Das Geschäftsfeld der Cannabis-, Hanf- und CBD-Industrie mit einem ETF handeln - ETF der Woche | Online Broker LYNX

Der vorgestellte ETF von HAN ist der erste und immer noch einzige in Europa verfügbare UCITS-ETF, der dem Anleger eine Möglichkeit bietet, vereinfacht, transparent, günstig und gleichzeitig gestreut, in Unternehmen aus der Cannabis-, Hanf- und CBD-Industrie zu investieren.

Informationen zum Referenzindex Solactive Medical Cannabis and Wellness Equity Index (NTR)

Der Referenzindex Medical Cannabis and Wellness Equity Index (NTR) (DE000SLA93H4) besteht zum Zeitpunkt dieser Analyse aus 12 Wertpapieren von Aktiengesellschaften, die im Bereich der medizinischen Cannabisindustrie, sowie der Hanf- und CBD-Industrie tätig sind. Die medizinische Cannabisindustrie zielt rein auf Cannabisprodukte für medizinische Zwecke ab, die den Patienten aufgrund der Verordnung durch Ärzte verabreicht werden (dürfen). Die hier im Index inkludierte Cannabisindustrie besteht also aus Produzenten, sowie Vertriebsgesellschaften für legales, medizinisches Cannabis.

Zusätzlich sind im Index auch Biotechnologieunternehmen enthalten, die im direkten Zusammenhang im Geschäftsfeld des medizinischen Cannabis Forschung und auch die weitere Entwicklung von Cannabinoiden betreiben. Ferner besteht der Index aus Zulieferern, wie beispielsweise Unternehmen, die Equipment für den Herstellungsprozess bereitstellen oder dessen Effizienz steigern. Zu nennen wären hier Produzenten von Hydrokulturen, Beleuchtungen, Pflanzennährstoffen bis hin zu Herstellern von Labortechnik- und zubehör.

Im Index sind nur Aktiengesellschaften entwickelter Länder enthalten, die an der NYSE und NASDAQ in den USA oder an der TSX und TSX Venture in Kanada gelistet sind. Die jeweilige Liquidität der Einzelwerte ist ein weiterer wichtiger Punkt. Es werden nur Werte in den Index aufgenommen, die täglich über ein Handelsvolumen von mindestens 250.000 US-Dollar und zudem über eine Marktkapitalisierung in Höhe von mindestens 50 Millionen US-Dollar verfügen – bestehende Indexmitglieder bleiben bis zu einer Marktkapitalisierung von 40 Millionen US-Dollar im Index.

Der Referenzindex wird von Solactive publiziert und in der Indexwährung US-Dollar in der Version eines Net Total Return Index alle 15 Sekunden von 01:00 Uhr bis 22:50 Uhr börsentäglich berechnet. Zusätzlich wird börsentäglich eine end-of-day-Berechnung bereitgestellt. Die Basis des Index von 1.000,00 Punkten stammt vom 30. November 2018. Die Indexzusammensetzung wird, wenn notwendig unterjährig, ansonsten einmal jährlich überprüft und gegebenenfalls angepasst. Nach der nächsten Ausbalancierung werden dem Referenzindex weitere Einzeltitel, wie zum Beispiel Akerna Corp., Alkaline WTR, CBDMD, Khirion Life Sciences und Tetra Bio-Pharma, hinzugefügt. (Daten gemäß Guideline-Factsheet von Solactive vom 20. Februar 2020)

The Medical Cannabis and Wellness UCITS ETF im Detail

Der ETF kann via London Stock Exchange in der Handelswährung US-Dollar erworben werden, alternativ ist auch der Erwerb in Euro via Xetra oder in britischen Pfund via LSE möglich. Die Fondswährung ist US-Dollar. Anleger aus dem Euroraum beachten deshalb neben dem allgemeinen Kursrisiko ebenso das sich addierende Währungsrisiko. Der ETF nutzt die vollständig physische Replikationsmethode und erwirbt die Aktien aus dem Referenzindex direkt. Die Gesamtkostenquote beträgt 0,80 Prozent und die Ertragsverwendung des Fonds ist thesaurierend. Der ETF wurde am 09. Januar 2020 aufgelegt und hat mit dem Stichtag des 21. Februar ein NAV in Höhe von 7,976 Mio. US-Dollar. (NAV-Berechnung erfolgte mit einem Kurs von 8,07 USD je Wertpapier)

Top-Positionen im Referenzindex und ETF

Aufgrund der vollständig physischen Replikationsmethode besteht zwischen der Zusammensetzung des Referenzindex und der des ETFs eine hohe Deckungsgleichheit. Die Top-5-Positionen des Referenzindex sind Innovative Industrial Proper mit 15,12 Prozent, GW Pharmaceuticals mit 13,40 Prozent, Cotts Miracle mit 13,28 Prozent, Corbus Pharmaceuticals mit 13,26 Prozent und Amyrys mit 9,28 Prozent Gewichtung. Diese Top-5-Positionen weisen bereits eine Gesamtgewichtung von 64,34 Prozent auf. Von einer ausreichenden Diversifikation kann man im vorliegenden Fall aufgrund nur noch 7 weiterer Einzeltitel nicht unbedingt ausgehen. (Daten gemäß Factsheet von Solactive vom 24. Februar)

Länder- und Währungsallokation – die USA bilden das Schwergewicht

Der Länderanteil der USA ist mit 74,1 Prozent dominierend. Auf den weiteren Plätzen finden sich Großbritannien mit 13,4 Prozent und Kanada mit 12,5 Prozent. Auch im Bereich der Währungsallokation liegt aufgrund der US-Dominanz der US-Dollar mit 87,5 Prozent weit vorne, der kanadische Dollar liegt bei einem Anteil von 12,5 Prozent. (Daten gemäß Factsheet von Solactive vom 24. Februar 2020)

Referenzindex weist hohe negative Performance auf

Der ETF wurde erst im Januar 2020 lanciert. Aus diesem Grund sind direkte Performancevergleiche mit dem Referenzindex noch nicht möglich. Die Performance des Referenzindex jedoch spricht bis dato nicht gerade von einer freundlichen Entwicklung, denn das Minus beträgt seit dem Jahresanfang 0,7 Prozent. Seit der Einführung des Index leigt das Minus sogar bei 29,3 Prozent. (Performancedaten in Bezug auf den Referenzindex gemäß Factsheet von Solactive vom 24. Februar 2020)

Expertenmeinung – medizinisch verordnetes Cannabis mehr als nur blauer Dunst

Die Cannabis-, Hanf- und CBD-Industrie ist alles andere als ein minder wichtiger Wirtschaftszweig. Vor allem in den USA und Kanada bezeichnet man diesen Teil der Industrie als Pot-Industry oder eben als Marijuana Incorporated. Diese Industrie sollte man keinesfalls belächeln oder mal so eben als unwichtig unter den Tisch fallen lassen, denn allein im Jahr 2019 hat der globale Marijauna Market einen geschätzten Wert von rund 17,7 Milliarden US-Dollar. Einer Analyse von Grand View Research zufolge soll die jährliche Wachstumsrate in den nächsten Jahren und bis zum Jahr 2027 beachtliche 18,1 Prozent betragen. Dies würde zu einer Gesamtbewertung von 73,6 Milliarden US-Dollar im Jahr 2027 führen.

Den mit rund 71 Prozent größten Anteil am Gesamtgeschäft des Marijuana Market hat der Bereich des medizinischen Cannabis. Dies ist darauf zurückzuführen, dass immer mehr Cannabis zur Behandlung von Schmerzen und auch bei schweren Krankheiten wie Krebs, Arthritis, Parkinson, Alzheimer oder andersartiger Nervenkrankheiten, sowie bei chronischen Krankheitsverläufen ärztlich verordnet wird.

In den USA ist es in den letzten Jahren regelrecht zu einer Legalisierungswelle von medizinisch verordnetem Cannabis gekommen – mittlerweile sind es 33 US-Bundesstaaten. Zusätzlich ist der private Gebrauch von Cannabis für Erwachsene in 11 US-Bundesstaaten und dem District of Columbia erlaubt worden. Deshalb ist den Angaben von Grand View Research auch der Anteil der USA am weltweiten Marijuana Market mit insgesamt 88,4 Prozent in 2019 so hoch. Weitere Legalisierungen in einer Reihe von Ländern in Europa und auch in Asien-Pazifik könnten somit die Nachfrage nach medizinischen Cannabis-Produkten steigern helfen. Dies könnte dem Marijuana Market dann auch wieder Dampf geben.

Mögliches Setup

Das Geschäftsfeld der Cannabis-, Hanf- und CBD-Industrie mit einem ETF handeln - ETF der Woche | Online Broker LYNX

Eine sich fortsetzende Kurskorrektur von ein paar Handelstagen könnte eine Chance für eine Neupositionierung eröffnen. Ein Kauf könnte bei 7,90 USD umgesetzt werden. Ein erstes mögliches Kursziel wäre bei 9,80 USD zu verorten. Die Position wäre mit einem Stoploss von 7,40 USD zu Verlustbegrenzung eng abzusichern. Das Chance-Risiko-Verhältnis liegt bei diesem beispielhaften Setup bei 3.80.

Über HANetf: HANetf ist ein unabhängiger Anbieter von UCITS ETFs, der mit weiteren Asset Management Gesellschaften zusammenarbeitet, um europäischen ETF-Anlegern eine differenzierte, moderne und innovative Abdeckung von Investmentthemen bereitzustellen. HANetf hat den Sitz in London im Vereinigten Königreich. Zum Netzwerk der autorisierten Partner gehören zum Beispiel auch namhafte Investmentbanken, wie Citigroup, JPMorgan und Société Générale.

Über Solactive: Solactive ist ein 2007 unter dem Namen Structured Solutions gegründeter deutscher Anbieter für Indexlösungen. Dabei bietet Solactive seine Leistungen der Finanzindustrie global für alle Asset Klassen an. Die Indexprodukte werden entwickelt, berechnet und vermarktet. Zum Zeitpunkt des Januar 2019 nutzten rund 400 internationale Kunden aus der Finanzindustrie die Produkte von Solactive und haben über 380 ETFs mit einem Gesamtvolumen über 200 Mrd. US-Dollar auf Solactive-Indizes aufgelegt. Solactive hat seinen Firmensitz in Frankfurt und ist ferner in Berlin, Dresden, Toronto und Hongkong vertreten.

Sie möchten ETFs an der Börse handeln?

LYNX bietet Ihnen den Handel des vorgestellten ETFs und vieler anderer ETFs direkt an der Heimatbörse an. Damit profitieren Sie von einem hohen Handelsvolumen und einem engen Spread.

Profitieren Sie als Daytrader, Anleger oder Investor von dem ausgezeichneten Angebot von LYNX, denn wir ermöglichen Ihnen den preiswerten Handel von Aktien, ETFs, Futures, Optionen, Forex u.v.m. Nehmen Sie sich die Zeit, unsere Gebühren mit denen der Konkurrenz zu vergleichen und handeln Sie in Zukunft über unsere professionelle Handelsplattform.

Sie möchten ausländische Aktienkurse oder ETF-Kurse in Euro umrechnen? Dann nutzen Sie unseren Währungsrechner für über 130 Währungen.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Displaying today's chart


Dirk Friczewsky, Technischer Analyst | LYNX Börsenexperten
Nachricht schicken an Dirk Friczewsky
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.