Automatische Ausgabenbegrenzung

Im Kontofenster können Sie in Echtzeit kontrollieren, wie groß Ihr finanzieller Spielraum aktuell ist, bevor Zwangsliquidationen drohen.

Sollten Sie über LYNX ein Margin-Konto eröffnet haben, besteht die Möglichkeit, automatisch einen Trading-Kredit aufzunehmen. Das ist insbesondere dann notwendig, wenn Sie Futures oder ausländische Wertpapiere handeln wollen. Untenstehend wird daher die Bedeutung einiger Positionen beschrieben, die in Ihrem Konto-Fenster angezeigt werden, da sich die Beleihbarkeit Ihres Depots hierüber definiert. Außerdem wird gezeigt, wann die Gefahr einer Liquidation besteht und wie sie unter Umständen vermieden werden kann.

Zwangsliquidation Ihrer Positionen:
Sollten Sie einmal über die Ausgabenlimits hinaus handeln oder läuft der Markt hinreichend stark gegen Ihre Positionen, werden in der Handelsplattform Warnmeldungen angezeigt, falls potentielle Liquidationen bevorstehen.

Sie können die aktuelle Bewertung Ihres Depots jederzeit im Konto-Fenster verfolgen. Öffnen Sie dazu das Konto-Fenster in Ihrer Handelsplattform:

Das Konto-Fenster ist in verschiedene Tabellen aufgeteilt. Scrollen Sie bis zur Übersicht Erhältlich für den Handel.

1
2
3

Wenn Sie auf Margin handeln, ist es unerlässlich zu kontrollieren, wie viel finanzieller Spielraum Ihnen bleibt, bevor das Handelssystem Positionen automatisch schließt. Dies können Sie anhand der folgenden drei Werte überprüfen: 1 Gegenwärtig Überschüssige Liquidität (Current Excess Liquidity), 2 Spezielles Memorandum Konto (Special Memorandum Account) und 3 Übernacht Überschüssige Liquidität (Overnight Excess Liquidity).

Wenn der Wert einer der Positionen 1 Gegenwärtig Überschüssige Liquidität oder 2 Spezielles Memorandum Konto weniger als 5 Prozent des Kontowertes (Netto Liquidations Wert) beträgt, leuchten diese Zeilen gelb.

Wenn der Wert einer der Positionen 1 Gegenwärtig Überschüssige Liquidität oder 2 Spezielles Memorandum Konto einen Wert kleiner Null annimmt, also negativ wird, leuchten diese Zeilen rot. In diesem Fall ist in Ihrem Depot ein Defizit entstanden. Das Spezielle Memorandum Konto darf während der regulären Handelszeiten einen negativen Wert annehmen, muss aber spätestens am Ende eines Handelstages um 21.50 Uhr MEZ wieder positiv sein. Die Gegenwärtig Überschüssige Liquidität muss jederzeit positiv sein. Andernfalls schließt die Handelsplattform automatisch bestehende Positionen!

Für das Halten von Positionen über Nacht ist außerdem die 3 gesamte Übernacht Überschüssige Liquidität ausschlaggebend. Auch dieser Betrag muss einen positiven Wert aufweisen.

Im Folgenden soll etwas näher auf potentielle Liquidationssituationen eingegangen werden.

4
6
7
5
4 Gegenwärtig überschüssige Liquidität
Falls die Gegenwärtig Überschüssige Gesamtliquidität einen Wert kleiner Null annimmt, können unmittelbar Positionen durch das System liquidiert werden.

5 Post-Expiry Excess (Predicted)
Voraussichtliche Überschüssige Liquidität in Ihrem Depot nach dem Verfallen von Terminkontrakten. Der Wert wird zum Verfall des Kontraktes angezeigt. Wenn kein Kontrakt in Ihrem Portfolio zeitnah verfallen wird, steht in diesem Feld eine Null (bitte beachten Sie aber, dass unterschiedliche Zeitpunkte an einem einzigen Verfallstag als verschiedene Ereignisse gelten). Sofern der hier angezeigte Wert negativ ist, kann am Verfallstag eine Zwangsliquidation von Wertpapieren erfolgen. Diese beginnen in der Regel 2 Stunden vor Börsenschluss der in der Post-Expiry Margin berücksichtigten Werte. Eine Detailansicht zur Berechnung der Post-Expiry Margin, insbesondere eine Auflistung der Werte, kann über einen Doppelklick auf die entsprechende Zeile im Kontofenster geöffnet werden.

6 Spezielles Memorandum Konto
Sollte der Wert des Speziellen Memorandum Kontos zwischen 21.50 Uhr und 22.15 Uhr MEZ eines Handelstages kleiner als Null sein, wird die Handelsplattform während dieses Zeitraumes Positionen schließen, sofern die entsprechende Börse noch geöffnet ist.Szenario 1: Wenn der Gesamtwert des Speziellen Memorandum Kontos um 21.50 Uhr MEZ negativ ist und Sie Positionen in europäischen Futureskontrakten oder in amerikanischen Aktien, Optionen oder Futureskontrakten halten, wird die Handelsplattform eine oder mehrere Positionen schließen.Szenario 2: Wenn der Gesamtwert des Speziellen Memorandum Kontos um 21.50 Uhr MEZ negativ ist und Sie ausschließlich Positionen in europäischen Aktien oder Optionen halten, wird die Handelsplattform eine oder mehrere Positionen zu Beginn des nächsten Handelstages schließen, da die europäischen Aktien- und Optionsbörsen um 21.50 Uhr MEZ bereits geschlossen sind.

7 Übernacht Überschüssige Liquidität
Falls Sie Positionen über Nacht halten, muss die Gesamte Übernacht Überschüssige Liquidität während der Viertelstunde vor Handelsschluss der jeweiligen Börse einen Wert größer / gleich Null aufweisen. Andernfalls schließt die Handelsplattform eine oder mehrere Positionen. Diese Verfahrensweise stellt sicher, dass Ihr Konto über Nacht die erforderliche Deckung aufweist und die Marginanforderungen erfüllen kann.

HINWEIS! Überwachen Sie kontinuierlich Ihre Positionen. Falls in Ihrem Kontofenster Zeilen gelb oder rot unterlegt sind, befindet sich Ihr Depot am Rande der Marginanforderungen oder weist bereits ein Defizit auf. In diesem Fall sollten Sie Ihre Positionen überprüfen und ggf. Maßnahmen ergreifen. Weitere Informationen finden Sie unter » Kontofenster. Alle Fragen beantwortet Ihnen auch gern der » LYNX ServiceDesk.