Spannend dürfte heute der Start der Aktien des Elektroauto-Pioniers Tesla ins neue Börsenjahr werden, denn widersprüchlicher könnten die Nachrichten im Vorfeld kaum sein. Auf der einen Seite musste der Elektroautobauer in den letzten Tagen hunderttausende Fahrzeuge in den USA und China zurückrufen, auf der anderen Seite meldet Tesla heute vorbörslich einen neuen Auslieferungsrekord für das letzte Quartal 2021.

Tesla ruft Autos in den USA und China zurück

Am vorletzten Tag des letzten Jahres gab Tesla bekannt, dass in den USA fast eine halbe Million PKW der Reihen „Model 3“ der Baujahre 2017 bis 2020 sowie „Model S“ der Baujahre 2014 bis 2021 zurück in die Werkstatt müssen. Probleme gibt es hier mit dem Kabelbaum der Rückfahrkamera, der durch das Öffnen und Schließen des Kofferraumdeckels beschädigt werden könnte (Model 3) sowie mit dem Verriegelungsmechanismus der Motorhaube, da sich diese unerwartet öffnen und damit die Unfallgefahr erhöhen könnte (Model S).

Eine weitere Rückrufaktion gab es gestern außerdem in China für rund 200.000 Fahrzeuge der Reihen „Model S“ und „Model 3“, auch hier aufgrund von möglichen Sicherheitsrisiken.

Auslieferungen erreichen im vierten Quartal 2021 neuen Rekordwert

Äußerst erfreulich sind dagegen neue Auslieferungszahlen, die Tesla heute vorbörslich bekannt gibt. Von Oktober bis Ende Dezember 2021 konnte Tesla weltweit 308.600 Fahrzeuge an Kunden verkaufen. Damit legt die Gesamtzahl der im Jahr 2021 abgesetzten Fahrzeuge gegenüber dem Vorjahr um 87 Prozent auf 936.000 PKW zu.

Die im vierten Quartal verkauften Fahrzeuge liegen auch deutlich über der Erwartung der meisten Experten, die im Schnitt nur mit ca. 263.000 verkauften Autos gerechnet hatten.

Tesla-Aktien vor behauptetem Jahresstart

Durchaus zufrieden mit der Performance der Tesla-Aktien im letzten Börsenjahr können auch die Aktionäre sein, denn trotz eines vergleichsweise schwachen Jahresabschlusses legten die Papiere auf Jahressicht rund 50 Prozent auf 1.056 USD zu.

Nimmt man die ersten vorbörslichen Notierungen als Indikator für den Start ins neue Börsenjahr, dann zeichnet sich für Tesla-Aktien am deutschen Aktienmarkt ein behaupteter Handelsstart im Bereich 949,00/951,00 Euro ab.

Tesla-Aktie: Chart vom 03.01.2022 , Kürzel TSLA | Online Broker LYNX
Sie möchten an der Börse handeln?

Nutzen Sie für Ihre Börsengeschäfte ein Depot über den Online-Broker LYNX. Alles aus einer Hand: Aktien kaufen, Optionen handeln, Futures traden oder in ETFs investieren.

Informieren Sie sich hier über den Online-Broker LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Torsten Pinkert
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.