Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

In Kauflaune präsentieren sich heute die Anleger beim Pharma-Spezialisten Medios AG, nachdem der vorbörslich hervorragende Zahlen für das abgelaufene Jahr vorgelegt hat und auch äußerst zuversichtlich auf das bereits laufende Geschäftsjahr blickt. 

Umsatz und Ergebnis mehr als verdoppelt

Von Januar bis Ende Dezember 2021 konnte Medios den Konzernumsatz um 116 Prozent auf 1,357 Milliarden Euro steigern und damit zum einen auch die Umsatzmilliarde knacken (Vorjahr: 626,5 Millionen Euro) und zum anderen die eigene Prognose von 1,2 bis 1,3 Milliarden Euro schlagen.

Noch stärker, nämlich um 155 Prozent auf 38,4 Millionen Euro, legte das operative Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibung (EBITDA) im Jahresverlauf zu (Vorjahr: 15,1 Millionen Euro) und erreichte damit exakt die Prognosespanne von 38 bis 39 Millionen Euro.

Um 169 Prozent auf 32,3 Millionen Euro verbesserte sich das Ergebnis vor Steuern (Vorjahr: 12 Millionen Euro).

Der Hauptgrund für den Umsatz- und Ergebnissprung ist vor allem auf den Zukauf der Cranach Pharma GmbH im letzten Jahr zurückzuführen.

Ausblick 2022: Umsatz und Ergebnis sollen weiter deutlich zulegen

Neben der Cranach Pharma GmbH hat Medios im letzten Jahr auch den pharmazeutischen Hersteller NewCo Pharma Gruppe übernommen, um dadurch auch das Segment der „patientenindividuellen Therapien“ zu stärken. Auch von dieser Akquisition erwartet sich Medios eine deutliche und nachhaltige Steigerung der Ergebnismarge.

Beim Umsatz rechnet Medios im laufenden Geschäftsjahr einen weiteren deutlichen Anstieg von 6,8 bis 17,9 Prozent auf 1,45 bis 1,60 Milliarden Euro.

Das operative Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) soll gegenüber dem Vorjahr um 35,3 bis 50,9 Prozent auf 52,0 bis 58,0 Millionen Euro zulegen.

Medios-Aktien legen zum Handelsstart deutlich zu

Obwohl Medios-Aktien bereits gestern im Vorfeld der Zahlen um zwei Prozent auf 29,75 Euro zulegen konnten, summieren sich die Kursverluste seit Jahresbeginn immer noch auf rund 23 Prozent.

Nach den vorgelegten Zahlen und insbesondere dem positiven Jahresausblick greifen Anleger aber wieder verstärkt zu und die Papiere starten mit einem deutlichen Plus von über zwei Prozent bei 30,40 Euro in den neuen Handelstag.

Chart vom 29.03.2022 Kürzel: ILM1

 

Sie möchten vor Börsenstart über spannende Aktien informiert werden?

Wir beobachten für Sie regelmäßig die interessantesten Aktien am Markt. Die Besten stellen wir Ihnen jeden Morgen kostenfrei im LYNX Börsenblick vor. Aktuell ermöglichen wir so über 35.000 Lesern täglich einen schnellen Überblick über die spannendsten Aktien.

Machen Sie sich selbst ein Bild und abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter Börsenblick oder einen anderen auf unserer Seite Börsennews.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Torsten Pinkert
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.