Erfreuliche Nachrichten gab es gestern vom IT-Sicherheitsanbieter Secunet Security Networks. Denn völlig überraschend gab das Unternehmen per Pflichtmitteilung bekannt, dass die Gewinnausschüttung für das letzte Geschäftsjahr deutlich erhöht werden soll.

Sonderdividende für 2021 geplant

Auf Basis der vorläufigen und noch nicht testierten Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr hat der Vorstand von Secunet gestern beschlossen, der Hauptversammlung für das abgelaufene Geschäftsjahr eine Dividende von 5,38 Euro vorzuschlagen. Die Gesamtsumme setzt sich aus einer Regeldividende von 3,37 Euro und einer Sonderdividende von 2,01 Euro pro dividendenberechtigter Aktie zusammen. 

Zum Vergleich: Für das Jahr 2020 hat Secunet an seine Aktionäre eine Dividende von 2,54 Euro pro Aktie ausgeschüttet. Damit steigt die Dividende für das letzte Geschäftsjahr in Bezug zur Regeldividende um 32 Prozent, bezogen auf die Gesamtdividende sogar um 112 Prozent!

Beim aktuellen Kurs entspricht die Dividende für 2021 einer Dividendenrendite von rund 1,4 Prozent.

Secunet schließt 2021 mit Umsatz- und Gewinnsprung ab

Der Vorstand begründet seine Entscheidung mit der „gute Geschäftsentwicklung des Jahres 2021 und der soliden Liquiditätslage“. Denn im letzten Jahr konnte Secunet auf Basis vorläufiger Zahlen den Umsatz um 18 Prozent auf 337 Millionen Euro steigern (2020: 285 Millionen Euro), das operative Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) legte sogar um 24 Prozent auf 64 Millionen Euro zu (2020: 51,6 Millionen Euro). Damit lag Secunet auch deutlich über der eigenen Prognose, die von einem Umsatz von 330 Millionen Euro und einem EBIT von ca. 59 Millionen Euro erwarten ließ.

Zudem sind sich viele Experten sicher, dass Secunet aktuell auch vom unsicheren geopolitischen Umfeld und dem gestiegenen Bedarf nach Schutz vor Cyper-Attacken profitieren dürfte. 

Aktie von Secunet legen weiter kräftig zu

Die Anleger reagierten bereits gestern begeistert über den deutlichen Anstieg der Dividende und griffen bei den im deutschen Nebenwerteindex SDAX gelisteten Aktien von Secunet kräftig zu. 

Bis zum Ende des regulären Handelsverlaufs legten die Papiere im Xetra-Handel 4,8 Prozent auf 405 Euro zu und konnten sich damit auch wieder deutlich von den kräftigen Kursverlusten der letzten Wochen erholen. Denn seit dem Anfang November letzten Jahres erreichten Rekordhoch bei 608 Euro ging es in den letzten drei Monaten abwärts bis auf am 24. Februar 2022 erreichte 251,50 Euro – ein Kursverlust von knapp 60 Prozent.

Die Hoffnung auf weiter steigende Kurse setzt sich auch heute fort, Secunet-Aktien dürften erneut freundlich in den Handelstag starten. Die vorbörsliche Indikation liegt aktuell mit 411 Euro rund 1,5 Prozent über dem gestrigen Schlusskurs.

Chart vom 09.03.2022 Kürzel: KCO
Weltweit an den Börsen handeln

Investoren, Anleger und Trader genießen mit einem Depot über LYNX den direkten Zugang zu nationalen und internationalen Börsenplätzen in Deutschland, Europa, den USA und Asien. Handeln Sie an 150 Märkten, in 33 Ländern und 26 Währungen. Jetzt informieren: Alle Märkte

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Torsten Pinkert
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.