Weitaus besser als erwartet liefen die Geschäfte im letzten beim Finanzdienstleister und Technologiekonzern Hypoport, der verschiedene Kredit-, Immobilien- und Versicherungsplattformen für angeschlossene Unternehmen und den Privatkundenbereich anbietet. 

Wie Hypoport heute vorbörslich mitteilt, erwartet der Vorstand auf Basis vorläufiger Zahlen für 2021 ein Umsatzwachstum von 15 Prozent auf 445 Millionen Euro (Vorjahr: 387 Millionen Euro). Mit 16 Prozent auf ca. 120 Millionen Euro ist der Umsatz im 4. Quartal des letzten Jahres sogar noch ein wenig stärker gewachsen.

Das operative Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) dürfte im letzten Jahr um 30 bis 35 Prozent auf 47,5 bis 49 Millionen Euro zugelegt haben (Vorjahr: 36 Millionen Euro). 

Damit liegt der Umsatz im Rahmen der bisherigen Erwartungen von 430 bis 460 Millionen Euro, das operative Ergebnis dagegen über der bisherigen Prognosespanne von 40 bis 45 Millionen Euro. Vor allem ein sehr starkes Geschäft im Bereich Kreditplattformen war nach Unternehmensangaben für das besser als erwartet ausgefallene operative Ergebnis verantwortlich.

Die Zahlen müssen nun noch durch die Wirtschaftsprüfer testiert und durch den Aufsichtsrat festgestellt werden. Ist das passiert, werden die endgültigen Zahlen planmäßig am 14. März 2022 den Aktionären vorgelegt.

Hypoport-Aktien legen zum Handelsstart deutlich zu

Der Jahresstart für die im MDAX gelisteten Aktien von Hypoport verlief bislang eher durchwachsen: Seit Jahresbeginn verloren die Aktien, die Anfang 2021 bei 618 Euro (2. Februar 2021) noch ein neues Allzeithoch markieren konnten, um über 25 Prozent und gingen gestern mit einem Tagesverlust von 2,2 Prozent bei 374,20 Euro aus dem Handel. Bezogen auf das vor ca. einem Jahr erreichte Allzeithoch summieren sich die Kursverluste der letzten zwölf Monate inzwischen bereits auf rund 40 Prozent.

Weitaus erfreulicher ist allerdings der Blick auf den heutigen Handelsstart, denn die Anleger greifen nach den erfreulichen Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr wieder kräftig zu und Hypoport-Aktien starten mit einem Plus von knapp drei Prozent bei 385 Euro in den Handel.

Hypoport-Aktie: Chart vom 08.02.2022
Sie möchten Optionen auf Aktien, Indizes, Futures oder Währungen handeln?

Optionen handeln: Kaufen und verkaufen Sie Aktienoptionen, Indexoptionen, Futureoptionen oder Devisenoptionen an allen wichtigen Terminbörsen weltweit. Mit einem Depot über LYNX können Sie Ihre individuellen Handelsstrategien mit Optionen optimal umsetzen.

Informieren Sie sich hier über den Optionen Broker LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Torsten Pinkert
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.