Land unter beim DAX

In der neuen Handelswoche werden neben den ZEW-Konjunkturerwartungen für Deutschland und die Eurozone auch die Industrieproduktionen für den Monat Juli für Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Spanien und die USA veröffentlicht. Außerdem werden die Bank of England und die EZB ihre Leitzinsentscheidungen veröffentlichen. Als Aktie der Woche wird der DAX-Konzern Linde vorgestellt.

Linde AG Logo
Aktie der Woche

Linde – Aufstieg in den europäischen Leitindex EuroStoxx50

Die Linde AG ist nach eigenen Angaben eines der führenden Gase- und Engineering-Unternehmen der Welt. Die Linde Group gliedert sich in zwei Divisionen: Gases sowie Engineering. Der Konzern plant, projektiert und baut schlüsselfertige Industrieanlagen, bietet das verfahrenstechnische Wissen in Form von Beratung an und offeriert Service und Wartung der Anlagen. Die Linde AG wurde 1879 gegründet, wird von Aldo Belloni geleitet und hat seinen Sitz in München.

Weiterlesen

Unser Ausblick auf die Fundamentaldaten

Seit seinem Jahres- und Rekordhoch hat der der Deutsche Aktienindex DAX rund 12 Prozent an Wert verloren. Mit dem Schlusskurs vom Donnerstag lag die Wochenbilanz bei einem Minus von 4,31 Prozent. Der Dow Jones konnte sich als einziger der drei US-Leitindizes behaupten und sogar ein leichtes Plus durch die Schlussglocke an der Wall Street retten. Besonders stark erwischte es die Technologiebörse NASDAQ und allen voran den NASDAQ 100.

Weiterlesen

Unser charttechnischer Ausblick

Mit teilweise recht starken Momentumbewegungen bahnte sich der DAX-Future in den vergangenen Handelstagen weiter den Weg nach unten und erreichte bereits am Dienstag die angepeilten Wochenziele von 12.225 und 12.150. Weiterführend fiel der Markt bis auf ein Wochentief knapp unterhalb von 11.900 und endete nur knapp oberhalb dieses Tiefbereichs.

Weiterlesen

Volkswirtschaftliche Daten und Unternehmensnachrichten

Hier finden Sie alle wichtigen Termine zu Veröffentlichungen von volkswirtschaftlichen Zahlen und Daten, Unternehmensergebnissen oder Ereignissen, die in der aktuellen Woche an den weltweiten Börsen eine Rolle spielen.

Weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Renault dreht nach Kurssturz. 6,7% Dividende

Der CEO von Renault sitzt in Untersuchungshaft und ihm drohen bis zu 15 Jahre Gefängnis. Nicht gerade eine vertrauensbildende Maßnahme. Doch wie groß kann der Schaden auf Konzernebene schon sein, selbst wenn Millionen veruntreut wurden? Rechtfertigt das eine Kurshalbierung und die Vernichtung von rund 15 Mrd. Euro Börsenwert?

Weiterlesen
not-valued

Netflix: Ausblick enttäuscht, Schulden explodieren

Netflix ist der weltweit führende Streaming-Anbieter, daran besteht kein Zweifel. Das bedeutet aber nicht, dass man auch führend im Geld verdienen ist. Der von Netflix gemeldete Gewinn ist minimal und ohnehin nicht mehr als ein Buchhaltungstrick.Das Wachstum kühlt sich ab, der Ausblick ist enttäuschend. Sollte man sich jetzt anschnallen?

Weiterlesen
not-valued

Alcoa zündet die Rakete – starkes Comeback der Aktie

Am Mittwoch nach Börsenschluss hat der weltweit zweitgrößte Aluminiumhersteller Alcoa die sogenannte Earnings-Saison in den USA eröffnet und positiv überrascht. Der Konzern konnte im abgelaufenen Quartal einen Gewinn in Höhe von 0.66 USD je Aktie bei einem Umsatz von 3.3 Milliarden USD erzielen.

Weiterlesen
bearish
Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN