Über zahlreiche neue Aufträge konnte der Windanlagenbauer Nordex gegen Ende des letzten Jahres berichten. Allein im Dezember gab es großvolumige Bestellungen für Nordex-Windturbinen u.a. aus Schottland (50 MW), den USA (300 MW), Schweden (47 MW) oder Chile (110 MW).

Der Aktienkurs der Hamburger hielt allerdings nicht mit den Bestellungen Schritt, in den zurückliegenden 12 Monaten verloren die im TecDAX und SDAX notierten Anteilsscheine gut 30 Prozent. Das lag auch an den vergleichsweise schwachen 9-Monatszahlen, die Nordex Anfang November präsentierte. Aufgrund stark gestiegener Rohstoffkosten fiel von Januar bis Ende September 2021 ein Verlust von 103,7 Mio. Euro an. Beim Umsatz konnte Nordex aber – vor allem dank der vielen neuen Aufträge im Jahresverlauf – deutlich um knapp 25 Prozent auf 3,9 Mrd. Euro zulegen.

Neuer Auftrag über 380 MW aus Finnland

Ins neue Jahr startet Nordex mit einem Großauftrag aus Finnland und knüpft damit direkt an den starken Dealflow aus dem November und Dezember 2021 an.

Der finnische Energieversorger Fortum hat für seinen Windpark „Pjelax-Böle-Kristinestad Norr“ bei Nordex 56 Windenergieanlagen vom Typ N163 mit einer Gesamtleistung von 380 MW bestellt. Bei dem Projekt wird erstmals die neueste 6.X-Turbinenvariante in den nordischen Ländern zum Einsatz kommen.

Neben der Lieferung und dem Aufbau der Anlagen ist auch ein langfristiger Premium-Wartungsvertrag Bestandteil der Bestellung.

Gelungener Start ins neue Jahr – Nordex-Aktien legen deutlich zu

Nach den kräftigen Kursverlusten im Vorjahr hoffen die Anleger – auch angesichts eines Auftragsbestandes per Ende September 2021 von rund 8 Mrd. Euro – auf eine deutlich bessere Performance im neuen Jahr.

Der Jahresstart ist gestern gelungen, Nordex-Aktien gehörten mit einem Tagesplus von vier Prozent auf 14,47 Euro zu den stärksten TecDAX-Werten. Der neue Großauftrag aus Finnland hält die Anleger weiter bei Laune, die Papiere legen vorbörslich weiter auf 14,70 Euro zu und dürften deshalb erneut freundlich in den Handelstag starten.

Nordex Aktie: Chart vom 04.01.2022
Sie möchten an der Börse handeln?

Nutzen Sie für Ihre Börsengeschäfte ein Depot über den Online-Broker LYNX. Alles aus einer Hand: Aktien kaufen, Optionen handeln, Futures traden oder in ETFs investieren.

Informieren Sie sich hier über den Online-Broker LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Torsten Pinkert
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.