Die Fondstochter der Deutschen Bank, die DWS Group (DWS), hat die Anleger heute mit besser als erwartet ausgefallenen Quartalszahlen positiv überrascht.

Auf Basis von noch vorläufigen und untestierten Zahlen geht die DWS davon aus, von Oktober bis Dezember 2021 Erträge in Höhe von 798 Millionen Euro zu erzielen. Der Vorsteuergewinn wird mit 356 Millionen Euro erwartet, der bereinigte Vorsteuergewinn mit 378 Millionen Euro. Die Aufwands-Ertrags-Relation (CIR) dürfte im vierten Quartal 2021 bei 55,3 Prozent liegen, bereinigt bei 52,7 Prozent.

Mit den vorgelegten Zahlen übertrifft die DWS nach eigenen Angaben „den veröffentlichten Analysten-Konsens deutlich“.

Weiter teilt die DWS Group heute mit, dass die Geschäftsführung „in Übereinstimmung mit der kommunizierten Wachstumsstrategie für Phase 2 des Unternehmens“ entschieden hat, den Aktionären für das abgelaufene Geschäftsjahr eine Dividende in Höhe von 2,00 Euro pro Aktie auszuzahlen. Der Dividendenvorschlag bedarf noch der Genehmigung durch den Aufsichtsrat und der Zustimmung der Aktionäre auf der Hauptversammlung.

Endgültige und testierte Ergebnisse wird die DWS Group als Teil des Geschäftsberichts am 11. März 2022 vorlegen.

Analysten äußern sich überwiegend positiv zur DWS-Aktie

Zahlreiche positive Kommentare zur Aktie der DWS Group gab es bereits zur Wochenmitte, und damit noch vor der Vorlage der überraschend guten Quartalszahlen.

Am Mittwoch stuften die Analysten der US-Großbank Goldman Sachs mit einem „optimistischen Blick auf die Berichtssaison“ die Aktien weiter mit „Buy“ ein und bestätigten ihr mittelfristiges Kursziel von 43 Euro.

Am selben Tag hoben die Analysten der Schweizer Großbank UBS im Rahmen einer Branchenstudie ihre Schätzungen „auf die Berichtssaison der Vermögensverwalter leicht an“ und beließen im Zuge dessen ihre Einstufung für die DWS ebenfalls auf „Buy“, das Kursziel sehen sie bei 46 Euro.

Und last but not least bestätigten die Experten der US-Bank JPMorgan ihre Einstufung für die DWS Group mit „Overweight“ und erhöhen ihr Kursziel sogar von 46 auf 47 Euro. Hier hat der zuständige Analyst „im Zuge einer Neubewertung zu aktuellen Marktpreisen seine Gewinnprognosen der Jahre 2021 bis 2023 erhöht und geht davon aus, dass die für Ende Januar erwarteten Jahreszahlen als Kurstreiber fungieren könnten“. Mit den heute vorgelegten Zahlen bestätigt die DWS diese Annahmen.

DWS-Akten legen deutlich zu und bauen Jahresplus weiter aus

Die im Nebenwerteindex SDAX gelisteten Aktien der DWS Group starten in den letzten Handelstag der Woche mit einem deutlichen Aufschlag von 2,9 Prozent bei 39,00 Euro und sind damit aktuell auch der stärkste Indexwert.

Seit Jahresbeginn summieren sich damit die erzielten Kursgewinne bereits auf knapp zehn Prozent!

DWS Group Aktie: Chart vom 14.01.2022
Sie möchten Optionen auf Aktien aus unserem Börsenblick handeln?

Optionen handeln: Kaufen und verkaufen Sie Aktienoptionen, Indexoptionen, Futureoptionen oder Devisenoptionen an allen wichtigen Terminbörsen weltweit. Mit einem Depot über LYNX können Sie Ihre individuellen Handelsstrategien mit Optionen optimal umsetzen.

Informieren Sie sich hier über den Optionen Broker LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Torsten Pinkert
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.