Chinas Wirtschaft einfach ins Depot buchen | Online Broker LYNX

Der vorgestellte ETF bietet einem Investor einen einfachen, transparenten und sehr breit diversifizierten Zugang zum chinesischen Aktienmarkt einschließlich der A-Aktien und auch der Offshore-Notierungen.

Informationen zum Referenzindex S&P China 500

Der Referenzindex „S&P China 500 (USD) Index“ setzt sich aus den größten und liquidesten Aktien chinesischer Unternehmen zusammen. Alle chinesischen Akteilklassen, auch A-Aktien und Offshore-Listings werden in den Index mit einbezogen. Um in den Index aufgenommen werden zu können, müssen die Wertpapiere eine streubesitzadjustierte Marktkapitalisierung von mindestens 300 Millionen US-Dollar aufweisen und in den letzten sechs Monaten ein tägliches Handelsvolumen von mindestens 1 Million US-Dollar erreicht haben. Die Kriterien für bereits im Index einbezogene Werte liegen bei einer streubesitzadjustierten Marktkapitalisierung von 250 Millionen US-Dollar und einem täglichen Handelsvolumen von 0,8 Millionen US-Dollar.

Der Index wird halbjährlich im Juni und Dezember ausbalanciert und in Echtzeit berechnet. Die Berechnung wird in US-Dollar, Euro, kanadischen Dollar, britischen Pfund, Hongkong-Dollar, Singapur-Dollar und chinesischen Renminbi (chinesischer Yuan) angeboten. Am 28. August 2015 wurde der Index lanciert, seine Basis datiert auf den 16. Juni 2006. Der Referenzindex besteht insgesamt aus 564 Einzeltiteln und weist eine Gesamtmarktkapitalisierung in Höhe von 6,996 Billionen US-Dollar auf. (Daten gemäß S&P Dow Jones Indices vom 31. Oktober 2019)

ICBCCS WisdomTree S&P China 500 UCITS ETF im Detail

Das vorliegende Produkt kann an der London Stock Exchange in US-Dollar gehandelt werden. Sowohl die Handelswährung, als auch die Basiswährung ist der US-Dollar (USD). Der ETF nutzt die vollständig physische Replikationsmethode und erwirbt die Aktien aus dem Referenzindex damit direkt. Die Gesamtkostenquote beträgt 0,75 Prozent und die Ertragsverwendung des Fonds ist ausschüttend. Der ETF wurde am 26. Juli 2016 aufgelegt und hat mit dem Stichtag des 25. November 2019 ein NAV in Höhe von 410.880.760,80 Yuan.

Die größten Positionen des ETF-Portfolios

Aufgrund der (optimierten) vollständig physischen Abbildungsmethode besteht zwischen der Zusammensetzung des Referenzindex und der des ETF-Portfolios eine recht hohe Deckungsgleichheit.

Die größte Einzelposition mit einem Anteil von 8,53 Prozent ist „Alibaba“. Auf den weiteren Plätzen folgen „Tencent“ mit 7,38 Prozent, „Ping An Insurance A-Aktien“ mit 3,69 Prozent, „Kweichow Moutai“ mit 2,50 Prozent, „China Construction Bank“ mit 2,48 Prozent, „China Merchants Bank“ mit 2,12 Prozent, „Ping An Insurance“ mit 1,95 Prozent, „Industrial & Commercial Bank of China“ mit 1,76 Prozent, „China Mobile“ mit 1,41 Prozent und „Industrial Bank“ mit 1,35 Prozent.

Diese Top-10 kommen auf eine Gewichtung von 33,17 Prozent. Aufgrund dieser Gewichtung kann von einer ausreichenden Diversifikation gesprochen werden. (Daten gemäß WisdomTree vom 31. Oktober 2019)

Portfolioallokation – die wichtigsten Sektoren, Länder und Währungen

Die Top5-Sektoren mit der höchsten Gewichtung sind mit einem Anteil von 22,59 Prozent „Finanzen“, mit 19,02 Prozent „Nicht-Basiskonsumgüter“, mit 11,00 Prozent „Telekommunikationsdienste“, mit 9,45 Prozent „Industrie“ und mit rund 7,60 Prozent „Informationstechnologie“.

Da es sich um einen chinesischen Referenzindex handelt, weist die Länderallokation mit 95,32 Prozent China den bei weitem wichtigsten Anteil zu. Der Anteil Hongkongs liegt hier bei 4,68 Prozent. Neben dem chinesischen Renminbi befindet sich somit auch noch der Hongkong-Dollar als weitere Währung im Portfolio. (Daten gemäß WisdomTree vom 31. Oktober 2019)

Starke Performance seit Jahresanfang

Seit Jahresanfang konnte der ETF um 15,92 Prozent zulegen. Der Referenzindex wies im Vergleichszeitraum eine Performance von 19,58 Prozent auf. Aufgrund der Gesamtkostenquote des ETF-Produktes in Höhe von 0,75 Prozent, sowie von Transaktionskosten muss man bei dieser Performancedifferenz zumindest von einem höheren Tracking-Error sprechen.

Zwar kann die Performance allgemein als durchaus sehr zufriedenstellend bezeichnet werden, doch eine Differenz von 3,66 Prozent ist zu hoch. Diese fußt höchstwahrscheinlich auf dem sich sehr ungünstig entwickelten Wechselkurs der chinesischen Währung zum US-Dollar. Rund um den Handelskonflikt wertete die chinesische Währung gegenüber dem US-Dollar kräftig ab. (Performancedaten in Bezug auf den ETF und den Referenzindex gemäß WisdomTree vom 31. Oktober 2019)

Expertenmeinung

An den US-Börsen überwog in den letzten Wochen die Feierlaune und auch zum Beginn der letzten Handelswoche im November konnten die US-Leitindizes NASDAQ100 und S&P500 neue Rekorde erreichen. Die Bäume werden nicht mehr lange in den Himmel wachsen, doch man kauft mit einer positiven Erwartungshaltung in Sachen Handelsdeal zwischen den USA und China. Dieser Handelsdeal mit der Beschreibung „Phase-1-Deal“ wird jedoch bei weitem nicht eine Lösung im Handelskonflikt zwischen den beiden größten Volkswirtschaften der Welt sein.

In der Gesamtbetrachtung rein aus der wirtschaftlichen Sicht, ohne jegliche politische Bewertung, sollten die beiden Länder aber besser zu einer Einigung kommen, denn sie schwächen mit ihrem bis dato schon weit über einem Jahr andauernden Handelsstreit nicht nur sich selbst, sondern gleich die gesamte Weltwirtschaft mit. Dies kann an den periodisch publizierten BIP-Ergebnissen der jeweiligen Länder in den letzten Quartalen unschwer abgelesen werden.

Ungeachtet dessen: China wächst auch in Zeiten des Handelskonflikts mit den USA weiter, zwar langsamer, aber es wächst mit Raten, die andere Länder gerne sehen würden. Den Prognosen für 2020 und 2021 zufolge, wären etwas niedrigere BIP-Raten von 5,8 bzw. 5,6 Prozent anzusetzen. Das ist tatsächlich niedriger, jedoch immer noch beeindruckend.

Der Markt für chinesische Unternehmen ist schon lange nicht mehr nur auf China und seine unmittelbaren Nachbarn beschränkt. China ist zu einem harten Konkurrenten in nahezu allen Sektoren der Wirtschaft herangewachsen. Obendrein bescheinigten eine Reihe von Analysten den chinesischen Unternehmen gerade auch aktuell rund um die Ausgabe der Quartalsberichte für das dritte Quartal überaus besser als erwartete Ergebnisse. Auch das BIP ist mit 6,0 Prozent im dritten Quartal 2019 im Vergleich zum Vorjahr besser als erwartet ausgefallen, obwohl dies der schlechteste Wachstumsschritt seit über 27 Jahren war.

Chinas Restrukturierung in Mitten des Handelskonflikts trägt aber bereits Früchte. Man darf nie vergessen, dass Chinas Führung in seinen Wirtschaftsplänen nahezu alles durchdrücken kann und mit aller Macht nach vorne preschen kann ohne Rücksicht auf Gruppierungen wie Gewerkschaften, andere an der Regierung beteiligte Parteien und mehr.

Im direkten Vergleich hat nahezu keine Volkswirtschaft der westlichen Welt eine Chance in diesem Tempo und mit dieser Durchschlagskraft zu „performen“. Dies zeigen unter anderem auch gerade die ungeheuren Mittel im Bereich der Forschung für KI, Automatisierung, Robotisierung, FinTech, 5G (Chinas führende Unternehmen in diesem Sektor forschen bereits an 6G, während in Europa bis dato noch nicht einmal klar ist, wer denn den 5G-Netzaufbau erbringen soll und darf) und viele weitere Bereiche. Alles in allem sollte man also aus der Sicht eines Investors wohl eher den Plan verfolgen, an Chinas Wachstum so gut es geht zu partizipieren. Dies wäre mittels des hier sehr breit aufgestellten ETFs, der einen Referenzindex von weit über 500 chinesischen Aktiengesellschaften abdeckt, zumindest unter dem Aspekt der Risikostreuung möglich.

Mögliches Setup

Chinas Wirtschaft einfach ins Depot buchen | Online Broker LYNXEine Marktkorrektur von mehreren Handelstagen könnte als Einladung zu einer Neupositionierung verstanden werden. Ein Kauf könnte bei 12,35 USD lanciert werden. Das Kursziel wäre bei 14,00 USD zu avisieren. Die Position wäre zur Verlustbegrenzung mit einem Stoploss von 11,80 USD eng abzusichern. Das Chance-Risiko-Verhältnis (CRV) liegt bei diesem beispielhaften Setup bei 3.00.

Näheres zum Emittenten WisdomTree

Die WisdomTree Investments wurde 2006 gegründet, hat ihren Sitz in New York und legt seitdem unter anderem ETFs auf. Mit der Marke WisdomTree werden 250 Produkte in den Bereichen „Rohstoffe, Aktien, Devisen, Festverzinliche und Alternativen“ angeboten. Zum 10. April 2018 übernahm WisdomTree das börsengehandelte Rohstoff-, Devisen- und Short-Leveraged-Geschäft des Anbieters ETF Securities in Europa.

Sie möchten ETFs an der Börse handeln?

LYNX bietet Ihnen den Handel des vorgestellten ETFs und vieler anderer ETFs direkt an der Heimatbörse an. Damit profitieren Sie von einem hohen Handelsvolumen und einem engen Spread.

Profitieren Sie als Daytrader, Anleger oder Investor von dem ausgezeichneten Angebot von LYNX, denn wir ermöglichen Ihnen den preiswerten Handel von Aktien, ETFs, Futures, Optionen, Forex u.v.m. Nehmen Sie sich die Zeit, unsere Gebühren mit denen der Konkurrenz zu vergleichen und handeln Sie in Zukunft über unsere professionelle Handelsplattform.

Sie möchten ausländische Aktienkurse oder ETF-Kurse in Euro umrechnen? Dann nutzen Sie unseren Währungsrechner für über 130 Währungen.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Dirk Friczewsky, Technischer Analyst | LYNX Börsenexperten
Nachricht schicken an Dirk Friczewsky
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.