von Aktien, ETFs, Futures, Optionen, Forex u.v.m. Nehmen Sie sich die Zeit, unsere Gebühren mit denen der Konkurrenz zu vergleichen und handeln Sie in Zukunft über unsere professionelle Handelsplattform.

Sie möchen auch mehr über andere ETFs erfahren?

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Dirk Friczewsky
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.