Sehr gut liefen die Geschäfte beim Saatgut-Produzenten KWS Saat im ersten Halbjahr des abweichenden Geschäftsjahres 2021/2022.

Von Juli bis Dezember 2021 konnte KWS Saat den Konzernumsatz gegenüber der vergleichbaren Vorjahresperiode um 32,4 Prozent auf 431 Millionen Euro steigern. Aufgrund der saisonalen Prägung liegt der Umsatzanteil im ersten Halbjahr in der Regel bei ca. 25 bis 30 Prozent des Gesamtjahres-Umsatzes.

Leicht unter dem Vorjahresniveau lagen die Ergebniskennzahlen des Konzerns: Das operative Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) ging um 6,2 Prozent auf 45 Millionen Euro zurück, das operative Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) um vier Prozent auf 89,5 Millionen Euro und das Periodenergebnis fiel um ein Prozent auf 85,3 Millionen Euro. Vor allem die Abwertung der türkischen Lira war nach Unternehmensangaben ein Belastungsfaktor für das Konzernergebnis.

Gesamtjahresprognose wird angehoben

Die Finanzvorständin von KWS Saat, Frau Eva Kienle, verweist in einer ersten Stellungnahme auf die hohen Wachstumsraten im ersten Halbjahr, die ihrer Meinung nach:

die langfristige und auf Innovation und Sortenvielfalt ausgerichtete Unternehmensstrategie bestätigen.

Diese Entwicklung erlaubt es dem Management von KWS Saat, die Jahresprognose bereits zur Halbzeit anzuheben.

Der Umsatz dürfte im Geschäftsjahr 2021/2022 jetzt um 9 bis 11 Prozent zulegen, bislang lag die Umsatzprognose bei 5 bis 7 Prozent. Die EBIT-Marge bleibt dagegen unverändert bei 10 Prozent sowie bereinigt um nicht-zahlungswirksame Effekte bei 11 bis 12 Prozent bestehen. Die Kombination von höherer Umsatzprognose und unveränderte EBIT-Marge lässt also auch beim absoluten EBIT in Euro im laufenden Jahr einen Zuwachs erwarten.

Aktie von KWS Saat vor freundlichem Wochenstart

Holprig verlief der Start der im SDAX gelisteten Aktien von KWS Saat ins neue Börsenjahr: Seit Jahresbeginn haben die Papiere bis Ende letzter Woche gut sechs Prozent auf 68,30 Euro verloren, nachdem sich Aktionäre im letzten Börsenjahr noch über einen Zuwachs von rund 15 Prozent freuen durften.

Die heute vorgelegten erfreulichen Zahlen für das abgelaufene erste Halbjahr sowie die deutliche Erhöhung der Umsatzprognose für das Gesamtjahr nehmen die Anleger aber zum Anlass, um wieder KWS Saat-Aktien zu kaufen: Die Papiere können zum Start in die neue Handelswoche rund 1,5 Prozent auf 69,30 Euro zulegen.

KWS Saat Aktie: Chart vom 14.02.2022
Sie möchten Optionen auf Aktien, Indizes, Futures oder Währungen handeln?

Optionen handeln: Kaufen und verkaufen Sie Aktienoptionen, Indexoptionen, Futureoptionen oder Devisenoptionen an allen wichtigen Terminbörsen weltweit. Mit einem Depot über LYNX können Sie Ihre individuellen Handelsstrategien mit Optionen optimal umsetzen.

Informieren Sie sich hier über den Optionen Broker LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Torsten Pinkert
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.