EUR.CHF aktuell Euro/Schweizer Franken: Große Hoffnungen auf einen starken Euro

Aktuelle Entwicklung von EUR.CHF

von |
In diesem Artikel

EUR.CHF
ISIN: EU0009654078
|
Ticker: EUR.CHF --- %

---
--
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Zum EUR.CHF

Eine schwache eigene Währung ist für den Export sehr von Vorteil. Die Schweiz ist ein Exportland und die Eurozone der wichtigste Handelspartner. Daher dürften die Schweizer Unternehmen die aktuelle Entwicklung der Relation des Euro zum Schweizer Franken mit großer Hoffnung verfolgen. Denn gerade jetzt, da sich die Wirtschaft in Europa in einer kritischen Phase befindet, wäre es ideal, wenn der Euro seine Bodenbildung zum Franken nach oben auflösen und den eidgenössischen Exporteuren dadurch Rückenwind bieten würde.

Der Chart zeigt, wie viel ein Euro in Franken kostet. Steigt der Kurs im Chart also, wird der Euro teurer, der Franken billiger. Zwar gehört die Euro/Franken-Relation nicht zu den besonders volatilen Währungspaaren, aber schon ein wenig Veränderung ist für einen Schweizer Exporteur hilfreich. Ein Beispiel dazu:

Den aktuellen Kurs und Chart des Währungspaars EUR.CHF und historische Wechselkurse finden Sie hier.

Expertenmeinung: Wenn ein Schweizer Unternehmen eine Ware in der Eurozone für 100 Euro anbietet, würde das in Franken zurückgerechnet einen Erlös von aktuell 108,20 Franken bringen. Würde die derzeitige Widerstandszone 1,0877/1,0916 Franken überboten und der Euro liefe weiter in den mittelfristigen Zielbereich 1,1162/1,1184 Franken, würde die gleiche Ware, zu 100 Euro verkauft, dann zwischen 111,62 und 111,84 Franken einbringen. Da die Produktionskosten sich deswegen nicht ändern müssen, können diese relativ wenigen Prozentpunkte viel beim operativen Gewinn des Unternehmens ausmachen. Hinzu kommt:

Diesen Währungsvorteil könnten die Schweizer Exporteure auch nutzen, um die Preise zu senken, dadurch gegenüber Anbietern der Eurozone konkurrenzfähiger zu werden und dann den Gewinn nicht über den Preis, sondern über einen steigenden Umsatz zu steigern.

Die Chance, dass die Hoffnung auf einen stärkeren Euro, sprich einen schwächeren Franken erfüllt wird, steht derzeit recht gut. Die letzten Zwischentiefs lagen jeweils über dem vorherigen, darüber hinaus hat das Währungspaar zuletzt auf Höhe der im Chart auf Wochenbasis dick blau hervorgehobenen 200-Tage-Linie nach oben gedreht. Dies in Kombination mit einem Kaufsignal des Stochastik-Oszillators auf Wochenbasis bedeutet eine gute Chance für die euro-Bullen, hier zeitnah die Wende zu erreichen.

Euro/Schweizer Franken: Chart vom 25.11.2020, Kurs 1,0820 Franken, Kürzel EUR.CHF | Online Broker LYNX
Sie möchten vor Börsenstart über spannende Aktien informiert werden?

Wir beobachten für Sie regelmäßig die interessantesten Aktien am Markt. Die Besten stellen wir Ihnen jeden Morgen kostenfrei im LYNX Börsenblick vor. Aktuell ermöglichen wir so über 30.000 Lesern täglich einen schnellen Überblick über die spannendsten Aktien.

Machen Sie sich selbst ein Bild und abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter Börsenblick oder einen anderen auf unserer Seite Börsennews.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Ronald Gehrt, Chart- & Fundamentalanalyst | LYNX Börsenexperten
Nachricht schicken an Ronald Gehrt
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.