Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Anleger haben mit dem hier präsentierten ETF die Möglichkeit, einfach, transparent, direkt und diversifiziert in einen Korb aus zahlreichen brasilianischen Unternehmen zu investieren und so Zugang zum brasilianischen Aktienmarkt zu erhalten.

Informationen zum Referenzindex – MSCI Brazil

Der dem ETF zugrundeliegende Referenzindex ist der MSCI Brazil Index (USD). Dieser Referenzindex misst die Performance der Large-Caps und Mid-Caps des brasilianischen Aktienmarktes, also die großen und mittelgroßen Einzeltitel, wenn es um die Marktkapitalisierung geht und auch um den Streubesitz.

Der Index besteht aus 48 Einzeltiteln und deckt damit rund 85 Prozent des brasilianischen Aktienuniversums ab. Diese 48 Einzeltitel wiesen zum Stichtag des 30. September 2022 eine Gesamtmarktkapitalisierung in Höhe von 330,035 Milliarden US-Dollar auf – für das größte und wirtschaftlich stärkste Land Südamerikas ist das nicht gerade sehr viel (Zum Vergleich: Eine Marktkapitalisierung von rund 358 Milliarden US-Dollar schafft allein der im Dow Jones enthaltene Öl- und Gaskonzern Chevron).

Der MSCI Brazil Index wurde erstmals am 01. Januar 2001 veröffentlicht und wird quartalsweise im Februar, Mai, August und November auf seine Zusammensetzung hin überprüft. Die Indexberechnung erfolgt in US-Dollar. (Daten gemäß MSCI-Brazil Index-Factsheet vom 30. September 2022)

Die wichtigsten Einzeltitel im ETF-Portfolio

Der ETF nutzt die vollständig physische Abbildungsmethode. Folglich besteht zwischen den Positionen des ETF-Portfolios und denen des Referenzindex eine recht hohe Deckungsgleichheit.

Die größten Positionen sind mit 16,05 Prozent Cia Vale do Rio Doce, mit 7,90 Prozent Petroleo Brasileiro Prefered Stock, mit 7,57 Prozent Itau Unibanco Holding Prefered Stock, mit 6,86 Prozent Petrobras, mit 5,89 Prozent Banco Bradesco, mit 4,43 Prozent B3 Braasil Bolsa Balcao, mit 4,09 Prozent Ambev, mit 3,01 Prozent Weg, mit 2,52 Prozent Centrais Eletr Bras-Eletrobras und mit 2,52 Prozent Localiza Rent a Car.

Diese Top 10 erreichen bereits eine Gewichtung von 60,84 Prozent. Im vorliegenden Fall ist bei dieser Gewichtung der Top 10 Positionen noch von einer ausreichenden Diversifikation zu sprechen. Das Gesamtportfolio umfasst noch weitere 47 Positionen (auch der DAX 40 käme auf eine ähnliche Gewichtung der Top 10 Positionen). (Quelle: iShares Factsheet zum Quartalsende QIII/2022 mit dem Stand vom 30. September 2022)

Länder-, Sektoren- und Währungsallokation

Das Fondsportfolio besteht zu 99,44 Prozent aus brasilianischen Aktien und zu 0,57 Prozent aus Cash- und Derivatebeständen. Die brasilianischen Aktien werden alle an den brasilianischen Wertpapierbörsen in der Landeswährung, dem brasilianischen Real gehandelt. Dies zur Länder- und Währungsallokation.

Der Sektor Finanzen liegt mit einem Anteil von 27,02 Prozent auf dem ersten Platz. Auf den folgenden Plätzen finden sich Materialien mit 20,98 Prozent, Energie mit 17,50 Prozent, Nichtzyklische Konsumgüter mit 8,24 Prozent, Versorger mit 7,79 Prozent, Industrie mit 7,71 Prozent, Zyklische Konsumgüter mit 4,01 Prozent, Gesundheitsversorgung mit 3,64 Prozent, Kommunikation mit 1,70 Prozent, IT mit 0,86 Prozent und Cashbestände und/oder Derivate mit 0,57 Prozent. (Quelle: iShares Factsheet zum Quartalsende QIII/2022 mit dem Stand vom 30. September 2022)

iShares MSCI Brazil ETF im Detail

Der ETF (Symbol: IBZL – ISIN: IE00B0M63516 – WKN: A0HGWA) kann z.B. über die Schweizer Börse oder die Börse London in US-Dollar erworben werden. Die jährliche Pauschalgebühr beträgt 0,74 Prozent und die Ertragsverwendung des Fonds ist ausschüttend. Die Fonds- und Handelswährung ist der US-Dollar. Demzufolge besteht für Anleger aus dem Euroraum neben dem allgemeinen Kursrisiko auch ein zusätzliches Währungsrisiko.

Der ETF nutzt die vollständig physische Replikationsmethode und erwirbt die Wertpapiere somit direkt. Der ETF wurde am 18. November 2005 aufgelegt und wies mit dem Stichtag des 31. Oktober 2022 ein Fondsvermögen in Höhe von rund 319,215 Millionen US-Dollar auf. (Quelle: iShares vom 01. November 2022)

Performance seit Jahresbeginn erfreulich – langfristige Performance recht zufriedenstellend

Der Referenzindex konnte seit Jahresanfang 2022 um 11,53 Prozent zulegen, während der ETF um 10,31 Prozent stieg. Seit der ETF-Auflage legte der Referenzindex um 82,36 Prozent zu, während der ETF lediglich eine Performance von 56,161 Prozent zu verzeichnen hat.

Die vor allem langfristig sehr auffällige Abbildungsdifferenz ist hauptsächlich mit dem Währungsrisiko und daher mit den Kursschwankungen der brasilianischen Landeswährung zu erklären. (Performancedaten in Bezug auf den Referenzindex und der ETF gemäß iShares mit dem Stand des 30. Septembers 2022)

Expertenmeinung – Brasilien nach den Präsidentschaftswahlen – Chancen oder Risiken?

Der noch amtierende brasilianische Präsident Bolsonaro hat die brasilianischen Präsidentschaftswahlen gegen seinen Herausforderer und Ex-Präsident Lula nur knapp verloren. Bis dato schweigt Bolsonaro noch – jedoch wurde bereits eine Rede angekündigt.

In vielen Teilen des Landes gehen die Menschen auf die Straße, protestieren gegen das Wahlergebnis. Es kommt auch zu verstopften Straßen, da Anhänger von Bolsonaro diese einfach blockieren. Das Land ist nach dieser Wahl noch mehr gespalten als je zuvor.

Kann sich die brasilianische Wirtschaft in diesem Marktumfeld überhaupt behaupten? Vor den Wahlen ging die Inflation in Brasilien bereits zurück – Im April zum Beispiel lag die Inflation noch bei 12,1 Prozent, im August dann bei 8,7 auf Sicht der letzten 12 Monate. Die brasilianische Zentralbank pausierte daher erst einmal ihre Zinserhöhungen. Zuvor erhöhte die brasilianische Zentralbank „Banco Central do Brasil“ (BCB) den Leitzins „Selic“ zwölf Mal in Folge auf bis zu 13,75 Prozent. Die Arbeitslosenrate fiel zuletzt auf 8,9 Prozent im September und das von 14,9 Prozent im Januar.

Kann man von Lula bessere Zeiten für Brasilien erwarten? Kritiker werfen Lula vor, er hätte bei seinen zwei Amtszeiten von 2003 bis 2010 nur Glück mit der globalen Konjunktur gehabt. Doch diese Annahme hinkt, da auch Lula mit der Weltwirtschaftskrise 2008 noch konfrontiert war. Die Jahre zuvor gehörten jedoch tatsächlich zu den Jahren mit einem enorm starken Wachstum. Brasilien profitierte vom Rohstoffhunger der Weltwirtschaft und exportierte weitaus mehr als nur Agrarrohstoffe. Zudem profitierte die Wirtschaft von viel ausländischen Direktinvestitionen, die unter anderem auch durch das Investmentthema „BRICs“ (Investmentthema mit zahlreichen Anlageprodukten auf Brasilien, Russland, Indien und China) ins Land strömten.

BIP – Rückblick und Ausblick: Die Pandemie hat Brasilien stark zurückgeworfen. In 2020 ging es mit dem BIP um 3,9 Prozent abwärts und 2021 konnte man nur ein Plus von 4,6 Prozent erreichen. Prognosen von einer Reihe von Investmentbanken zufolge könnte das BIP in 2022 um 0,7 bis 1,0 Prozent zulegen. Parallel dazu wäre ein Abflachen der Inflation denkbar.

Die Inflation könnte in 2023 auf etwa 5 Prozent fallen. Dies würde der BCB Raum geben, den Leitzins wieder um einen oder zwei Prozentpunkte abzusenken. Eines muss jedem Investor jedoch klar sein: Brasilien gehört zu den „Emerging Markets“. Aus diesem Grund sollte man bei Investments nie zu stark investiert sein und Brasilien lediglich als Depotbeimischung verstehen. In einem ausbalancierten, international diversifizierten Depot sollte der Anteil Brasiliens zehn Prozent Gewichtung nicht übersteigen.

Mögliches Setup

Breit gestreut in Brasilien investieren | Onliner Broker LYNx

Nach einem leichten Kursrücksetzer könnte eine Neupositionierung eingegangen werden. Ein Kauf könnte bei 21,90 US-Dollar erfolgen, mit einem möglichen Ziel bei 27,90 US-Dollar. Die Position könnte mit einem Stoploss von 20,90 US-Dollar abgesichert werden. Das Chance-Risiko-Verhältnis liegt bei diesem Setup bei 3.00.

Sie möchten an der Börse ETFs handeln?

LYNX bietet Ihnen als ETF-Broker selbstverständlich den Handel des vorgestellten ETFs an. Über den Online-Broker LYNX profitieren Sie als Daytrader, Anleger oder Investor von einem ausgezeichneten Angebot, denn wir ermöglichen Ihnen den preiswerten Handel von Aktien, ETFs, Futures, Optionen, Forex u.v.m. Nehmen Sie sich die Zeit, unsere Gebühren mit denen der Konkurrenz zu vergleichen und handeln Sie in Zukunft über unsere professionelle Handelsplattform.

Sie möchen auch mehr über andere ETFs erfahren?

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Dirk Friczewsky
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.