Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Erfreuliche Nachrichten gibt es kurz vor dem Jahreswechsel von Europas führendem Motorradhersteller Pierer Mobility, zu dem Marken wie KTM, GASGAS Bicycles oder Husqvarna gehören. Denn zum einen wird die Umsatzprognose für das laufende Geschäftsjahr 2022 erneut angehoben, zum anderen soll auch die Dividende steigen.

Das sorgt bei den Anlegern für gute Stimmung und Pierer Mobility-Aktien legen heute kräftig zu.

Umsatzprognose für 2022 steigt weiter 

Nachdem Pierer Mobility bereits das letzte Geschäftsjahr 2021 mit einem Rekordumsatz von 2,04 Milliarden Euro (+33,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr) abschließen konnte, erhöht der Konzern heute die Umsatzprognose für das laufende Geschäftsjahr 2022 erneut. 

Auf Basis neuer Berechnungen wird der Umsatz im Geschäftsjahr 2022 zwischen 15 und 20 Prozent über dem Vorjahreswert erwartet (bisherige Prognose für 2022: Umsatzwachstum von 10 bis 15 Prozent).

Unverändert bleiben dagegen die Ergebnisprognosen: Die Marge auf das operative Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA-Marge) wird mit 15 bis 17 Prozent erwartet, die Marge für das operative Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT-Marge) dürfte im Bereich von 8 bis 10 Prozent liegen.

Dividende soll auf mindestens 2 Euro steigen

Vom sehr erfreulichen Geschäftsverlauf und den erwarteten Rekordergebnissen sollen auch die Aktionäre profitieren. Deshalb schlägt der Vorstand von Pierer Mobility in Abstimmung mit dem Hauptgesellschafter Pierer Bajaj AG dem Aufsichtsrat eine Erhöhung der Dividende auf mindestens 2 Euro pro Aktie vor, in etwa eine Verdopplung gegenüber dem Vorjahr.

Beim aktuellen Kurs würde das einer Dividendenrendite von rund drei Prozent entsprechen.

Aktien von Pierer Mobility legen kräftig zu

Bei den Anlegern kommen heute die Aussicht auf das nächste Rekordjahr sowie die in Aussicht gestellte Dividendenerhöhung heute sehr gut an. Die an der Wiener Börse gelisteten Papiere legen heute 3,3 Prozent auf 66 Euro zu.

Nachdem die Aktien von Anfang Januar bis zu ihrem Anfang Oktober erreichten Jahrestief bei 53,20 Euro in der Spitze rund 40 Prozent verloren haben, konnten sie sich in den letzten Wochen davon bereits wieder deutlich erholen und stehen nach den aktuellen Kurszuwächsen vor einem versöhnlichen Jahresausklang.

Pierer Mobility-Aktie: Chart vom 28.12.2022, Kürzel PMAG | Online Broker LYNX
Jetzt LYNX mit einem kostenlosen Demokonto testen

 

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Torsten Pinkert
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.