Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Seine Präsenz in Nordeuropa will der IT-Dienstleister adesso SE kräftig ausbauen. Wie der Konzern heute bekannt gab, sollen neben der schon bestehenden Niederlassung in Finnland zwei weitere Landesniederlassungen im hohen Norden dazu kommen.

Dazu gründet adesso in Schweden und Dänemark neue Landesgesellschaften. Um den Einstieg schneller zu vollziehen, übernimmt adesso das schwedisch-dänische IT-Unternehmen Purple Scout vollständig und schafft sich dadurch eine solide Basis für einen Markteintritt und den Ausbau des internationalen adesso-Geschäfts mit Fokus auf Nordeuropa.

Die bereits im Jahr 2004 gegründete Purple Group beschäftigt aktuell 60 Mitarbeiter an fünf Standorten und erzielten im letzten Jahr einen Umsatz von ca. 6 Millionen Euro. Das Unternehmen ist spezialisiert auf die Zukunftsthemen Java-Entwicklung, Cloud-Migration, künstliche Intelligenz, Big Data, Augmented Reality und E-Commerce. Vor allem „die Erfahrung und der Foodprint im schwedisch-dänischen Markt“ machen Purple Scout nach Auskunft von adesso-Vorstandsmitglied Dirk Pothen zu einem guten Türöffner für die beiden neuen Märkte. Zudem „passen die Softwareexperten von Purple Scout exzellent zur Unternehmenskultur von adesso“.

In den beiden neuen Märkten will sich adesso zuerst auf die Branchen Telekommunikation, Handel, Financial Services und Manufacturing Industry konzentrieren.

Kontinuität durch vorzeitige Vertragsverlängerungen bei zwei Vorstandsmitgliedern

Damit die adesso-Group auch zukünftig weiter wachsen und sich – wie jetzt in Nordeuropa – neue Märkte erschließen kann, hat der Aufsichtsrat der Gesellschaft gestern die Verträge der Vorstandsmitglieder Andreas Prenneis und Jörg Schroeder verlängert. 

Der Vertrag von CFO Jörg Schroeder wäre am 31.08.2022 ausgelaufen und wurde jetzt bereits um weitere fünf Jahre verlängert, der Vertrag von Andreas Prenneis hatte noch eine Laufzeit bis zum 31.03.2023 und wurde jetzt schon um weitere vier Jahre verlängert. Mit dem Schritt würdigt der Aufsichtsrat die Arbeit der beiden Vorstandsmitglieder und signalisiert den Aktionären gleichzeitig ein hohes Maß an Kontinuität in der Unternehmensführung.

Aktien von adesso geben in einem schwachen Gesamtmarkt deutlich nach

In einem insgesamt sehr schwachen Gesamtmarkt – der deutsche Leitindex DAX verliert aktuell 1,2 Prozent bzw. 175 Punkte – geben die im Nebenwerteindex SDAX gelisteten adesso-Aktien 3,2 Prozent auf 182,80 Euro nach

Damit summieren sich die Kursverluste seit Jahresbeginn bereits auf mehr als 12 Prozent, nachdem die Papiere im letzten Börsenjahr mit einem Kursplus von 115 Prozent noch zu den stärksten SDAX-Werten gehörten.

Chart vom 06.04.2022 Kürzel: ADN1

 

Sie möchten vor Börsenstart über spannende Aktien informiert werden?

Wir beobachten für Sie regelmäßig die interessantesten Aktien am Markt. Die Besten stellen wir Ihnen jeden Morgen kostenfrei im LYNX Börsenblick vor. Aktuell ermöglichen wir so über 35.000 Lesern täglich einen schnellen Überblick über die spannendsten Aktien.

Machen Sie sich selbst ein Bild und abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter Börsenblick oder einen anderen auf unserer Seite Börsennews.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Torsten Pinkert
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.