Hormel Foods – Dividenden-Aristokrat und mehr als nur der Erfinder von SPAM

Hormel Foods –  Einer der führenden Fleisch- und Lebensmittelproduzenten

Das Unternehmen „Hormel Foods Corporation“ist nach eigenen Angaben einer der führenden Fleisch- und Lebensmittelproduzenten und in über 80 Ländern weltweit vertreten. In 2017 vollzog Hormel Foods die größte Akquisition der Unternehmensgeschichte und erwarb für 857 Mio. US-Dollar „Columbus“. Die Geschichte von Hormel Foods geht bis auf das Jahr 1891 zurück, als George A. Hormel in Austin, Minnesota das Unternehmen gründete. Der Konzern hat auch heute noch seinen Sitz in Austin im US-Bundesstaat Minnesota und wird von CEO Jim Snee geleitet.

Diversifiziertes Produktportfolio mit 49 Marken

Das Produktportfolio ist mit derzeit 49 Marken breit aufgestellt. Zu den hauptsächlich in den USA bekannten Marken gehören Skippy, Hormel Natural Choice, Columbus, Applegate, Justin´s Wholly, Hormel Black Label und SPAM. Die Dosenfleischmarke SPAM – ein 1937 erfundenes Dosenfleisch, das insbesondere als Armeenahrung eine wichtige Rolle spielt – ist wohl weltweit am bekanntesten, auch wenn man nicht sofort an Fleischdosen, sondern eher an den E-Mail-Verkehr denkt. Wenn man in den USA durch einen Supermarkt läuft oder Lebensmittel online bestellt, sieht man fast immer auch Produkte aus dem Hormel-Portfolio. Hormel Foods ist in über 40 Kategorien mit seinen Marken enorm stark aufgestellt und kann in den jeweiligen Produktkategorien überwiegend den ersten oder zweiten Platz in Bezug auf den Marktanteil erzielen.

Details zur Hormel Foods Aktie

Die Aktie von Hormel Foods hat das Handelssymbol HRL und ist an der New Yorker Wertpapierbörse NYSE gelistet. Der IPO fand im Jahr 1928 statt. Die Aktie ist in den marktbreiten US-Leitindex S&P 500 einbezogen und gehört zudem dem S&P 500 Dividend Aristocrats Index an. Insgesamt waren gemäß Abschlussberichts aus dem Geschäftsjahr 2018 534,135 Mio. Stammaktien ausstehend. Auf vollverwässerter Basis waren es 543,869 Mio. Stammaktien. Die größten Aktionäre sind mit 6,21 Prozent Vanguard Group Inc., mit 5,74 Prozent Capital Research and Management Company, mit 5,18 Prozent State Street Corporation, mit 4,39 Prozent BlackRock Inc. und mit 3,65 Prozent Capital Research and Management Company – Division 3. Die Meldedaten stammen von Ende April 2019. In den letzten fünf Jahren konnte die Aktie um rund 71 Prozent an Wert zulegen, während zum Beispiel der S&P-500-Index im Vergleichszeitraum um rund 51 Prozent zulegte. Das Wertpapier ist demnach ein Outperformer. Der Markt bewertet den Konzern zum Zeitpunkt dieser Analyse mit 20,96 Mrd. USD. Die Aktien kosteten via NYSE in den letzten 52 Wochen 46,26 USD im Hoch und 34,12 USD im Tief.

Hormel Foods: Der Dividendenstar

Blickt man auf die langfristige Dividendenhistorie bei US-Konzernen, wird man eine mit der Hormel-Aktie vergleichbare Historie nicht oft finden. Das Geschäftsjahr 2019 wird das 53. Jahr in Folge mit steigenden Dividenden sein. Außerdem ist die aktuelle Quartalsdividende die 364. Quartalsdividende in Folge.

Aktuelle Analysen

In den letzten 52 Wochen finden sich insgesamt elf Analysen, davon zehn mit einer Kurszielangabe. Der höchste Wert stammt von Piper Jaffray, die am 6. November 2018 ein Kursziel von 50,00 USD veröffentlichten. Den niedrigsten Wert wiesen die Analysten von Mizuho aus, die am 25. Juli 2018 ein Kursziel von 33,00 USD publizierten. Das Durchschnittskursziel der zehn Analysen beträgt 35,50 USD. Die Aktie ging zum Zeitpunkt dieser Analyse mit einem Kurs von 39,13 USD an der NYSE aus dem Handel.

Langfristige Chartanalyse der Hormel Foods Aktie

Der Blick auf die Aktie der Hormel Foods Corporation zeigt ein dreigeteiltes Bild. Von Juli bis November 2016 tendierte der Wert mehrheitlich abwärts und baute startend aus dem 37,00-USD-Bereich ein Tief nahe der 30,00-USD-Marke aus. Von dort startete nahezu aus dem Nichts eine sechswöchige Momentum-Bewegung nach oben, der bis Ende 2018 eine Aufwärtphase mit Hochs nahe der 46,50 USD folgte. Seit Beginn dieses Jahres konsolidierte der Wert erneut etwas und erreichte in der Vorwoche wieder den Startbereich von vor drei Jahren, erholte sich zum Wochenschluss jedoch wieder bis auf gut 40,00 USD.

Es ist jetzt nicht auszuschließen, dass die Turnaround-Bewegung der Vorwoche weiter positiv aufgenommen werden könnte und sich die im aktuellen Jahr eher schlechte Stimmung wieder ins Positive wenden könnte. Für diesen Gedanken wäre es wichtig, dass die Aktie nicht wieder unter den wichtigen Bereich von gut 39,00 USD absackt. Bleibt der Wert darüber, kämen die nächsten interessanten Ziele nahe der 41,50 USD und folgend auch an der 42,50 USD. Zeigen sich jedoch eher rote statt grüne Wochenkerzen, wäre der Vorteil des Aufwärtsgedankens schnell wieder relativiert und ein erneuter Rutsch an das Tief von 37,00 USD erneut denkbar.

Hormel Foods – Fundamentaldaten 2018

Bei der Hormel Foods Corporation wird jeweils zum 31.10. gemäß US-GAAP in US-Dollar (USD) bilanziert. Im Geschäftsjahr 2018 erzielte der Konzern einen Umsatz in Höhe von 9,546 Mrd. USD. Im Geschäftsjahr 2017 lag der Gesamtumsatz bei 9,168 Mrd. USD. Betrachtet man die Umsatzerlöse, so stammt mit 4,772 Mrd. USD der höchste Umsatzanteil vom Segment Tiefkühlware. Auf den weiteren Plätzen finden sich mit einem Umsatzanteil von 2,522 Mrd. das Segment Lebensmittelprodukte und mit 1,627 US-Dollar die Umsätze des Segments Jennie-O Turkey Store. Das Ergebnis vor Steuern (EBIT) wurde mit 1,181 Mrd. USD ausgewiesen. Der Jahresüberschuss wurde mit 1,013 Mrd. USD testiert. Das Ergebnis je Aktie lag bei 1,91 USD, auf vollverwässerter Basis bei 1,91 USD je Anteilsschein. Die Gesamtdividende für 2018 betrug 0,75 USD, was zu einer Ausschüttungssumme von 388,107 Mio. USD führte. Der Konzern wies für 2018 liquide Mittel in Höhe von 491,136 Mio. USD aus. Das Eigenkapital lag bei 5,605 Mrd. USD, das gezeichnete Kapital bei 7,825 Mio. USD und die Gesamtverbindlichkeiten bei 1,863 Mrd. USD angegeben. Die Bilanzsumme betrug 8,142 Mrd. USD. Das Unternehmen beschäftigte im Geschäftsjahr 2018 20.100 Mitarbeiter.

Quartalszahlen für das zweite Quartal 2019 überzeugen

Hormel Foods veröffentlichte am 23. Mai 2019 den Bericht zum zweiten Quartal 2019. Im Vergleich zum zweiten Quartal 2018 stieg der Umsatz um einen Prozentpunkt auf 2,3 Mrd. USD an. Der Gewinn vor Steuern zog um 7 Prozent auf 318 Mio. USD an. Der Gewinn je Aktie lag bei 0,52 USD auf vollverwässerter Basis. Besonders das Thema Steuern machte sich bemerkbar: Aufgrund der Steuerreform Trumps lag die effektive Steuerrate des Konzerns im zweiten Quartal bei 11,1 Prozent. Im zweiten Quartal 2018 lag sie noch bei 20,0 Prozent. Der Quartalsgewinn blieb trotz der Rekordumsätze dennoch unterhalb der Erwartungen der Konzernleitung. Der Ausbruch des afrikanischen Schweinefiebers in China hat sich auf den internationalen Fleischmarkt stark ausgewirkt und führte bei Hormel Foods zu einem höheren Input auf der Kostenseite und zu Belastungen im Produktportfolio aufgrund von Preisrabatten für die Kunden.

Bilanzprognosen für die Geschäftsjahre 2019 und 2020

Handelskonflikt hin oder her – die Produkte des Hauses Hormel Foods könnten auch in den folgenden Jahren eine recht stabile bis steigende Nachfrage aufweisen. Die Umsätze im Jahr 2019 könnten gemäß der Konsensschätzungen bei 9,73 Mrd. USD und 2020 bei 9,95 Mrd. USD eintreffen. Das EBIT könnte sich 2019 bei 1,24 Mrd. USD und 2020 bei etwa 1,28 Mrd. USD einpendeln. Der Gewinn je Aktie könnte 2019 bei 1,80 USD und 2020 bei 1,85 USD liegen. Gemäß des Quartalsberichts für das zweite Quartal 2019 könnten sogar bis zu 1,85 USD je Aktie 2019 und bis zu 1,91 USD je Aktie 2020 möglich sein. Aufgrund dieses prognostizierten Gewinns je Aktie wäre 2019 eine Dividende von 0,84 USD und 2020 von 0,91 USD möglich. Durch die angehobene Guidance wäre sogar eine höhere Dividendenzahlung denkbar. Die Nettoverschuldung von 49 Mio. USD 2019 könnte sich im Geschäftsjahr 2020 in einen Nettogeldbestand von rund 365 Mio. USD wandeln.

Termine

Der Konzern publiziert voraussichtlich am 22. August 2019 den Quartalsbericht für das dritte Quartal 2019.

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN