Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Der DAX ist heute freundlich in die neue Handelswoche gestartet und hat konnte in den ersten Handelsstunden bei 13.376 Punkten sein Tageshoch erreichen. Danach bröckelten die Kurse aber wieder etwas ab und zur Eröffnung der US-Börsen liegt der DAX noch mit 0,6 Prozent im Plus bei 13.197 Punkten.

Nur wenig verändert zum starken Handelsschluss vom letzten Freitag starten heute die wichtigsten Indizes an der Wall Street in die neue Börsenwoche: Der Dow Jones verliert in den ersten Handelsminuten 0,25 Prozent auf 31.425 Punkte, der breiter gefasste S&P 500 gibt 0,4 Prozent auf 3.895 Punkte nach und der Nasdaq100 startet mit einem Minus von 0,8 Prozent bei 12.007 Punkten.

Von Unternehmensseite sorgen heute u.a. die folgenden Nachrichten für Bewegung bei Einzelwerten:

Südzucker: Zuckerpreis wird nach Ansicht von CEO zulegen

In einem Interview mit dem „Mannheimer Morgen“ erklärte der Chef des Zuckerproduzenten Südzucker Niels Pörksen am Wochenende, dass er mit einem steigenden Zuckerpreis rechnet, auch angesichts der gestiegenen Anbau- und Energiekosten.

Das sei seiner Meinung nach aber auch nötig, um „positiv aus dem Geschäft zu kommen“. Im laufenden Geschäftsjahr will Südzucker einen Umsatz von 8,9 bis 9,3 Milliarden Euro und ein operatives Ergebnis von 400 bis 500 Millionen Euro erzielen.

Die im SDAX notierten Südzucker-Aktien legen zum Wochenstart 1,6 Prozent auf 14,87 Euro zu.

Lufthansa: Flugbetrieb dürfte sich erst nächstes Jahr wieder normalisieren

Bereits zweimal in den letzten Wochen hat die Fluggesellschaft Deutsche Lufthansa die Streichung von Flugverbindungen im Juli angekündigt: erst insgesamt 900 Flüge an Freitagen und den Wochenenden, Ende letzter Woche kamen weitere 2.200 Flugstreichungen an den anderen Wochentagen dazu. Gründe dafür sind nach Konzernangaben u.a. eine erhöhte Krankenquote wegen Corona, Wetterereignisse und Streiks bei der Flugsicherheit.

In einem Interview mit der „Welt“ sagte der Lufthansa-Vorstand Detlef Kyser, dass die Airline mit einer Normalisierung beim Flugbetrieb erst im nächsten Jahr rechnet.

Aktien der Deutschen Lufthansa können heute ein halbes Prozent auf 5,99 Euro zulegen.

Adler Real Estate AG kauft Konzernmutter Adler Group Wohneinheiten ab

Der Immobilienkonzern Adler Real Estate kauft 1.400 Wohneinheiten mit einem Marktwert von 326 Millionen Euro von seiner Konzernmutter Adler Group. Unterm Strich fließen nach Berücksichtigung von Minderheitsanteilen, Finanzverbindlichkeiten und latenten Steuern rund 275 Millionen Euro aufs Konto der Adler Group. Das soll helfen, um die Unternehmensstruktur zu vereinfachen.

Während die im SDAX notierten Aktien der Adler Group heute „nur“ 2,6 Prozent auf 4,33 Euro nachgeben, brechen Aktien der Adler Real Estate AG um fast zehn Prozent auf 6,86 Euro ein.

TeamViewer fallen heute nach Herabstufung durch JPMorgan

Mit einem Tagesverlust von mehr als vier Prozent auf 10,33 Euro sind die Aktien des Remotesoftware-Spezialisten TeamViewer aktuell einer der schwächsten Wert im MDAX.  

Die Anleger trennen sich von TeamViewer-Aktien, nachdem die US-Bank JPMorgan die Aktien von „Overweight“ auf „Neutral“ zurückstuft und das Kursziel deutlich von 18 Euro auf 12 Euro reduziert.

Damit bleibt der Abwärtstrend der Papiere intakt und die Kursverluste in den letzten 12 Monaten summieren sich bereits auf knapp 70 Prozent, auch hier ist TeamViewer das Schlusslicht im MDAX.

Jungheinrich bestätigt mittelfristige Ziele

Trotz zahlreicher geopolitischer Probleme wie dem Ukraine-Krieg, stark gestiegener Rohstoff-, Energie- und Logistikkosten und einer hohen Inflation hält der Gabelstapler-Produzent Jungheinrich an seinen mittelfristig gesteckten Zielen fest. 

Der Jungheinrich-Vorstandssprecher Lars Brzoska sagte der „Börsen-Zeitung“ am Wochenende, dass er Jungheinrich „aktuell weiter auf Kurs sieht, die bis 2025 gesteckten Ziele zu erreichen“.

Jungheinrich-Aktien profitieren heute von den Aussagen und legen 1,7 Prozent auf 22,50 Euro zu.

Südzucker Aktie - 27.06.2022

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Torsten Pinkert
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.