Mit dem Erwerb des im Artikel vorgestellten ETF erhalten Investoren einen liquiden, kostengünstigen, transparenten und direkten Zugang zu Unternehmen aus dem Bereich Cloud-Computing und damit zu einem enorm wachsenden Technologie-Megatrend.

Informationen zum Referenzindex BVP Nasdaq Emerging Cloud NTR Index

Der heutige Referenzindex des ETFs geht auf den Index BVP Cloud Index zurück, der im Jahr 2013 von Bessemer Venture Partners in Zusammenarbeit mit NASDAQ entwickelt und erstmals ab dem 16. August 2013 berechnet wurde. Der Index entwickelte sich zur Benchmark für das Anlageuniversum in Bezug auf die enorm expandierenden Cloud-Computing-Konzerne.

Im Jahr 2018 wurde dann der dem ETF zugrundeliegenden Referenzindex in Zusammenarbeit mit der NASDAQ entwickelt. Dieser trägt die Bezeichnung BVP Nasdaq Emerging Cloud NTR Index, hat das Handelssymbol EMCLOUD und eine Basis vom 02. Oktober 2018 von 1.000,00 Punkten.

Bessemer Venture Partners gehört seit über zwei Jahrzehnten zu den Investmentspezialisten im Bereich der Cloud-Computing-Industrie.

Der Index beinhaltet lediglich die Wertpapiere jener Unternehmen, die primär im Geschäftsbereich Cloud-Computing involviert sind und den beträchtlichen Teil ihrer Umsätze in diesem Sektor mit Cloud-Software oder Cloud-Computing-Dienstleistungen erzielen. Es werden nur Aktiengesellschaften in den Index aufgenommen, deren Wertpapiere an der Technologiebörse NASDAQ, der New Yorker Wertpapierbörse NYSE, der NYSE American oder der CBOE Exchange gehandelt werden. Die jeweiligen Einzeltitel müssen zumindest ein Handelsvolumen von 5 Millionen US-Dollar innerhalb der letzten drei Monate aufweisen, sowie eine Minimum-Marktkapitalisierung von 500 Millionen US-Dollar haben.

Der BVP Nasdaq Emerging Cloud NTR Index ist ein gleichgewichteter Index. Er wird in drei Berechnungsvarianten angeboten und zwar als Price Return-Index, als Total Return-Index und als Net Total Return-Index (Netto-Cash-Dividenden werden reinvestiert). Letztere Indexvariante wird hier für den ETF herangezogen. Die Indizes werden von 15:30 Uhr bis 23:16 Uhr sekündlich berechnet. (Daten gemäß BVP Nasdaq Emerging Cloud NTR Index-Methodology vom Oktober 2018)

WisdomTree Cloud Computing UCITS ETF im Detail

Der ETF (ISIN: IE00BJGWQN72 – WKN: A2PQVE) kann über die Börse London in US-Dollar erworben werden. Die jährliche Pauschalgebühr beträgt 0,40 Prozent und die Ertragsverwendung des Fonds ist thesaurierend. Die Fonds- und Handelswährung via Handelsplatz LSE ist der US-Dollar. Aus diesem Grund besteht für Anleger des Euroraums bei einer Investition neben dem allgemeinen Kursrisiko auch ein Währungsrisiko. Der ETF nutzt die vollständige physische Replikationsmethode und erwirbt die Aktien demnach direkt. Der ETF wurde am 03. September 2019 aufgelegt und wies mit dem Stichtag des 19. Juli 2021 ein AUM in Höhe von 683,117 Millionen US-Dollar auf.

Die wichtigsten Einzeltitel im ETF-Portfolio

Da der ETF die Wertpapiere direkt (vollständig physische Replikationsmethode) erwirbt, besteht zwischen den Positionen im ETF-Portfolio und der des Referenzindex keine sehr hohe Abweichung.

Die größten Positionen sind mit 3,02 Prozent Asana, mit 2,41 Prozent Cloudflare, mit 2,38 Prozent Dropbox, mit 2,35 Prozent Adobe, mit 2,35 Prozent Proofpoint, mit 2,32 Prozent Box, mit 2,25 Prozent Domo, mit 2,21 Prozent Mimecast, mit 2,05 Prozent Docusign und mit 2,01 Prozent Sprout Social.

Die Top 10 bringen es somit auf eine Gesamtgewichtung von 23,35 Prozent. Dies wäre unter Diversifikationsaspekten im Vergleich zu vielen weiteren internationalen Benchmarks als absolut ausreichend zu bezeichnen. (Daten gemäß WisdomTree vom 19. Juli 2021)

Sektoren-, Länder- und Währungsallokation – USA mit deutlicher Führungsrolle

Der bedeutendste Sektor ist der Bereich Informationstechnologie mit einem Anteil von 96,53 Prozent. Nachfolgend findet sich der Sektor Gesundheit mit 1,89 Prozent und der Bereich Basiskonsumgüter mit 1,58 Prozent.

In Bezug auf die Länderverteilung wird die Dominanz der USA mit einem Anteil von 92,71 Prozent besonders deutlich. Auf den weiteren Plätzen befinden sich Israel mit 2,80 Prozent, Kanada mit 1,92 Prozent, Australien mit 1,90 Prozent und China mit 0,66 Prozent.

Die Währungsallokation dürfte mit einem US-Dollar-Anteil von über 90 Prozent zu vernachlässigen sein. (Daten gemäß WisdomTree vom 19. Juli 2021)

Performance – Referenzindex vor allem langfristig die Kursrakete

Der ETF konnte im ersten Halbjahr 2021 um 4,30 Prozent hinzugewinnen, der Referenzindex erzielte im Vergleichszeitraum ein Plus von 4,67 Prozent. Auf Sicht eines Jahres lag der Zuwachs beim ETF bei 43,36 Prozent und der des Referenzindex bei 44,11 Prozent.

Seit der Auflage des ETFs im September 2019 konnte dieser um 55,15 Prozent im Wert zulegen, während der Referenzindex ein Plus von 55,92 Prozent erzielte.

Die Performanceunterscheide sind somit im Rahmen und größtenteils auf Transaktionskosten und Gebühren zurückzuführen. Übrigens: Der Referenzindex konnte seit seiner Auflage im August 2013 eine wahnsinnig hohe Performance von rund 1.095 Prozent erzielen. (Daten mit dem Stand des 30. Juni 2021 gemäß WisomTree)

Expertenmeinung – Cloud-Computing hat weiter Potenzial

Der Wirtschaftsbereich Cloud-Computing könnte auch in den nächsten Jahren ein hohes Potenzial aufweisen. Die Nachfrage nach Cloud-Software und Cloud-Services dürfte in einer Welt mit zunehmender Digitalisierung auf absehbare Zeit noch steigen. In den letzten Jahren ist der Bereich Cloud-Computing zu einem der weltweit wichtigsten Trends innerhalb der IT- und Software-Branche geworden. Dieser Megatrend könnte für Anleger auch weiterhin noch langfristige Chancen bieten. Kurz- bis mittelfristig wäre aber auch dieser Investmentbereich nicht von Aktienmarktkorrekturen auszunehmen. Wertpapiere aus dem Bereich des Cloud-Computing könnten sogar von einer erhöhten Volatilität betroffen sein. Dies zumindest wäre bei einem Investment in diesem Sektor zu bedenken.

Das Cloud-Computing und das damit zusammenhängende Angebotsspektrum im Bereich Software und Dienstleistungen dürfte in den kommenden Quartalen und Jahren noch weiter ausgebaut werden. Die Zukunft des Softwaremarktes könnte zu einem erheblichen Anteil auch von der schnellen und sicheren Erreichbarkeit von Daten abhängen. Das bezieht sich nicht nur auf die Angebotsseite, sondern auch auf die Nachfrageseite im Cloud-Business. Außerdem bezieht sich dies nicht nur auf die zum Beispiel im Dow Jones, S&P500, EuroStoxx50 oder Nikkei225 börsengelistete Großkonzerne, die beispielsweise Cloud-Lösungen von SAP, Salesforce.com, Oracle oder Microsoft nutzen, sondern auch auf mittelständische Unternehmen oder gar Kleinunternehmen.

Der reibungslose, schnelle und sichere Datenzugang, die ebenso sichere und dezentrale Verarbeitung von Daten ist für viele Unternehmen und ihre Geschäftsmodelle heute essentiell geworden. Dabei muss erwähnt werden, dass die Zeit des Cloud-Computing immer noch nicht in den meisten Unternehmen angekommen ist und noch lange nicht bei den Behörden, Verwaltungen, weiteren Organisationen und mehr. Der Wandel von der herkömmlichen IT-Infrastruktur zur vermehrten Nutzung der Cloud-Infrastruktur könnte daher auch für Investoren noch länger vielversprechend sein.

In der Gesamtbetrachtung könnte der Markt des Cloud-Computing zum Beispiel allein in zwei wichtigen Bereichen weiteren Antrieb erfahren, nämlich in Bezug auf das Wachstum bei der Verwendung von Cloud-Software und im Bereich des zunehmenden, erreichbaren Datenvolumens.

Mögliches Setup

Mit einem ETF die Anlagechancen im Bereich des Cloud-Computing wahrnehmen | Online Broker LYNX

Vor einem Kauf sollte eine leichte Korrektur- oder Konsolidierungsphase abgewartet werden. Nach dieser Phase wäre ein Kauf bei 52,10 US-Dollar denkbar, der das Ziel bei 61,50 US-Dollar hätte. Die Position wäre zum Beispiel mit einem Stoploss von 49,50 US-Dollar abzusichern. Das Chance-Risiko-Verhältnis liegt bei diesem Setup bei 3.62.

Näheres zum Emittenten WisdomTree: Die WisdomTree Investments wurde 2006 gegründet, hat ihren Sitz in New York und legt seitdem unter anderem ETFs auf. Mit dem Stand des 19. Juli 2021 weisen die von WisdomTree veröffentlichten ETPs ein AUM in Höhe von 29,112 Mrd. US-Dollar auf. Zum 10. April 2018 übernahm WisdomTree das börsengehandelte Rohstoff, Devisen- und Short-Leveraged-Geschäft des Anbieters ETF Securities in Europa mit einem Volumen von 18 Mrd. US-Dollar.

Die Verwahrstelle in Bezug auf das Produkt ist die State Street Custodial Services Ireland Limited, der Administrator State Street Fund Services Ireland Limited und der Fondmanager die Irish Life Investment Managers. Als Wirtschaftsprüfer ist die Ernst & Young Ireland tätig. Man erkennt hieran, dass in Bezug auf das Produkt nur Top-Unternehmen involviert sind.

Sie möchten an der Börse ETFs handeln?

LYNX bietet Ihnen als ETF-Broker selbstverständlich den Handel des vorgestellten ETFs an. Über den Online-Broker LYNX profitieren Sie als Daytrader, Anleger oder Investor von einem ausgezeichneten Angebot, denn wir ermöglichen Ihnen den preiswerten Handel von Aktien, ETFs, Futures, Optionen, Forex u.v.m. Nehmen Sie sich die Zeit, unsere Gebühren mit denen der Konkurrenz zu vergleichen und handeln Sie in Zukunft über unsere professionelle Handelsplattform.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Dirk Friczewsky
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.