Der französische Technologie-, Luft- und Raumfahrtkonzern Safran will in den nächsten Jahren beim Wachstum wieder deutlich zulegen, nachdem der Konzern in den letzten beiden Jahren erheblich unter den Auswirkungen der Corona-Krise auf den Flugverkehr gelitten hat.

Der Konzern kündigte gestern in Paris an, in den kommenden fünf Jahren bei der Profitabilität jährlich ein Wachstum von mindestens zehn Prozent erzielen zu wollen. Beim operativen Gewinn peilt Safran bis 2025 an, eine Umsatzmarge von 16 bis 18 Prozent erreichen zu wollen. Für das laufende Geschäftsjahr liegt die Zielmarke für die Umsatzmarge noch bei 10,2 Prozent, nachdem diese vor Ausbruch der Corona-Pandemie bei über 15 Prozent gelegen hatte.

Erfreulich ist außerdem die Ankündigung, dass Safran auch zur Dividendenpolitik früherer Jahre zurückkehren will. Bereits im kommenden Geschäftsjahr 2022 soll die Ausschüttungsquote wieder bei rund 40 Prozent des Konzerngewinns liegen.

Zukauf von Navigationsspezialist geplant

Neben dem organischen Wachstum sind zukünftig offenbar auch weitere Zukäufe geplant. Bereits heute kündigt Safran an, den Navigationsspezialisten Orolia kaufen zu wollen. Orolia ist weltweit führend im Bereich Ortungs-, Navigations- und Zeitgebungslösungen und bietet seine Technologien sowohl im zivilen wie auch im militärischen Bereich an.

Deshalb soll Orolia, dass in mehr als 100 Ländern aktiv ist und im letzten Jahr einen Umsatz von rund 100 Mio. Euro erwirtschaftete, bei Safran in die Ausrüstungs- und Verteidigungssparte integriert werden.

Safran Aktie vor freundlichem Handelsstart

Nach dem Kursabsturz zu Beginn der Corona-Krise, Safran-Aktien brachen Anfang 2020 innerhalb weniger Tage von 150 Euro bis auf ca. 53 Euro ein, haben sich die Papiere wieder deutlich erholt und schlossen gestern an der Pariser Börse mit einem Tagesplus von 5,2 Prozent bei 103,78 Euro.

Der leichte Aufwärtstrend dürfte sich auch heute zumindest zum Handelsstart fortsetzen, die Safran Aktie wird vorbörslich rund einen halben Prozentpunkt höher bei 104,20 Euro gehandelt.

Safran-Aktie: Chart vom 07.12.2021

 

Sie möchten vor Börsenstart über spannende Aktien informiert werden?

Wir beobachten für Sie regelmäßig die interessantesten Aktien am Markt. Die Besten stellen wir Ihnen jeden Morgen kostenfrei im LYNX Börsenblick vor. Aktuell ermöglichen wir so über 35.000 Lesern täglich einen schnellen Überblick über die spannendsten Aktien.

Machen Sie sich selbst ein Bild und abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter Börsenblick oder einen anderen auf unserer Seite Börsennews.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Torsten Pinkert
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.