Unser charttechnischer Ausblick

DAX-Future (Kontrakt 09-18)

Der DAX-Future präsentierte sich wie angenommen in der letzten Handelswoche oberhalb von 12.740 sehr stark und stieg im Hoch bis auf rund 13.200 Zähler. Insbesondere am Donnerstag schoss der Markt förmlich nach oben und überwand den wichtigen Bereich von 13.000 Punkten mit Leichtigkeit. Nach dem Test des Bereichs um 13.200 setzte am Freitag eine leichte Konsolidierung ein, mit der die 13.000-Punkte-Marke von der Oberseite getestet wurde. Der Schlusskurs am Freitagabend lag nahe 13.050 und somit rund 200 Punkte höher als der Vorwochenschlusskurs.

Grundsätzlich sollten für die kommenden Handelstage weiterhin Aufwärtsüberlegungen das präferierte Szenario sein. Kurzfristig betrachtet sollte der DAX für diese Gedanken nicht nennenswert unter 13.000 Punkte absacken, etwas mittelfristiger nicht unter 12.900 Punkte. Käufe an Unterstützungen könnten interessante Einstiegspunkte darstellen und 13.200 beziehungsweise 13.300 wären durchaus realistische Ziele. Sollte es jedoch dauerhaft unter 12.900 gehen, so wäre ein Test der 12.700 ebenfalls denkbar.

EUR.USD

Bis zum Mittwoch kämpften im EUR.USD Bullen und Bären in der engen Seitwärtszone zwischen 1,1725 und 1,1850 und bewegten den Markt auf und ab. Am frühen Donnerstag mussten sich die Bullen geschlagen geben, die Bären zwangen den Markt bis auf das Unterstützungsniveau von 1,1550 hinunter. Zum Freitag setzte eine leichte Erholung ein und der Schlusskurs konnte im Bereich um die Marke von 1,1600 abgelesen werden.

20180615-EUR-USD-lynx

Die Tiefs von Ende Mai beziehungsweise Anfang Juni sind jetzt vom Vorwochentief nicht mehr weit entfernt und könnten realistisch angegriffen werden. Ein deutlicher Bruch könnte dem Markt erneuten Schwung geben. In diesem Fall wäre das Erreichen des Bereichs um die 1,1400 realistisch. Eine eventuell vorangehende Erholung wäre bis zum Widerstand von 1,1700 denkbar, erst darüberliegende Kurse wären für Verkäufe kontraproduktiv. Käufe sind aus aktueller charttechnischer Sicht vorerst – wenn überhaupt – als antizyklisch zu werten.

Bund-Future (Kontrakt 09-18)

Das genannte wichtige Unterstützungsniveau von 159,50 hielt im Bund Future . Der Markt schaffte eine Kehrtwende und stieg insbesondere am Donnerstag und Freitag in Richtung des Wochenziels von 161,75. Mit einem Wochenhoch von 161,50 konnte dieses jedoch nicht ganz erreicht werden. Der Wochenschlusskurs lag knapp unterhalb von 161,25 und somit rund 100 Ticks höher als in der Vorwoche.

Der Unterstützungsbereich um die 160,50 sollte für die kommende Handelswoche die richtungsentscheidende Marke darstellen. Käufe oberhalb dieses Bereichs wären somit denkbare Szenarien und Rückläufe an untergeordnete Unterstützungen stellen eventuelle Einstiegschancen dar. Als realistische Ziele kämen die Widerstände 161,75 und folgend 162,10 in Frage. Verkäufe sind aus aktueller Sicht noch nicht zwingend, erst ein eventuelles Abwärtsmomentum könnte vorsichtige Chancen bieten.

S&P-Future (Kontrakt 06-18)

Mit kleineren Schritten als in der vorletzten Handelswoche tastete sich der S&P Future in Richtung des Widerstandes knapp oberhalb von 2.787,50 und konnte somit wie angenommen weitere Bewegungshochs ausbauen. Der Sprung an beziehungsweise über die 2.800,00-Punkte-Marke blieb jedoch vorerst aus. Vielmehr sackte der Markt am Freitag kurzzeitig bis auf die Unterstützung 2762,50 ab, erholte sich jedoch bis zum Handelsschluss fast in vollem Umfang und markierte das Wochenhoch lediglich knapp unterhalb von 2.787,50.

Mit dem Test der Unterstützung bei 2.762,50 Punkten ist jetzt denkbar, dass sich der S&P zügig erneut in Richtung weiterer Bewegungshochs aufmacht und die Ziele 2.800,00 und folgend 2.812,00 ins Visier nimmt – charttechnisch gesehen durchaus ein realistisches Szenario mit Trendvorteil. Sollte es jedoch erneut unter die Vorwochentiefs gehen, wäre ein Test des Ausbruchniveaus von 2.738,00 denkbar und vorsichtige Verkäufe wären ebenfalls eine Option.

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN