Kräftig unter die Räder kamen zuletzt die Aktien des französischen Corona-Impfstoffherstellers Valneva, nachdem die Papiere erst Ende November bei 30,50 Euro ein neues Allzeithoch markiert hatten.

Ausgelöst wurde der jüngste Absturz – Valneva-Aktien brachen innerhalb von nur fünf Tagen in der Spitze um 34 Prozent bis auf 20,20 Euro ein – von Hinweisen auf eine möglicherweise verminderte Booster-Wirkung des von Valneva entwickelten Corona-Impfstoffes VLA2001 gegenüber der neuen Omikron-Variante.

Obwohl das Vakzin bislang noch nicht einmal von der EU-Arzneimittelagentur zugelassen ist, ist die Erwartung an das Vakzin weiterhin sehr hoch. Denn der Totimpfstoff wird auf Basis inaktivierter Viren entwickelt, wie es schon seit Jahrzehnten auch bei Grippe- oder Tetanusimpfstoffen erfolgreiche Praxis ist. Damit hofft man, viele Impfverweigerer zu überzeugen, die bislang den verfügbaren mRNA- oder Vektor-Impfstoffen sehr skeptisch gegenüberstehen.

Trotz einer bislang fehlenden Zulassung des von Valneva entwickelten Vakzins hat sich die Europäische Union bereits die Lieferung von ca. 60 Mio. Dosen VLA2001 gesichert. Das Management von Valneva geht davon aus, dass eine Zulassung noch in diesem Jahr erfolgen kann, nachdem das Unternehmen zuletzt positive Daten aus der klinischen Phase-III-Studie gemeldet hat.

Bahrein bestellt 1 Mio. Impfdosen

Heute meldet Valneva die nächste Bestellung seines Covid-Impfstoffkandidaten. Rund eine Million Dosen VLA2001 hat Bahrein bestellt und ist damit der erste Kunde außerhalb der EU.

Allerdings ist VLA2001 bislang auch noch nicht in Bahrein zugelassen. Sobald die Genehmigung vorliegt, will Valneva noch im ersten Quartal 2022 mit der Auslieferung seines Impfstoffes beginnen.

Valneva Aktie legt kräftig zu

Nach dem Kurseinbruch der letzten Tage reagieren die Anleger heute mit großer Erleichterung auf die guten Nachrichten, Valneva-Aktien können aktuell rund 12 Prozent auf 24,10 Euro zulegen.

Valneva Aktie: Chart vom 07.12.2021
Sie möchten an der Börse handeln?

Nutzen Sie für Ihre Börsengeschäfte ein Depot über den Online-Broker LYNX. Alles aus einer Hand: Aktien kaufen, Optionen handeln, Futures traden oder in ETFs investieren.

Informieren Sie sich hier über den Online-Broker LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Torsten Pinkert
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.