Unser charttechnischer Ausblick

DAX-Future (Kontrakt 09-18)

Wie angenommen konnte der DAX-Future (FDAX) zu Beginn der letzten Handelswoche neue Bewegungshochs in Richtung 12.600 Punkte ausbauen, bis er von dort eine leichte Konsolidierungsbewegung in den kernunterstützenden Bereich von 12.375 Punkten startete. Von da ab wendete sich das Blatt erneut und der Markt konnte bis zum Freitagsschlusskurs auf gut 12.500 Zähler steigen.

Wie angenommen ist der Bereich 12.600/12.625 eine starke Widerstandszone, die auch in den kommenden Handelstagen eine Barriere darstellen könnte. Das erste Ziel für Käufe sollte der Bereich 12.625 sein , jedoch auch Käufe oberhalb von 12.450 wären grundsätzlich eine Option. Nur mit weiterhin starken US-Märkten und folgend deutlichen Aufwärtsimpulsen im DAX wäre ein Ausbruch in Richtung 12.800 Punkte möglich. Dieser könnte sich eventuell mit etwas stärkerem Momentum entladen. Sollte es jedoch erneut unter den unterstützenden Bereich von 12.450 gehen, wären nennenswerte Kaufchancen vorerst vom Tisch und vorsichtig könnten Shortgedanken zum Zuge kommen.

EUR.USD

Zu Beginn der vergangenen Handelswoche konnte sich der EUR.USD kurzzeitig nach oben vorarbeiten, bevor ab Dienstag mehr und mehr die Abwärtsseite das Ruder übernahm und das Währungspaar am Freitag das Wochentief nur knapp vor der Marke von 1,1600 ausbaute. Der Schlusskurs am Freitagabend lag dann jedoch wieder etwas höher nahe 1,1680 und somit nur knapp unterhalb der wichtigen 1,1700-Punkte-Marke.

Für die kommenden Handelstage sollte der Bereich 1,1675 im Auge behalten werden. Kurse darüber wären, ähnlich wie in der Vorwoche, für Käufe interessant, wobei vorerst das Ziel 1,1750 als realistisch erscheint. Sollte es jedoch unter 1,1675 gehen, wäre es denkbar, dass der übergeordnete Abwärtstrend erneut aufgenommen wird und die Tiefs nahe 1,1520 angegriffen werden könnten.

Bund-Future (Kontrakt 09-18)

Wie angenommen war der Kursbereich 162,25 in der vergangenen Handelswoche richtungsentscheidend. Am Montag und Dienstag konsolidierte der Bund-Future leicht in diesen Bereich, um ab Mittwoch die angedachte Aufwärtsreise weiter fortzusetzen. Zum Freitag brach der Bund durch die Marke von 163,00 nach oben aus und markierte ein Wochenhoch knapp vor 163,25 Punkten. Der Freitagsschlusskurs lag knapp unterhalb von 163,00 Punkten.

20180713-Bund-Future-Kontrakt-09-18-lynxIn der kommenden Handelswoche sollte oberhalb von 162,50 grundsätzlich die Aufwärtsseite weiterhin Bestand haben und Käufe in Richtung 163,50 wären denkbar. Es ist jedoch grundsätzlich zu beobachten, dass die aktuelle Aufwärtsphase sehr schleppend verläuft, wodurch eine Anfälligkeit für Abwärtsereignisse erhöht sein könnte. Sollte sich also unter Umständen Short-Momentum aufbauen, so wären auch antizyklische Shorttrades in Richtung 162,00 und folgend 161,75 möglich.

S&P-Future (Kontrakt 09-18)

Gleich am Montag der vergangenen Handelswoche schoss der Markt weiter nach oben und der 2.800-Punkte-Bereich war in greifbarer Nähe. Mittwoch setzte jedoch eine leichte Konsolidierung ein, die als Verschnaufpause für neue Bewegungshochs oberhalb von 2.800,00 gewertet werden konnte. Der Wochenschlusskurs zum Freitagabend lag knapp oberhalb von 2.800,00 Punkten und somit nur knapp unterhalb der Wochenhochs.

Jetzt wird interessant, wie der S&P mit der Marke von 2.812,00 umgeht, die das Hoch von Mitte März darstellt. Ein Erreichen ist realistisch und auch ein Überschreiten in Richtung 2.830,00 ist unter charttechnischen Gesichtspunkten nicht ausgeschlossen. Käufe oberhalb von 2.780,00 sind somit denkbare Handelsszenarien. Sollte es jedoch merklich unter die Unterstützung bei 2.780 Punkten gehen, könnte sich eine übergeordnete Konsolidierung einstellen und Kurse in Richtung 2.750,00 wären ebenfalls denkbar.

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN