Unser charttechnischer Ausblick

DAX-Future (Kontrakt 03-18)

Am Montag und Dienstag der zweiten Handelswoche des Jahres konnte sich der DAX-Future (FDAX) deutlich im Bereich der Bewegungshochs der Vorwoche halten. Schließlich konsolidierte der Markt jedoch ein wenig, bis zu den genannten Unterstützungen bei 13.200 und 13.150 Punkten. Der Wochenschluss am Freitagabend lag wieder etwas höher im Bereich von 13.225 Punkte.

Mit der kommenden Handelswoche sollte der DAX aus charttechnischer Sicht relativ schnell wieder in positivere Regionen vordringen. Neue Bewegungshochs sowie folgend neue Allzeithochs erscheinen nicht unwahrscheinlich. Sollte der Markt jedoch erneut unter die Vorwochentiefs fallen , wird ein Absacken in Richtung 13.000 durchaus möglich. In diesem Fall wird die Longseite etwas uninteressanter und vorsichtige Shorttrades unterhalb von 13.150 könnten durchaus eine Option darstellen.

EUR.USD

Zu Beginn der vergangenen Handelswoche sackte der EUR.USD zunächst etwas ab und unterschritt kurzfristig die Unterstützung von 1,1950, wodurch der Aufwärtsvorteil zeitweise keinen Bestand mehr hatte. Ab Mittwoch kehrte die Kraft nach oben jedoch zurück, was am Donnerstag und am Freitag zu interessanten Aufwärtsbewegungen in Richtung der genannten Ziele führte. Der Wochenschlusskurs am Freitagabend lag leicht über 1,2200 und damit rund 150 Ticks höher als in der Vorwoche.

Es ist denkbar, dass in der kommenden Handelswoche weitere Bewegungshochs folgen und die Marken 1,2250 und 1,2300 erreicht werden könnten. Oberhalb von 1,2100 wären somit leichte Rücksetzer durchaus eine Option für Kaufideen. Ausbruchstrades durch Bewegungshochs sind jedoch als sehr aggressiv zu werten und gegebenenfalls nicht die beste Option für Handlungen.

Bund-Future (Kontrakt 03-18)

Zu Beginn der Handelswoche schaffte es der Bund-Future, den Widerstand bei 162,00 Punkten zweimal kurz anzulaufen. Ab Dienstagnachmittag setzte dann jedoch eine neue Abwärtstendenz ein, die den Markt zunächst an das Unterstützungsniveau von 161,00 führte und die ihn am Donnerstag mit starkem Momentum bis hinab unter die Unterstützung von 160,30 fallen ließ. Der Schlusskurs zum Freitagabend lag ebenfalls recht schwach knapp über 160,30 Zählern.

Mit der Abwärtsbewegung der letzten Handelswoche machte der Bund-Future die Aufwärtsbewegung, die bereits im Oktober 2017 ihren Anfang nahm, nahezu rückgängig. Für die kommende Handelswoche ist ein Absacken der Kurse in Richtung 160,00 und sogar tiefer nicht auszuschließen. Ausgehend von dieser Möglichkeit wäre es somit durchaus denkbar, unterhalb von 161,00 beziehungsweise von 161,25 Punkten, nach potenziellen Short-Einstiegstriggern Ausschau zu halten. Sollte der Markt jedoch die Kraft aufbringen, einen Schlusskurs über 161,25 auszubauen, wäre ein weiteres Steigen in Richtung 162,00 ebenfalls denkbar.

S&P-Future (Kontrakt 03-18)

Mit Blick auf die vergangenen zwei Handelswochen schaffte es der S&P Future, ohne nennenswerte Rücksetzer um mehr als 100 Punkte zu steigen. In den letzten fünf Handelstagen ging es von einem Tief knapp unter 2.737,50 bis hinauf auf gut 2.787,50, was einer prozentualen Entwicklung von rund 1,8 Prozent entspricht . Auch der starke Schlusskurs zum Freitagabend lag nahe an den Allzeithochs.

Nennenswerte Konsolidierungsbewegungen waren nicht zu beobachten. Für die kommenden Handelstage scheint die Marke von 2.800,00 Punkten als realistisches Ziel denkbar. Ideal für Käufe wären leichte Rücksetzer an den Unterstützungen, wobei sich die Marken von 2.770,00 und 2.760,00 als potenzielle Kernunterstützungen anbieten. Erst ein langfristigeres Unterschreiten der Unterstützung von 2.735,00 Punkten wäre ein leichter Bruch der sauberen Aufwärtsbewegung und Käufe sollten zurückgenommen werden.

Online Broker LYNX:
Profitieren Sie von den vielen Vorteilen

LYNX hat eine Menge zu bieten und ist nicht umsonst seit Jahren einer der besten Online Broker - Bestellen Sie jetzt unser kostenloses Informationspaket oder eröffnen Sie das Depot direkt online und überzeugen Sie sich selbst.

Information package image
Inhalt Informationspaket
  • Broschüre mit detaillierten Informationen über LYNX
  • Tarifvergleich
  • Gratis E-Book 14 unverzichtbare Tipps um Ihr Trading zu verbessern
Pflichtfeld
    Ich möchte den LYNX Börsenblick kostenlos per E-Mail erhalten: Täglich 10 aktuelle Aktien-News von unseren Börsenexperten, wie Achim Mautz. Die optimale Unterstützung für Ihr Trading.
    • oder
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Mit Betätigen der "Gratis Infopaket anfordern"- bzw. "Depot online eröffnen"-Schaltfläche erklären Sie sich mit dem Empfang der Informationsunterlagen von LYNX einverstanden. Sie erlauben LYNX, gegebenenfalls schriftlich, telefonisch oder per E-Mail Kontakt mit Ihnen aufzunehmen, um Sie über Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Die Erlaubnis kann jederzeit schriftlich an service@lynxbroker.de widerrufen werden.
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN