Der Bausoftware-Spezialist Mensch und Maschine SE (MuM) (WKN 658080 – ISIN DE0006580806) hat gestern vorläufige Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr vorgelegt und mit neuen Rekorden bei Umsatz und Ergebnis die Delle, die die Corona-Krise in der Bilanz verursacht hat, weit hinter sich gelassen.

Vor allem dank eines sehr starken vierten Quartals konnte MuM auf Basis vorläufiger Zahlen den Konzernumsatz gegenüber dem Vorjahr um neun Prozent auf den neuen Rekordwert von 266 Millionen Euro steigern. Davon entfielen ca. 84 Millionen Euro auf Softwareverkäufe und ca. 182 Millionen Euro auf das Systemhaus-Geschäft.

Mit 31 Prozent auf 34,6 Millionen noch weitaus deutlicher konnte das operative Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) gesteigert werden und erreicht damit ebenfalls einen neuen Rekord. Vom EBIT entfielen ca. 21 Millionen Euro auf Software und ca. 14 Millionen Euro auf das Systemhaus-Geschäft.

Und auch beim Nettoergebnis nach Anteilen Dritter gab es einen neuen Rekord zu feiern: Nach einem Zuwachs von 14 Prozent auf 21,3 Millionen Euro klettert es ebenfalls den bislang höchsten Wert in der Firmengeschichte von Mensch und Maschine.

Konzernchef kündigt Dividendenerhöhung an

Angesichts der im letzten Geschäftsjahr erzielten Ergebnisse kündigt Mensch und Maschine-Vorstandschef Adi Drotleff an, die Dividende für 2021 um 20 Prozent auf 1,20 Euro zu erhöhen. Beim aktuellen Kurs der Aktien entspricht das immerhin einer Dividendenrendite von reichlich zwei Prozent.

Gesamtjahresprognose für Gewinn pro Aktie und Dividende wird erhöht

Ebenfalls erhöht wird aufgrund des sehr guten Geschäftsverlaufs im letzten Jahr die Prognose für 2022. Beim Nettogewinn erwartet Adi Drotleff jetzt einen Zielkorridor von 0,18 bis 0,24 Cent pro Aktie und für 2023 von 0,20 bis 0,30 Euro pro Aktie.

Gleichzeitig soll auch die Dividende in diesem Jahr um 0,15 bis 0,25 Euro pro Aktie steigen, bislang wurde eine Erhöhung von 0,15 bis 0,20 Euro pro Aktie angepeilt.

Aktie von Mensch und Maschine legt kräftig zu

Die Anleger reagieren begeistert auf die erreichten Rekordwerte im letzten Jahr und die angehobene Gewinnprognose. Aktien von Mensch und Maschine, die bereits am gestrigen Handelstag um 6,5 Prozent auf 56,90 Euro zulegen konnten, starten in den heutigen Handelstag mit 57,70 Euro nochmal ein Prozent höher.

Noch viel mehr als über die kurzfristige Performance, dürften sich Aktionäre über die langfristige Entwicklung der Aktien freuen, denn innerhalb der letzten fünf Jahre konnten die Aktien von Mensch und Maschine um beeindruckende ca. 340 Prozent zulegen.

Mum Aktie: Chart vom 10.02.2022
Sie möchten Optionen auf Aktien, Indizes, Futures oder Währungen handeln?

Optionen handeln: Kaufen und verkaufen Sie Aktienoptionen, Indexoptionen, Futureoptionen oder Devisenoptionen an allen wichtigen Terminbörsen weltweit. Mit einem Depot über LYNX können Sie Ihre individuellen Handelsstrategien mit Optionen optimal umsetzen.

Informieren Sie sich hier über den Optionen Broker LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Torsten Pinkert
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.