Ein ETF in den marktbreiten US-Leitindex S&P 500 | ETF der Woche | Online Broker LYNX

Der US-Leitindex S&P 500 gilt als eines der wichtigsten Barometer für die US-Wirtschaft und besteht aus den über 500 größten US-Aktiengesellschaften. Mit dem hier näher vorgestellten ETF, dem Vanguard S&P 500 UCITS ETF (ISIN: IE00B3XXRP09 – WKN: A1JX53 – Symbol: VUSD – Währung: USD) können Investoren mit nur einem Klick den gesamten hier zu Grunde gelegten Referenzindex S&P 500 Net Total Return in ihr Depot buchen und neben der reinen Performance auch von den zusätzlich ausgeschütteten Dividenden profitieren.

Informationen zum Referenzindex S&P 500 – einer der weltweit meistbeachteten Aktienindizes

Der Referenzindex S&P 500 (Standard and Poor´s 500 Index) ist ein von S&P herausgegebener, marktbreiter US-Index. Neben dem Dow Jones und dem NASDAQ 100 ist der S&P 500 (auch mit dem Symbol SPX abgekürzt) ein weltweit beachteter Aktienindex. Wenn über den S&P 500 berichtet wird, so bezieht man sich in der Presse in der Regel auf den Kursindex, der keine Dividenden und Bezugsrechtserlöse beinhaltet. Die hier für den ETF zu Grunde gelegte Indexvariante ist die des Net Total Return mit dem Indexticker SPTR500N. Diese Indexvariante beinhaltet den Kurs zuzüglich der Nettobardividende, also abzüglich der Quellensteuer. Der S&P 500 beinhaltet die besten US-Konzerne quer durch alle Sektoren und steht somit für einen marktbreiten Ansatz. Der Index bildet einen echten Querschnitt der gesamten US-Wirtschaft ab und repräsentiert rund 80 Prozent des US-amerikanischen Aktienuniversums.

Der S&P 500 ist ein streubesitzadjustierter und die Marktkapitalisierung gewichtender Index. Er wird auf seine Zusammensetzung quartalsweise im März, Juni, September und Dezember überprüft und gegebenenfalls angepasst. Der Index wird in Echtzeit berechnet. Neben dem US-Dollar wird auch eine Berechnung in australischen Dollar, kanadischen Dollar, brasilianischem Real, Schweizer Franken, Euro, britischen Pfund, Hongkong Dollar, japanischen Yen, mexikanischen Peso und in Singapur Dollar angeboten. Der Index wird zu den Kernhandelszeiten an der Wall Street berechnet und gehandelt, also von 15:30 Uhr bis 22:00 Uhr MEZ bzw. von 09:30 Uhr bis 16:00 Uhr EST. Der Index hat eine Basis vom 03. Januar 1928 und wurde am 04. März 1957 lanciert. Zum Zeitpunkt dieser Analyse besteht der S&P 500 aus 505 Einzeltiteln mit einer Gesamtmarktkapitalisierung von 28,474 Billionen US-Dollar.

Um in den Index aufgenommen zu werden, müssen die Konzerne auch US-Firmen sein und eine Marktkapitalisierung von mindestens 8,2 Milliarden US-Dollar haben. Zudem muss der Streubesitzanteil eine Marktkapitalisierung von zumindest 4,1 Milliarden US-Dollar haben. ADRs, ADS, ETFs werden nicht in den S&P 500 aufgenommen. Auch müssen die Konzerne ein positives EPS aufweisen und das für vier Quartale nacheinander.

Insgesamt hohe Marktvolumina den S&P 500 betreffend, kommen auch durch den Index-Future-Handel zustande, sowie durch den Handel von Index-Optionen. Außerdem bildet der S&P 500 die Grundlage für den VIX, den Volatilitätsindex der Chicago Board Options Exchange (CBOE).

Vanguard S&P 500 UCITS ETF im Detail

Der ETF kann über die London Stock Exchange in der Handelswährung US-Dollar erworben werden, die auch der Fondswährung entspricht. Für Euro-Investoren addiert sich somit zum allgemeinen Kursrisiko auch noch das Währungsrisiko hinzu. Die jährliche Pauschalgebühr beträgt 0,07 Prozent und die Ertragsverwendung des Fonds ist ausschüttend. Die Ausschüttung erfolgt vierteljährliche. Der ETF nutzt die vollständige physische Replikationsmethode und erwirbt die Aktien demnach direkt. Der ETF wurde am 22. Mai 2012 aufgelegt und hat mit dem Stichtag des 31. Juli 2020 ein Fondsvolumen in Höhe von 25,9 Mrd. US-Dollar.

Die Top 10 Positionen des ETFs sind auch gleichzeitig die Top-US-Aktien

Die größten Positionen sind mit 6,39 Prozent Apple, mit 5,74 Prozent Microsoft, mit 4,89 Prozent Amazon.com, mit 2,25 Prozent Facebook A-Aktien, mit 1,63 Prozent Alphabet A-Aktien, mit 1,62 Prozent Alphabet C-Aktien, mit 1,42 Prozent Johnson & Johnson, mit 1,41 Prozent Berkshire Hathaway B-Aktien, mit 1,20 Prozent Procter & Gamble und mit 1,19 Prozent Visa A-Aktien.

Diese Top 10 bringen es somit auf eine Gesamtgewichtung von 27,74 Prozent. Aufgrund dieser Gewichtung kann noch von einer ausreichenden Diversifikation ausgegangen werden, denn schließlich weist das Gesamtportfolio 505 Positionen auf. (Daten gemäß des Vanguard-Factsheets vom 31. Juli 2020)

Einzelheiten zur Sektoren- Währungs- und Länderallokation

Die wichtigsten Sektoren sind mit 27,5 Prozent IT, mit 14,6 Prozent Gesundheitswesen, mit 11,2 Prozent Nicht-Basiskonsumgüter, mit 10,9 Prozent Kommunikationsdienstleistungen und mit 9,9 Prozent Finanzen. Auf den weiteren Plätzen finden sich noch die Sektoren Industrie, Basiskonsumgüter, Versorgungsbetriebe, Immobilien, Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe und Energie.

Die Länder- und Währungsallokation weist zu 100 Prozent USA und den US-Dollar (USD) auf. (Daten gemäß des Vanguard-Factsheets vom 31. Juli 2020)

Unfassbar starke Performance – Die Corporate America kann langfristig überzeugen

In den letzten drei Jahren erreichte der ETF ein Plus von 11,59 Prozent, in den letzten fünf Jahren ein Plus von 69,01 Prozent (seit der Auflegung sogar ultrastarke 185,34 Prozent). Der Referenzindex konnte in den letzten drei Jahren um 11,29 Prozent zulegen und in den letzten fünf Jahren um 38,05 Prozent hinzugewinnen. Der Index weist eine 10-Jahres-Performance von 243,47 Prozent auf. (da der ETF erst im Mai 2012 aufgelegt wurde, ist diesen Zeitraum betreffend, kein Vergleich möglich). (Performancedaten in Bezug auf Referenzindex gemäß Vanguard-Factsheet vom 31. Juli 2020)

Expertenmeinung – billiges Geld, Stimuli und die Hoffnung auf einen Covid-19-Impfstoff treiben

Viele Theorien, wie sich der US-Aktienmarkt erholen könnte, wurden seit dem massiven Ausbruch von Covid-19 publiziert. Dabei wurde unter anderem auch viel von einer sogenannten U- oder V-Formation gesprochen. Wer sich nun den Kursverlauf des S&P 500 Index genauer betrachtet, der wird feststellen, dass dieser die V-Formation bereits vollendet hat. Das alte Rekordhoch vom 19. Februar 2020 mit 3.393,52 Punkten wurde schon erreicht und ist nur noch eine weitere Marke in der Geschichte des S&P 500. Nun muss man jedoch klar darauf hinweisen, dass die Börse der Realwirtschaft nicht nur zeitlich immer vorwegläuft, sondern sich jüngst besonders von der Realwirtschaft entkoppelt haben dürfte. Dies ist nicht nur allein dem billigen Geld der US-Notenbank (Federal Reserve) zuzuschreiben, sondern auch dem aus über 2 Billionen US-Dollar bestehenden Rettungspaket der US-Politik. Die derzeit angelaufene weitere Aufwertung des S&P 500 führte zur Komplettierung der V-Formation. Der S&P 500 dürfte somit zusätzlich ein neues Fiskalpaket einpreisen und obendrein in der Hoffnung auf ein baldiges Erscheinen eines Covid-19-Impstoffes weiter anziehen.

Exakt dieses Szenario beschrieben auch die Experten der US-Investmentbank Goldman Sachs in ihrem zuletzt veröffentlichten Research-Report. Die US-Bank Goldman Sachs hob das Kursziel für den S&P 500 bis zum Jahresende auf 3.600 Punkte an. Man begründete diese Anhebung damit, dass ein Covid-19-Impfstoff möglicherweise schon im November 2020 bereitstehen könnte und dieser dann im Frühjahr 2021 an die Bevölkerung verteilt werden könnte. Auch die US-Investmentbank Morgan Stanley gibt dem S&P 500 in ihrem Bullen-Szenario Luft bis zur Marke von 3.700 Punkten, allerdings versah man dieses Ziel mit der Zeitspanne bis zur Mitte des Jahres 2021. Sollten sich also die Kennzahlen der S&P 500-Konzerne in der Breite wieder verbessern, dürfte der S&P 500 durchaus neue Rekordhochs erreichen.

Ein ETF auf den S&P 500 Index sollte zu jedem diversifizierten ETF-Portfolio hinzugehören. Natürlich gibt es deutlich mehr als ein Dutzend von Produkten in Form von UCITS ETFs, doch dieser hier vorgestellte ist neben dem Produkt von iShares einer der ETFs mit dem größten Fondsvolumen.

Mögliches Setup

Ein Neueinstieg wäre nach einer Konsolidierung anzuraten. Ein Kauf wäre beispielsweise bei der Marke von 62,95 US-Dollar zu lancieren. Die Position wäre mit einem Stop-Loss zur Verlustbegrenzung bei 59,95 US-Dollar abzusichern. Das Ziel wäre bei 69,95 US-Dollar zu sehen. Das Chance-Risiko-Verhältnis (CRV) liegt bei diesem Setup bei 2,33.

Der Emittent Vanguard Group: Die Vanguard Group Incorporated ist 1975 gegründet worden und verwaltet mit dem Stand des 31. Dezember 2019 ein Kundenvermögen in Höhe von 6,2 Billionen US-Dollar. Insgesamt bietet die Gesellschaft 192 Fonds in den USA und 232 außerhalb der USA. Vanguard hat den Firmensitz in Valley Forge im US-Bundesstaat Pennsylvania und hat über 17.600 Mitarbeiter. Die Eigentümerstruktur des Konzerns ist genossenschaftlich.

Über den Indexanbieter S&P Dow Jones Indices: Der Indexanbieter S&P Dow Jones Indices ist dem Konzern S&P Global – der ehemaligen McGraw Hill Financial Incorporated zuzurechnen. Das Unternehmen kann auf eine über 160 Jahre alte Historie verweisen. S&P Global hat seinen Sitz in New York City und besteht neben der Division S&P Dow Jones Indices noch aus den Divisionen S&P Global Ratings, S&P Global Market Intelligence und S&P Global Platts. Insgesamt spielt der Konzern somit eine recht prominente Rolle in der globalen Börsenlandschaft. Man vergibt Kredit-Ratings, kreiert Indizes wie unter anderem den S&P100, S&P 500, S&P MidCap400 oder den S&P SmallCap600 und ist zudem Analyse und Datenlieferant im Bereich der globalen Aktien- und Rohstoffmärkte.

Sie möchten ETFs an der Börse handeln?

LYNX bietet Ihnen den Handel des vorgestellten ETFs und vieler anderer ETFs direkt an der Heimatbörse an. Damit profitieren Sie von einem hohen Handelsvolumen und einem engen Spread.

Profitieren Sie als Daytrader, Anleger oder Investor von dem ausgezeichneten Angebot von LYNX, denn wir ermöglichen Ihnen den preiswerten Handel von Aktien, ETFs, Futures, Optionen, Forex u.v.m. Nehmen Sie sich die Zeit, unsere Gebühren mit denen der Konkurrenz zu vergleichen und handeln Sie in Zukunft über unsere professionelle Handelsplattform.

Sie möchten ausländische Aktienkurse oder ETF-Kurse in Euro umrechnen? Dann nutzen Sie unseren Währungsrechner für über 130 Währungen.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Dirk Friczewsky, Technischer Analyst | LYNX Börsenexperten
Nachricht schicken an Dirk Friczewsky
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.