DAX verliert rund 400 Punkte

Die neue Handelswoche bringt neben den deutschen BIP-Daten auch die BIP-Daten für die Eurozone sowie die ZEW-Konjunkturerwartungen für Deutschland und die Eurozone mit sich. Am Freitag findet zudem der kleine Verfallstag an der EUREX statt. Als Aktie der Woche wird das US-Einzelhandelsunternehmen Target vorgestellt.

20171113-lynx-wochenausblick-target-logo
Aktie der Woche

Target – …im Kampf um Kunden mit Wal-Mart, Amazon & Co.

Die Target Corporation ist in den USA nach Wal-Mart die Nummer zwei im Einzelhandel bzw. Discounterhandel. Target ist nur in den USA und in Kanada vertreten und hat insgesamt 1.802 Filialen sowie 40 Logistikzentren. Das Unternehmen wurde bereits 1902 gegründet und neben dem Filialgeschäft verkauft Target Waren über Kataloge und Online.

Weiterlesen

Unser Ausblick auf die Fundamentaldaten

Innerhalb der letzten Handelswoche baute der Deutsche Aktienindex DAX seine technisch massiv überkaufte Lage ab. Allein am Donnerstag verlor der DAX rund 200 Punkte und seit dem Rekordhoch von 13.525,56 Punkten insgesamt fast 400 Punkte.

Weiterlesen

Unser charttechnischer Ausblick – DAX schwächer gegenüber den US-Indizes

Erstmals seit mehreren Wochen zeigte sich der DAX-Future (FDAX) in der vergangenen Handelswoche von seiner Abwärtsseite und das Gap aus der Vorwoche konnte am Donnerstag geschlossen werden. Bereits am Montag zeichnete sich leichter Druck auf der Shortseite ab, der zu einer erhöhten Vorsicht für Käufe führte. Das Wochentief lag im DAX Future im Bereich der 13.100-Punkte-Marke und somit rund 450 Punkte niedriger als der Vorwochenschlusskurs.

Weiterlesen

Volkswirtschaftliche Daten und Unternehmensnachrichten

Hier finden Sie alle wichtigen Termine zu Veröffentlichungen von volkswirtschaftlichen Zahlen und Daten, Unternehmensergebnissen oder Ereignissen, die in der aktuellen Woche an den weltweiten Börsen eine Rolle spielen.

 

Weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Fresenius Medical Care: Vom Blitz getroffen

Es sind ungewöhnlich viele DAX-Unternehmen, die in den letzten Wochen und Monaten ihre Prognosen kassieren mussten. Dieser Reihe schlossen sich gestern Fresenius und ihre Dialyse-Tochter Fresenius Medical Care an. Und gerade letztere fiel wie vom Blitz getroffen: Der Tag endete für Fresenius Medical Care mit einem Minus von 16,49 Prozent.

Weiterlesen
not-valued

Dürr: Wird Ungeschicklichkeit zur Chance?

Dass man angehalten ist, für Investoren relevante Informationen umgehend zu veröffentlichen, sobald sie dem Unternehmen vorliegen, ist schon richtig. Aber wenn man eine Gewinnwarnung ausgerechnet ein paar Minuten vor dem Handelsende herausgibt, fragt man sich schon, ob da nicht irgendjemand schnell auf den Bus wollte. Denn das ist natürlich äußerst ungeschickt.

Weiterlesen
not-valued

Unser Geheimtipp der Woche – Nio Inc. Der nächste Börsenstar?

Das chinesische Startup Nio gehört mittlerweile zu interessantesten Elektrofahrzeugherstellern in Asien. Alleine im letzten Monat konnte die Produktion des Premium-SUV´s deutlich auf 1766 Fahrzeuge gesteigert werden. Insgesamt hat der Konzern im dritten Quartal über 3268 Fahrzeuge produziert, was die bisherigen Schätzungen um 9 Prozent übertraf.

Weiterlesen
neutral
Handeln über LYNX: Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • niedrige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN