Nochmal richtig Gas gibt zum Jahresende der Produzent von Strom aus Erneuerbaren Energien Encavis. 

Bereits gestern meldeten die Hamburger den Kauf von zwei Solarparks in Dänemark mit einer Gesamtkapazität von 105 Megawatt (MWp). Außerdem gab Encavis bekannt, dass man sich vom Mehrheitsanteil von 51 Prozent am österreichischen Windparkportfolio trennt und dieses komplett an Österreichs größten regionalen Energieversorger, der Wind Energie GmbH, verkauft. Betroffen davon sind drei Windparks mit einer Gesamtkapazität von 36 MW, an denen die Wind Energie GmbH bereits 49 Prozent der Anteile besessen hat und zukünftig Alleingesellschafter wird.

Encavis übernimmt 100 Prozent seines spanischen Solarparkportfolios

Bereits einen Tag später gibt Encavis bekannt, dass man vom staatlichen norwegischen Energiekonzern Statkraft den Minderheitsanteil von 19,99 Prozent am spanischen Solarpark Talayuela (Provinz Extramadura) mit einer Gesamtkapazität von 300 MWp übernommen hat.  Bereits im Jahr 2020 hatte Statkraft schon seine Anteile am zweitgrößten spanischen Solarpark La Cabrera mit 200 MWp an Encavis verkauft. 

Durch die beiden übernommenen Minderheitsanteile von Statkraft besitzt Encavis jetzt alle Anteile an seinem spanischen Solarparkportfolio mit einer Gesamtkapazität von 500 MWp.

Beinahe 100 Prozent des Gesamt-Solarportfolios in Encavis-Besitz

Außerdem teilt Encavis heute mit, dass sich nach der vollständigen Übernahme des Anteilsbesitzes der Solarparks in Großbritannien, Frankreich, Italien und Spanien und der beinahe vollständigen Übernahme in Holland und Deutschland nun insgesamt 99,6 Prozent des Gesamt-Solarportfolios im Eigentum des Konzerns befinden.

Encavis-Aktien vor behauptetem Handelsstart 

Die im SDAX notierten Encavis-Aktien haben auf Jahressicht mehr als 20 Prozent an Wert verloren und gehören damit zu den schwächsten Werten im Nebenwerteindex.

Etwas positiver fällt die kurzfristige Performance aus, auf Wochensicht konnten die Papiere rund zwei Prozent auf 15,80 Euro zulegen. Auf diesem Niveau dürften die Aktien auch heute in den vorletzten Handelstag des Jahres 2021 starten. 

 

Sie erwarten mehr von einem Online Broker?

Nutzen Sie für Ihre Wertpapiergeschäfte ein Depot über den Online-Broker LYNX. Produkte, Preise, Leistung, Software, Service und tägliche Börseninformationen – wir bieten Ihnen alles was Sie von einem starken Partner erwarten.

Informieren Sie sich hier über den Online-Broker LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Torsten Pinkert
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.