Angesichts der weiterhin rasant steigenden Öl- und Gaspreise hält der Run auf Aktien von Unternehmen aus dem Bereich Erneuerbare Energien unvermindert an. Denn durch die Ukraine-Krise mehren sich die Rufe nach einer von Russland unabhängigen Energieversorgung, was nichts anderes bedeutet, als weg von fossilen Brennstoffen und hin zu einer auf Wind- und Solarenergie basierenden Grundversorgung in Deutschland.

Zusätzlich halten auch viele Marktbeobachter Übernahmen in diesem Bereich für möglich, nachdem in den letzten Monaten die Kurse kräftig gefallen sind und viele Unternehmen durchaus attraktive Bewertungen erreicht haben. Diese Übernahmefantasien, gepaart mit den Anstiegen bei Öl und Gas, sorgen aktuell für wahre Kurssprünge bei einigen Aktien.

Zu denen gehört auch heute wieder der Solartechnikhersteller SMA Solar. Bereits am Montag konnten die Aktien 17 Prozent auf 35,50 Euro zulegen, gestern ging es weitere rund 15 Prozent auf 40,70 Euro aufwärts mit den Papieren.

Kursverluste nach enttäuschenden Zahlen für 2021 bereits wieder aufgeholt

Nach den Kursgewinnen der letzten beiden Tage können sich die Aktien von SMA Solar auch wieder deutlich vom heftigen Kurseinbruch Mitte letzter Woche erholen, als die Papiere nach enttäuschenden Zahlen für das zurückliegende Geschäftsjahr am Mittwoch um rund 18 Prozent bis auf 28,66 einbrachen.

Zur Erinnerung: SMA Solar hatte erst Mitte Januar die Prognose für 2021 von 50 bis 65 Millionen Euro für das operative Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) auf nur noch 20 bis 30 Millionen Euro zurückgeschraubt. Aber auch die reduzierte Prognose konnte nicht eingehalten werden und vorbehaltlich der Prüfung durch den Abschlussprüfer dürfte das EBITDA im letzten Jahr nur bei 9 Millionen Euro gelegen haben. 

Schuld daran ist nach Auskunft des Vorstandes von SMA Solar der Rückstellungsbedarf wegen der Belastungen aus einer „vorvertraglichen Einigung zur außerordentlichen Beendigung eines bestehenden Servicevertrages“. 

Aktie startet erneut höher in den Handel

Aber die Probleme sind längst vergessen, aktuell wird wieder die Zukunft gehandelt, und die schätzen die Anleger aktuell überwiegend positiv ein. Seit dem Kurseinbruch vom letzten Mittwoch konnten Aktien von SMA Solar innerhalb nur einer Woche rund 40 Prozent zulegen.

Und der positive Trend dürfte sich auch heute fortsetzen, denn vorbörslich legen die Papiere weitere rund drei Prozent Prozent auf 41,80 Euro zu und dürften damit auch den dritten Tag in dieser Woche freundlich in den Handel starten.

Chart vom 09.03.2022 Kürzel: S92

 

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Torsten Pinkert
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.