Exxon Mobil – einer der weltweit führenden Öl- und Gaskonzerne

Die Exxon Mobil Corporation ist ein global agierender US-Öl- und Gaskonzern, der weltweit größte Raffineriebetreiber und in über 50 Ländern aktiv. Das Leistungsspektrum erstreckt sich von der Exploration, der Fördertätigkeit bis hin zum Raffinieren und Vertreiben von Rohöl. Neben Rohöl wird auch Gas gefördert und vertrieben und auch im Bereich der Petrochemie ist das Unternehmen aufgestellt. In seinen Büchern wies Exxon Mobil zum Jahresende 2018 24,293 Mrd. Fass Rohöläquivalent aus sowie eine tägliche Produktionsrate von 2,266 Millionen Fass an Rohöl- und Ölderivaten und eine tägliche Produktionsrate von 9,405 Kubikfuß an Gas (NG/Natural Gas).

Das Unternehmen kann auf eine Produktionsleistung von 3,8 Millionen Fass Rohöläquivalent pro Tag verweisen, die konzerneigenen Raffinerien weisen eine Kapazität von 4,7 Millionen Fass Rohöl pro Tag auf. Die Lagerkapazität von Rohöl liegt bei 250 Millionen Fass. Das Exxon Mobil-Pipeline-Netzwerk erstreckt sich insgesamt auf 5.400 Meilen (rund 8.698 km). Es gibt 165 Terminals, 145 Tanker und rund 19.000 Eisenbahnwaggons, die im Dienst der Exxon Mobil Corporation Produkte weltweit zu den Raffinerien, zur weiteren Verarbeitung und direkt zum Endkunden bis hin zum Verbraucher bringen. Das Unternehmen verfügt zudem über ein Netz aus rund 20.000 Tankstellen der Marken Exxon, Mobil und Esso. Mit dem Stand Ende 2018 kann Exxon Mobil zudem auf rund 13.000 aktive Patente verweisen. Der Konzern wird von CEO Darren W. Woods geleitet und hat seinen Sitz in Irving im US-Bundestaat Texas.

Konzernsegmentierung

Der Konzern ist in die Bereiche Upstream (Exploration und Förderung), Downstream (Transport, Verarbeitung, Vertrieb, Industrieanlagen), Chemical und Corporate & Financing untergliedert. Der größte Anteil des Jahresüberschusses der 20,840 Mrd. US-Dollar wurde mit 14,079 Mrd. US-Dollar im Segment Upstream erwirtschaftet, davon 12,340 Mrd. US-Dollar außerhalb der USA. Im Segment Downstream wurden 6,010 Mrd. US-Dollar und im Bereich Chemical 3,351 Mrd. US-Dollar erzielt. Das Segment Corporate & Financing wies einen Verlust in Höhe von 2,600 Mrd. US-Dollar auf.

Details zur Exxon Mobil Aktie

Die Aktien von Exxon Mobil werden an der New Yorker Börse NYSE mit dem Börsenkürzel XOM gehandelt. Insgesamt waren zum 31. Dezember 2018 4,270 Milliarden Aktien ausstehend. Die Wertpapiere gehören unter anderem dem US-Leitindex Dow Jones, S&P 100 und S&P 500 an. Die größten institutionellen Aktionäre sind mit 8,14 Prozent Vanguard Group Inc., mit 6,61 Prozent BlackRock Inc. und mit 4,82 Prozent State Street. In den letzten fünf Jahren verlor die Aktie rund 28 Prozent an Wert, während zum Beispiel der Dow Jones im Vergleichszeitraum um rund 60 Prozent zulegen konnte. Die Wertpapiere sind somit ein klarer Underperformer. Der Markt bewertet den Konzern zum Zeitpunkt dieser Analyse mit 317,48 Mrd. USD. Die Aktien kosteten via NYSE in den letzten 52 Wochen 87,36 USD im Hoch und 64,65 USD im Tief.

Aktuelle Analysen

Insgesamt finden sich seit Anfang des Jahres 15 Analysen, davon 14 Analysen mit einer Kurszielangabe. Das höchste Kursziel stammt von der Bank of America, die am 7. März 2019 ein Ziel von 105,00 US-Dollar ausgab. Das niedrigste Kursziel publizierte Cohen, die am 8. März 2019 ein Ziel von nur 75,00 US-Dollar veröffentlichte. Das Durchschnittskursziel der 14 Analysen liegt bei 83,79 US-Dollar. Die Aktie ging zum Zeitpunkt dieser Analyse mit einem Schlusskurs von 74,93 US-Dollar an der NYSE aus dem Handel.

Langfristige Chartanalyse der Exxon Mobil Aktie

Der Blick auf die Aktie der Exxon Mobile Corporation zeigt ein grundlegend unsauberes Chartbild mit diversen – sich teilweise überschneidenden – kurzen und mittelfristigen Trendbewegungen. Ein übergeordneter Trend ist jedoch nicht zu erkennen, lediglich die Kurse von Anfang 2015 liegen etwa 20,00 USD höher als der aktuelle Schlusskurs der Vorwoche. Langfristige Investments waren somit nicht der goldene Treffer, Handlungen mit einem Ziel von einigen Wochen hätten jedoch durchaus den einen oder anderen Kaufgedanken mit Gewinnen belohnen können. Gerade bekannte Trendwendeformationen boten hier teils ideale Einstiegssetups.

Für die kommenden Tage und Wochen könnte sich nun der Widerstandsbereich von 78,00 USD als richtungsentscheidend erweisen. Schafft es die Aktie von Exxon Mobile, erneut diese Zone zu überschreiten, wäre es aus charttechnischer Sicht denkbar, dass ein weiterer Anstieg folgen könnte und sich Kaufsetups somit als lohnenswert erweisen könnten. Als realistische Ziele gilt die Marke 83,00 USD und auch der Bereich der Hochs von Ende 2018 nahe der 87,00 USD. Bleibt der Wert jedoch unterhalb von rund 78,00 USD, sind erneute Abgaben nicht auszuschließen und der Bereich von 70,00 USD wird gegebenenfalls schnell wieder erreicht, womit Kaufgedanken vorerst etwas in den Hintergrund rücken sollten.

Fundamentaldaten Exxon Mobil 2018

Bei der Exxon Mobil Corporation wird jeweils zum 31.12. gemäß US-GAAP in US-Dollar (USD) bilanziert. Im Geschäftsjahr 2018 erzielte das Unternehmen einen Umsatz in Höhe von 290,212 Mrd. USD. Im Vergleich dazu lag der Umsatz im Vorjahr bei 244,363 Mrd. USD. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit wurde mit 30,953 Mrd. USD testiert. Der Konzernjahresüberschuss betrug 20,840 Mrd. USD. Im Vorjahr lag der Jahresüberschuss noch bei 19,710 Mrd. USD. Das Ergebnis je Aktie lag bei 4,88 USD. Je Anteilsschein betrug die Gesamtdividende 3,23 USD. Insgesamt lag die Ausschüttungssumme somit bei 13,798 Mrd. USD. Der Konzern wies für 2018 liquide Mittel in Höhe von 3,042 Mrd. USD aus. Das Eigenkapital lag bei 191,794 Mrd. USD und die Eigenkapitalquote bei rund 57,3 Prozent. Das gezeichnete Kapital lag bei 15,258 Mrd. USD und die Gesamtverbindlichkeiten wurden mit 147,668 Mrd. USD angegeben. Die Bilanzsumme betrug 346,196 Mrd. USD. Die Nettoverschuldung betrug 37,796 Mrd. USD. Das Unternehmen beschäftigte im Geschäftsjahr 2018 71.000 Mitarbeiter.

Bilanzprognosen für 2019 und 2020

In den Geschäftsjahren 2019 und 2020 wären gemäß der Konsensschätzungen Umsätze von rund 258 Mrd. USD beziehungsweise rund 267 Mrd. US-Dollar möglich. Das EBIT für 2019 wäre bei 23,4 Mrd. USD und 2020 bei etwa 29,9 Mrd. USD zu avisieren. Der Gewinn je Aktie könnte 2019 bei 3,45 USD und 2020 bei 4,59 USD liegen. Legt man die vorangegangenen Daten zugrunde, wäre 2019 eine Dividende von 3,43 USD und 2020 in Höhe von 3,56 USD möglich. Die Nettoverschuldung des Konzerns könnte sich 2019 bei rund 38,3 Mrd. USD einpendeln und sich 2020 sogar auf etwa 39,7 Mrd. ausweiten.

Termine

Die Exxon Mobil Corporation veröffentlicht am 2. August 2019 das Ergebnis für das zweite Quartal 2019.

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN