Der Versender von Kochboxen HelloFresh teilt heute vorbörslich mit, dass der Jahresend-Budgetierungsprozess inzwischen „weit vorangeschritten“ ist und deshalb nun konkretere Aussagen zur „potenziellen Entwicklung der Geschäftstätigkeit der Gesellschaft“ und damit auch eine erste Prognose für das kommende Geschäftsjahr möglich seien.

HelloFresh teilt auf Basis der Ergebnisse mit, dass für das kommende Geschäftsjahr mit einem Umsatzwachstum auf währungsbereinigter Basis von 20 bis 26 Prozent ausgegangen wird. Mit dieser Bandbreite trifft man in etwa auch den arithmetischen Mittelwert der bis 7. Dezember veröffentlichten Analystenschätzungen, der bei 17,7 Prozent liegt.

Beim bereinigten operativen Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) rechnet der HelloFresh-Vorstand auf Konzernebene im nächsten Jahr mit einer Bandbreite von 500 Mio. Euro bis 580 Mio. Euro. Das liegt allerdings deutlich unter dem arithmetischen Mittelwert der bis 7. Dezember veröffentlichten Analystenschätzungen von 647 Mio. Euro.

Auch für das kommende Jahr kündigt HelloFresh an, weiterhin stark in das langfristige Wachstum investieren zu wollen. Dazu soll die Produktinfrastruktur ausgebaut und Technologie- und Datenplattform gestärkt werden. Zudem sollen neue Märkte und Länder erschlossen und bereits bestehende Präsenzen ausgebaut werden.

HelloFresh Aktie gibt vorbörslich deutlich nach

Erst seit rund vier Jahren sind die Aktien des ehemaligen Rocket-Internet-Startups HelloFresh überhaupt an der Börse gelistet und trotzdem seit dem 20. September dieses Jahres bereits Mitglied im deutschen Leitindex DAX.

Seit dem Börsengang, als eine HelloFresh Aktie zum Preis von 10,25 Euro ausgegeben wurde, hat sich der Wert bis zum gestrigen Schlusskurs von 85,73 Euro mehr als verachtfacht.

In den heutigen Handelstag werden HelloFresh-Aktien aber voraussichtlich erheblich schwächer starten, die vorbörsliche Indikation liegt mit 80,00 Euro knapp sieben Prozent unter dem gestrigen Schlusskurs. Vor allem die deutlich unter den Analystenschätzungen liegende Prognose für das bereinigte EBITDA dürfte bei vielen Anlegern für Enttäuschung sorgen.

HelloFresh Aktie: Chart vom 08.12.2021
Sie möchten an der Börse handeln?

Nutzen Sie für Ihre Börsengeschäfte ein Depot über den Online-Broker LYNX. Alles aus einer Hand: Aktien kaufen, Optionen handeln, Futures traden oder in ETFs investieren.

Informieren Sie sich hier über den Online-Broker LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Torsten Pinkert
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.