Börsen in Europa zum Wochenschluss überwiegend fester

In der neuen Börsenwoche berichten insgesamt neun DAX-Konzerne von ihren aktuellen Quartalsergebnissen und fünf weitere DAX-Konzerne halten ihre Hauptversammlung ab. Zudem wird am Dienstag die deutsche Handelsbilanz und zeitgleich die deutsche Industrieproduktion ausgewiesen und am Donnerstag könnten die US-Verbraucherpreise in den Fokus der Marktteilnehmer rücken. Als Aktie der Woche wird das US-Unternehmen Twitter vorgestellt.

Twitter Logo
Aktie der Woche

Twitter - Kooperation mit Walt Disney beflügelt

Die Twitter Inc ist ein im März 2016 gegründeter Internetkonzern, der wohl zutreffender als Mikroblogging-Dienst beziehungsweise Kurznachrichtendienst zu bezeichnen ist. Der Internetkonzern hat Büros in 35 Ländern und der Konzernsitz befindet sich in San Francisco im US-Bundesstaat Kalifornien. Twitter wird von CEO Jack Dorsey geleitet.

Weiterlesen

Unser Ausblick auf die Fundamentaldaten

Europas Börsen schlossen am Freitag überwiegend mit Zugewinnen. Neben dem Deutschen Aktienindex ging auch der Euro Stoxx 50 mit einem Plus ins Wochenende. Die am Freitagnachmittag publizierten US-Arbeitsmarktdaten für den Monat April fielen besonders in Bezug auf die Arbeitslosenrate erfreulich gut aus.

Weiterlesen

Unser charttechnischer Ausblick

Der DAX-Future behielt die angenommene Stärke in den vergangenen Handelstagen, schaffte den Sprung über das wichtige Widerstandsniveau von 12.650 Punkten und kletterte infolgedessen sehr sauber bis zum Kernwiderstand von 12.850 Punkten. Lediglich am Donnerstag mussten leichte Abgaben verkraftet werden, diese boten allerdings ideale Einstiegskurse für Käufe.

Weiterlesen

Volkswirtschaftliche Daten und Unternehmensnachrichten

Hier finden Sie alle wichtigen Termine zu Veröffentlichungen von volkswirtschaftlichen Zahlen und Daten, Unternehmensergebnissen oder Ereignissen, die in der aktuellen Woche an den weltweiten Börsen eine Rolle spielen.

Weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Renault dreht nach Kurssturz. 6,7% Dividende

Der CEO von Renault sitzt in Untersuchungshaft und ihm drohen bis zu 15 Jahre Gefängnis. Nicht gerade eine vertrauensbildende Maßnahme. Doch wie groß kann der Schaden auf Konzernebene schon sein, selbst wenn Millionen veruntreut wurden? Rechtfertigt das eine Kurshalbierung und die Vernichtung von rund 15 Mrd. Euro Börsenwert?

Weiterlesen
not-valued

Netflix: Ausblick enttäuscht, Schulden explodieren

Netflix ist der weltweit führende Streaming-Anbieter, daran besteht kein Zweifel. Das bedeutet aber nicht, dass man auch führend im Geld verdienen ist. Der von Netflix gemeldete Gewinn ist minimal und ohnehin nicht mehr als ein Buchhaltungstrick.Das Wachstum kühlt sich ab, der Ausblick ist enttäuschend. Sollte man sich jetzt anschnallen?

Weiterlesen
not-valued

Alcoa zündet die Rakete – starkes Comeback der Aktie

Am Mittwoch nach Börsenschluss hat der weltweit zweitgrößte Aluminiumhersteller Alcoa die sogenannte Earnings-Saison in den USA eröffnet und positiv überrascht. Der Konzern konnte im abgelaufenen Quartal einen Gewinn in Höhe von 0.66 USD je Aktie bei einem Umsatz von 3.3 Milliarden USD erzielen.

Weiterlesen
bearish
Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN