Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Erfreuliche Nachrichten kommen heute vom luxemburgischen Automobil- und Industriezulieferer Stabilus S.A. Der Konzern trotzt den schwierigen gesamtwirtschaftlichen Bedingungen und kann dank sehr guter Geschäfte in Asien und Amerika in seinem gerade abgelaufenen dritten Quartal Umsatz und Ergebnis deutlich steigern. Auch für das Gesamtjahr wird der Stabilus-Vorstand noch optimistischer und traut sich in diesem Jahr beim Umsatz den Sprung über die Milliardengrenze zu. 

Die Anleger honorieren beide Nachrichten mit Aktienkäufen, so dass die im SDAX notierten Anteilsscheine heute kräftig zulegen können.

Stabilus kann Quartalsumsatz und -ergebnis deutlich steigern

Vor allem getrieben durch das starke Geschäft in den „operativen Segmenten (Regionen) Americas und APAC und in der Geschäftseinheit Automotive Powerise“ steigerte Stabilus den Umsatz im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2022 um 18,5 Prozent auf 271,1 Millionen Euro. Bereinigt um Währungseffekte lag das Umsatzwachstum immer noch bei 12,5 Prozent.

Das bereinigte Ergebnis vor Steuern und Zinsen (bereinigtes EBIT) konnte im dritten Quartal sogar um 22,7 Prozent auf 37,9 Millionen Euro verbessert werden, damit kletterte die EBIT-Marge auf 14,0 Prozent (Vorjahresperiode: 13,5 Prozent).

Das Konzernergebnis stieg gegenüber der vergleichbaren Vorjahresperiode um 52 Prozent auf 24,3 Millionen Euro (Q3/2021: 15,9 Millionen Euro).

Vorstand erhöht Umsatzprognose

Angesichts der bereits in den ersten drei Quartalen erzielten Ergebnisse blickt der CEO von Stabilus, Dr. Michael Büchsner:

auf erfolgreiche erste neun Monate des Geschäftsjahres 2022 mit einem profitablen Wachstum zurück

und sieht sein Unternehmen:

sowohl strategisch als auch finanziell auf einem sehr guten Weg.

Deshalb hebt der Vorstand seine Umsatzprognose für das Gesamtjahr von bislang 940 bis 990 Millionen Euro auf 1,07 Milliarden Euro an. Die bereinigte EBIT-Marge soll bei ca. 14 Prozent liegen (bisherige Schätzung: 14 bis 15 Prozent).

Anleger greifen bei Stabilus-Aktie zu

Vor allem die Erhöhung der Gesamtjahresprognose kommt heute bei den Anlegern sehr gut an und die im SDAX notierten Stabilus-Aktien legen rund drei Prozent auf 56,60 Euro zu.

Positiv bewertet die Zahlen zum dritten Geschäftsquartal auch Analyst Jörg Frey vom Analysehaus Warburg Research, die seiner Meinung nach:

ein weiterer Beleg des robusten Geschäfts des Auto- und Industriezulieferers seien.

Deshalb bestätigt er für Stabilus seine Einstufung mit „Buy“ und belässt das Kursziel bei 71 Euro.

Stabilus-Aktie: Chart vom 01.08.2022, Kürzel STM | Online Broker LYNX
Sie möchten Optionen auf Aktien handeln?

Optionen handeln: Kaufen und verkaufen Sie Aktienoptionen, Indexoptionen, Futureoptionen oder Devisenoptionen an allen wichtigen Terminbörsen weltweit. Mit einem Depot über LYNX können Sie Ihre individuellen Handelsstrategien mit Optionen optimal umsetzen.

Informieren Sie sich hier über den Optionen Broker LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Torsten Pinkert
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.