Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Das Digitalunternehmen Scout24, das den erfolgreichen Immobilienmarktplatz ImmoScout24 betreibt, hat heute Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr vorgelegt und mit dem erzielten Umsatz- und Ergebniswachstum die eigenen Prognosen getroffen. Für das abgelaufene Geschäftsjahr sollen die Aktionäre eine leicht über dem Vorjahr liegende Dividende erhalten.

Konzernumsatz und Ergebnis legen erwartungsgemäß zu

Von Januar bis Dezember 2021 konnte die Scout24 SE den Konzernumsatz um exakt zehn Prozent auf 389 Millionen Euro steigern (Vorjahr: 353,8 Millionen Euro). 

Das operative Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit verbesserte sich gegenüber 2020 um fünf Prozent auf 222,8 Millionen Euro (Vorjahr: 212,3 Millionen Euro). Da das Umsatzwachstum doppelt so hoch wie das Ergebniswachstum ausfiel, sank die EBITDA-Marge im letzten Jahr auf 57,3 Prozent (2020: 60 Prozent).

Das bereinigte Ergebnis je Aktie konnte im letzten Jahr deutlich um 22,6 Prozent auf 1,52 Euro verbesserte werden (Vorjahr: 1,24 Euro pro Aktie).

Dividende steigt leicht gegenüber dem Vorjahr

Für das abgelaufene Geschäftsjahr schlagen Vorstand und Aufsichtsrat von Scout24 die „maximal mögliche Ausschüttung im Rahmen der langfristigen Scout24-Dividendenpolitik vor“. In Zahlen bedeutet das einer Ausschüttung von 50,3 Prozent des erzielten Nettogewinns, also insgesamt 67,1 Millionen Euro.

Zwar liegt die Gesamtsumme leicht unter dem Vorjahreswert, aber aufgrund von Aktienrückkäufen ist die Summe im Umlauf befindlicher Aktien leicht gesunken, so dass die auf eine Aktie entfallende Dividende gegenüber dem Vorjahr um 2 Cent auf 0,84 Euro pro Aktie steigt.

Beim aktuellen Kurs der Aktien von Scout24 entspricht das in etwas einer Dividendenrendite von 1,6 Prozent.

Scout24 bestätigt Gesamtjahresprognose

Von den aktuellen geopolitischen Entwicklungen erwartet der Vorstand von Scout24 keine direkten Auswirkungen auf die Geschäftstätigkeit des Konzerns und bestätigt deshalb seine bereits Anfang März bei der Präsentation vorläufiger Zahlen abgegebene Prognose für 2022. 

Der Umsatz soll demzufolge im laufenden Geschäftsjahr um 11 bis 12 Prozent zulegen, das Konzern-EBITDA um 6 bis 8 Prozent wachsen.

Scout24-Aktie startet kaum verändert in den Handel

Die im MDAX gelisteten Aktien von Scout24, die gestern mit 51,28 Euro 2,3 Prozent tiefer aus dem Handel gingen, reagieren nur wenig auf das vorgelegte Zahlenwerk und starten mit 51,50 Euro knapp einen halben Prozentpunkt höher in den neuen Handelstag.

Trotz des kleinen Zugewinns summieren sich die Kursverluste seit Jahresbeginn immer noch auf rund 16 Prozent.

Chart vom 24.03.2022 Kürzel: G24
Eine ausgezeichnete Handelsplattform

Handeln Sie Wertpapiere wie Aktien, ETFs, Optionen, Futures, Zertifikate, Optionsscheine und mehr an 150 Märkten und Börsenplätzen in 33 Ländern über eine moderne und professionelle Trading-Software. Informieren Sie sich hier: Handelsplattform Trader Workstation

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Torsten Pinkert
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.