Ein anhaltend starkes Wachstum konnte der Versicherungskonzern Talanx auch im letzten Geschäftsjahr verzeichnen und trotz erhöhter Schadenszahlungen an seine Kunden beim Konzernergebnis erstmals in der Unternehmensgeschichte die Grenze von einer Milliarde Euro überschreiten.

Bruttoprämien und Ergebnis steigen 2021 zweistellig

Einen Zuwachs von 10,7 Prozent auf 45,5 Milliarden Euro verzeichnete Talanx im letzten Geschäftsjahr bei den gebuchten Bruttoprämien, währungsbereinigt lag der Anstieg sogar bei 11,8 Prozent. Besonders stark zum Wachstum trug das Geschäft mit Spezialrisiken bei Industrieversicherungen bei.

Trotz eines neuen Höchststandes beim Schadensvolumen – verursacht u.a. durch Naturkatastrophen und die Übersterblichkeit durch die Corona-Pandemie – verbesserte sich das operative Ergebnis um 49 Prozent auf 2,5 Milliarden Euro. Hier spielten die eingeleiteten Optimierungsprogramme sowie die gute Entwicklung in der Rückversicherung nach Unternehmensangaben eine große Rolle.

Das Konzernergebnis stieg im letzten Jahr um mehr als 50 Prozent auf 1,01 Milliarden Euro und kletterte damit ein Jahr früher als geplant erstmalig über die Marke von einer Milliarde Euro. 

Dividende soll leicht steigen

Vom Rekordergebnis sollen auch die Aktionäre profitieren: Vorstand und Aufsichtsrat von Talanx schlagen deshalb der Hauptversammlung vor, die Dividende für das zurückliegende Geschäftsjahr um 6,6 Prozent bzw. 0,10 Euro auf 1,60 Euro pro Aktie zu erhöhen. Das entspricht einer Ausschüttungsquote von 40 Prozent des nach IFRS erzielten Konzerngewinns.

Beim aktuellen Kurs der Talanx-Aktie errechnet sich eine Dividendenrendite von rund 3,9 Prozent, bezogen auf den Durchschnittskurs des letzten Jahres liegt sie bei 4,4 Prozent.

Ausblick 2022: Konzerngewinn soll weiter zulegen

Der Vorstand von Talanx bestätigt im Rahmen der heute präsentierten Zahlen auch seine bereits Ende letzten Jahres veröffentlichte Prognose für 2022. 

Der Prämienzuwachs soll im mittleren einstelligen Prozentbereich zulegen, das Konzernergebnis auf 1,05 bis 1,150 Milliarden Euro steigen. 

Allerdings steht die Prognose unter dem Vorbehalt, dass es zu keinen Verwerfungen an den Währungs- und Kapitalmärkten kommt, die Großschäden im Rahmen der Erwartungen bleiben und der geopolitische Konflikt in der Ukraine nicht noch weiter eskaliert.

Talanx-Aktien legen zum Handelsstart kräftig zu

Die Anleger greifen nach den heute präsentierten Zahlen bei den im MDAX gelisteten Talanx-Aktien kräftig zu. Die Papiere starten mit einem Kursplus von 4,1 Prozent bei 40,82 Euro in die neue Handelswoche und sind damit aktuell auch einer der stärksten Index-Werte. 

Chart vom 14.03.2022 Kürzel: TLX

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Torsten Pinkert
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.