Warum kann ich keinen Freistellungsauftrag erteilen?

Von anderen Banken und Brokern kennen Sie sicher die steuerliche Handhabung Ihrer Wertpapiergeschäfte über einen Freistellungsauftrag. Aufgrund der Depotführung in Großbritannien ist dieser Schritt bei LYNX nicht notwendig. Dadurch haben Sie den einzigartigen Vorteil, dass die Abgeltungsteuer erst am Jahresende über die Steuererklärung abgeführt werden muss. Aus diesem Grund benötigen wir von Ihnen keinen Freistellungsauftrag.

Für Sie als Anleger ergibt sich noch ein weiterer Vorteil: statt die Abgeltungsteuer nach jedem Trade direkt abführen zu müssen, können Sie über LYNX Ihre Gewinne bis zum Jahresende vollständig reinvestieren und erzielen somit eine zusätzliche Hebelwirkung für Ihr Depot. Lesen Sie hier mehr darüber: Abgeltungsteuer über LYNX.

Das könnte Sie auch interessieren

Noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns per Telefon, Chat oder E-Mail. Unsere geschulten Service-Mitarbeiter stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Silke Puhlemann
Silke Puhlemann
Leiterin Neukundenabteilung