Wie Sie die besten Dezember Aktien mit Optionen handeln

Der Monat Dezember wird allgemein mit Weihnachten, Urlaub und Ruhe im Kreis der Familie verbunden. Ein Anleger wird allerdings spontan an „Jahresendrallye“ und an saisonale Börsenmuster denken und versuchen, das Jahr mit einer positiven Note im Depot zu beenden.

Wenn man Sie fragen würde, welche Aktien im Dezember besonders gut abschneiden sollten, welche Unternehmen würden Ihnen spontan einfallen? Amazon vielleicht, weil der Einzelhandel in Bezug auf Weihnachten einen deutlichen Schub bekommen sollte? Weit gefehlt! In den letzten 10 Jahren notierte Amazon in 70% der Fälle Ende Dezember schwächer als zu Beginn des Monats. Die Aktie verlor durchschnittlich 2,6% im Dezember. Wenn überhaupt, würde sich ein Einstieg in die Amazon Aktie eventuell im Januar lohnen, denn in 64% der Fälle konnte Amazon in den letzten 10 Jahren einen Kurszuwachs im ersten Monat eines Jahres verzeichnen.

Bei saisonalen Mustern wie bei allen anderen Anlage-Entscheidungen sollte man sich also nicht auf das Bauchgefühl oder auf „vermeintliche“ Logik verlassen. An dieser Stelle hilft nur eine solide Analyse, die wir Ihnen in diesem Artikel liefern.

Aktien, die im Dezember eine sehr gute Wertentwicklung aufweisen

In dieser Analyse haben wir für Sie die amerikanischen Aktien herausgefiltert und auf Herz und Nieren geprüft, die folgende Bedingungen erfüllen:

  • In den letzten 10 Jahren konnten sie in mindestens 70% der Fälle zwischen dem 1. Dezember und dem 31. Dezember eine positive Wertentwicklung aufweisen.
  • Die durchschnittliche Wertentwicklung sollte mindestens +2,5% betragen.
  • Die schlechteste Wertentwicklung durfte nicht mehr als 10% Wertverlust aufweisen.
  • Das durchschnittliche tägliche Handelsvolumen der Optionen auf diese Aktien sollte mindestens 10.000 Kontrakte betragen.

Wir betrachten in dieser Analyse ausschließlich US-amerikanische Aktien, da diese Werte die beste Handelbarkeit im Optionshandel aufweisen.

Nach Anwendung der Kriterien wie oben geschrieben stechen 5 Aktien hervor:

US TickerNameBrancheAnzahl der Dezember Monate mit positiver WertentwicklungDurchschnittliche Rendite im DezemberBester Dezember-MonatSchlechtester Dezember-Monat
AVGOBroadcom Inc.Technologie75.10%18.20%-9.80%
PETSPetMed Express, Inc.Gesundheit84.70%15.60%-3.80%
VLOValero Energy CorporationÖl- und Gasveredelung74.70%18.70%-6.20%
LOWLowe's Companies, Inc.Baumarkt74.30%11.50%-2.10%
HDThe Home Depot, Inc.Baumarkt73.60%16.10%-4.90%

Mit Sicherheit wäre kaum jemand auf die Idee gekommen, dass Unternehmen aus dem Technologie-Bereich (Broadcom ist in Halbleiter-Komponenten spezialisiert), der Gesundheitsbranche (PetMed Express) und aus dem Sektor Öl- und Gasveredelung (Valero Energy) im Dezember überdurchschnittlich abschneiden.

Plausibler sind schon die Baumärkte wie Lowe’s und Home Depot, die im Winter zum Beispiel mit Baumaterial (und Schneeschaufeln!) und Dekorationen möglicherweise gute Geschäfte machen.

Die Trefferquote von mindestens 70% ist zwar hoch, bedeutet aber auch, dass es in den letzten 10 Jahren 3 Dezember-Monate gab, in denen die Aktien nicht positiv liefen. Die maximalen Verluste beliefen sich je nach Aktie zwischen -2,10% und -9,80%. Das heißt aber nicht, dass die Verluste zukünftig nicht höher ausfallen könnten. Dies sollte auf jeden Fall im Hinterkopf behalten werden, falls Sie auf Basis dieser Analyse überlegen, Trades einzugehen.

Mit einem Bull Call Spread die mögliche Rendite vervielfachen

Unter den möglichen Kandidaten werden wir in diesem Artikel die Lowe‘s Aktie genauer betrachten. Die mögliche durchschnittliche Rendite von 4,3% in einem Monat ist mehr als zufriedenstellend und der schlechteste Monat in den letzten 10 Jahren wies einen sehr überschaubaren Verlust von 2,10% auf.

Verlauf der Lowe‘s Aktie über 1 Jahr:

Wie Sie die besten Dezember Aktien mit Optionen handeln - Chart Lowe's Aktie | Online Broker LYNXAls Strategie eignen sich Bull Call Spreads für Positionen, für die Sie ein klares Kursziel im Visier haben. Bull Call Spreads sind auch insofern attraktiv, dass sie ein begrenztes Verlust-Risiko aufweisen.

In unserem Artikel „Der Bull Call Spread: Bei minimalem Einsatz mit steigenden Kursen überproportional verdienen“ erklären wir Ihnen alle Mechanismen zum Bull Call Spread. Der Begriff „Bull“ steht in diesem Zusammenhang für eine Strategie, die auf einen steigenden Basiswert setzt.

Zuerst brauchen wir einen Zieltermin für die Laufzeit der Optionen. Der 27. Dezember 2019 deckt einen Großteil des Monats ab und ist entsprechend ein valides Verfallsdatum. Ein Verfallsdatum bis zum 3. Januar 2020 wäre eine Alternative, vorausgesetzt es lassen sich liquide Optionen finden.

Dann brauchen wir einen Zielkurs. Wir treffen an dieser Stelle die Annahme, dass die Lowe‘s Aktie um rund 4% bis zum 27. Dezember 2019 steigen wird. Wenn wir einen aktuellen Kurs von 118,20$ annehmen, würde die Lowe‘s Aktie Ende Dezember bei knapp 123$ notieren. Der Basispreis des verkauften Calls sollte entsprechend in der Nähe von diesem Kurs sein, zu dem der Bull Call Spread den maximalen Gewinn liefern würde. Der Basispreis des gekauften Calls wird beispielsweise 5$ darunter gewählt, also bei 118$.

Der Call mit Laufzeit 27. Dezember 2019 und Basispreis 123$ könnte zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels zu 0,85$ verkauft werden. Der Call mit Laufzeit 27. Dezember 2019 und Basispreis 118$ könnte zu 2,98$ gekauft werden. Der Bull Call Spread als Optionen-Kombination kostet entsprechend (2,98$ – 0,85$) x 100 = 213$ (Kontraktgröße: 100). Dies ist wesentlich billiger, als wenn Sie nur den Call mit Basispreis 118$ zu 2,98$ kaufen würden. Der beispielhafte Kaufpreis von 213$ ist auch das maximale Verlust-Risiko für diesen Trade.

Wenn Sie einen Kaufauftrag für eine Optionen-Kombination platzieren, können Sie ihn als Limit-Auftrag platzieren und versuchen, zu einem günstigeren Kurs zwischen Geldkurs und Briefkurs einzusteigen.

Der Performance-Graph dieser beispielhaften Optionen-Kombination lässt sich wie folgt darstellen:

Performance-Profil Bull Call Spread Lowe's Aktie | Online Broker LYNX

Rechts auf dem Performance-Graph sehen Sie den maximalen möglichen Gewinn am Ende der Laufzeit am 27. Dezember 2019.

Dieser maximale Gewinn entspricht der Differenz zwischen den Basispreisen abzgl. des bezahlten Betrags für die Optionen-Kombination: (123$ – 118$) x 100 – 213$ = 287$. Dieser maximale Gewinn wird erzielt, wenn die Lowe’s Aktie zum Verfallsdatum über 123$ notiert. Die maximale Rendite des Bull Call Spreads wäre demnach: 287$ / 213$ = 135%.

Links auf dem Bild finden Sie Statistiken zu dem Trade, wie Gewinnwahrscheinlichkeit, maximale Rendite, Break-Even Kurs und vieles mehr. Bitte bedenken Sie, dass sich diese Zahlen im Sekunden-Takt ändern. Das Bild ist entsprechend nur eine Momentaufnahme zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Tradeidee.

Mit einem Bull Put Spread auf Sicherheit setzen und trotzdem profitieren

Wenn Sie Ihre Prioritäten eher auf Sicherheit setzen und einen Kursrückgang der Lowe‘s Aktie abfedern möchten, ohne dabei auf Rendite zu verzichten, bietet sich ein Bull Put Spread an.

Als Beispiel wird ein Bull Put Spread auf die Lowe‘s Aktie mit Basispreisen 108$ und 114$, mit einer Prämie von mindestens 76$ und einer Laufzeit bis zum 27. Dezember 2019 in Betracht gezogen. Die Kontraktgröße der Optionen auf die Lowe’s Aktie beträgt 100. Dies bedeutet, dass Sie die Bull Put Spread Optionen-Kombination (Long Put und Short Put) zu mindestens 0,76$ handeln müssten, um die Prämie von 76$ zu vereinnahmen. Die Prämie selbst bietet eine Rendite von +14,5% (bezogen auf die Margin von 524$). Notiert die Aktie am Ende der Laufzeit über 114$, wird die Prämie als Gewinn abkassiert.

Prinzip des Bull Put Spreads

Ein Bull Put Spread ist eine Alternative zum einfachen Short Put, in der das Verlust-Risiko und das eingesetzte Kapital klar begrenzt sind. Zusätzlich zum Verkauf einer Put Option mit Basispreis 114$ kaufen Sie eine billigere Put Option mit Basispreis 108$, um Ihr Risiko zu begrenzen, wenn die Aktie fällt. Aufgrund des Preisunterschieds zwischen den beiden Optionen erhalten Sie bei der Eröffnung dieser Position immer eine Prämie (ein Credit). Die gekaufte Put Option schützt Sie gegen höhere Verluste im Falle einer starken Abwärtsbewegung.

Der Plan geht auf, wenn die Lowe‘s Aktie am Ende der Laufzeit über dem Basispreis (Strike) von 114$ schließt. In diesem Fall ist der Trade beendet und Sie kassieren die Prämie von 76$ als Gewinn ab. Bei einem aktuellen Aktienkurs von ca. 118,20$ verfügen Sie über ein Sicherheitspolster von 3,6% bis zum Basispreis von 114$. Die Aktie darf also bis zum Verfallsdatum um bis zu 3,6% fallen, ohne dass der maximale Gewinn (die Prämie) geschmälert wird. Dieses Sicherheitspolster würde den maximalen Verlust der letzten 10 Jahre in einem Dezember-Monat mehr als wettmachen. Die Lowe’s Aktie verlor in den letzten 10 Jahren im Dezember maximal 2,1%. Aber Vorsicht: Der maximale Verlust kann jederzeit höher ausfallen als was historisch beobachtet wurde, den historische Entwicklungen sind keine Garantie.

Vorzeitige Gewinnmitnahmen sind jederzeit möglich. Dazu stellen Sie einfach die ganze Optionen-Kombination glatt.

Wenn die Lowe‘s Aktie unter 114$ notiert, kann eine vorzeitige Ausübung der Put Option mit Basispreis 114$ erfolgen, so dass je gehandeltem Kontrakt 100 Lowe‘s Aktien zu einem Kurs von 114$ in Ihr Depot eingebucht werden. Die Ausübung der Option ist vor dem Verfallsdatum eher unwahrscheinlich, sie ist allerdings sicher, wenn die Aktie am Ende der Laufzeit, am 27. Dezember 2019, unter 114$ schließt. Solange der Long Put mit Basispreis 108$ gehalten wird, ist das Verlustrisiko der Position, selbst bei einer Ausübung, auf die Margin begrenzt.

Notiert die Aktie sogar unter dem Basispreis von 108$, werden am Verfallsdatum beide Optionen ausgeübt: Die Aktie wird zu 114$ gekauft und sofort zu 108$ wieder verkauft. Nach Abzug der Prämie, die Ihnen auf jeden Fall erhalten bleibt, beläuft sich der Verlust auf die Margin (in diesem Beispiel 524$ je Kontrakt).

Grundsätzlich sollte die Position komplett glattgestellt werden, falls die leerverkaufte Put Option vorzeitig ausgeübt wurde oder wenn am Verfallsdatum absehbar ist, dass sie ausgeübt wird. Wenn also am 27. Dezember 2019 die Lowe‘s Aktie kurz vor Börsenschluss bei 114$ oder darunter notiert, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass die Put Option mit Basispreis 114$ zum Verfall ausgeübt wird. Die Put Option mit Basispreis 108$ würde aber wertlos verfallen. Würden Sie nichts unternehmen, hätten Sie am nächsten Handelstag 100 Lowe‘s Aktien im Depot, ohne den Schutz der Put Option mit Basispreis 108$. Daher empfiehlt sich bei solchen Szenarien die rechtzeitige Schließung der Position.

Alles weitere rund um das Thema Bull Put Spread erfahren Sie in unserem Artikel „Optionsstrategie Bull Put Spread: Einnahme-Strategie mit eingebautem Sicherheitsnetz

Fazit: Mit geprüfter Statistik und der richtigen Optionen-Kombination zur Anlage-Chance

Eine statistische Chance von 70%, dass sich eine Aktie im Monat Dezember positiv entwickeln wird, bedeutet noch lange nicht, dass es auch dieses Jahr so sein wird. Dennoch: Wenn Sie die Wahl zwischen einer Aktie haben, die in den letzten 10 Jahren 7-mal den Monat Dezember mit Kursgewinnen abgeschlossen hat, und einer Aktie, die nur 1-mal im Dezember positiv abschnitt, ist es logisch, dass Sie schon eher auf die erste Aktie setzen würden.

Im Börsenhandel dreht sich fast alles um Wahrscheinlichkeiten und Statistiken. Wenn Sie ein Muster gefunden haben (wie ein saisonales Muster), das Ihnen einen Vorteil bescheren kann, und wenn Sie dieses Muster gegebenenfalls mit weiteren Werkzeugen der technischen Analyse kombinieren können, sollten Sie es in Ihrer Entscheidungsfindung berücksichtigen.

Wenn Sie dann noch eine gute Optionen-Kombination aufsetzen, mit der Sie eine hohe Rendite mit begrenztem Risiko und mit eingebautem Sicherheitsnetz erzielen können, können Sie sich vermutlich auf eine zusätzliche weihnachtliche Bescherung freuen.

Sie möchten an der Börse mit Optionen handeln?

LYNX bietet Ihnen den Börsenhandel von Optionen anderen Derivaten direkt an den Heimatbörsen an. Damit profitieren Sie von einem hohen Handelsvolumen und engen Spreads. Sie haben über LYNX außerdem die Möglichkeit Aktien leer zu verkaufen, um auch von fallenden Aktienkursen zu profitieren.

Profitieren Sie als Daytrader, Anleger oder Investor von dem ausgezeichneten Angebot von LYNX, denn wir ermöglichen Ihnen den preiswerten Handel von Aktien, ETFs, Futures, Optionen, Forex u.v.m. Nehmen Sie sich die Zeit, unsere Gebühren mit denen der Konkurrenz zu vergleichen und handeln Sie in Zukunft über unsere professionelle Handelsplattform.

Sie möchten ausländische Aktienkurse in Euro umrechnen? Dann nutzen Sie unseren Währungsrechner für über 130 Währungen.

Handeln Sie diese Trading-Idee doch einfach risikolos mit unserem kostenfreien Demokonto nach:

demokonto-lynx

Eric Ludwig

Eric Ludwig

Der gebürtige Straßburger Eric Ludwig, Jahrgang 1978, begann nach seinem Ingenieur-Studium eine Karriere in der Luftfahrtindustrie, die ihn zu Management-Positionen führte. Bereits vor 15 Jahren entdeckte er seine Leidenschaft für die Mechanismen der Börse. Er entwickelte eigene Strategien in den Bereichen Rohstoff-Handel, Portfolio-Optimierung und schließlich Optionen. Der Optionen-Handel wurde zu seinem Steckenpferd und erlaubte ihm, eine 2. Karriere als Chefredakteur, Chefanalyst und Referent einzuschlagen. Eric Ludwig handelt heute seine eigenen Strategien immer noch aktiv und erfolgreich an den Märkten.

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN