Von der starken Nachfrage nach Beatmungsgeräten und Mund-Nasenschutzmasken hat der Medizinkonzern Drägerwerk vor allem zu Beginn der Corona-Pandemie kräftig profitiert, es wirkte quasi wie eine Sonderkonjunktur für das Unternehmen. 

Entsprechend stark entwickelte sich auch Anfang 2020 der Aktienkurs, der von 50 Euro zu Jahresbeginn bis auf 108 Euro (März 2020) zulegen konnte. Seit diesem Hoch schaltete die Aktie allerdings in den Rückwärtsgang und fiel Anfang dieses Jahres bis auf 62 Euro zurück.

Die Abwärtsdynamik dürfte sich heute nochmal beschleunigen, denn vorbörslich hat Drägerwerk seine Prognose für das kommende Geschäftsjahr veröffentlicht und erwartet für 2022 sowohl beim Umsatz wie auch beim Ergebnis einen deutlichen Rückgang gegenüber den aufgrund der Corona-Pandemie sehr gut ausgefallenen beiden Jahren 2020 und 2021.

Auf Basis vorläufiger Planungen erwartet das Drägerwerk-Management 2022 einen Konzernumsatz von 3,0 bis 3,1 Mrd. Euro. Das liegt deutlich unter dem im Jahr 2020 erzielten Umsatz von 3,4 Mrd. Euro und auch unter dem für das laufende Jahr prognostizierten Umsatz von ca. 3,2 bis 3,3 Mrd. Euro. Die EBIT-Marge dürfte im kommenden Jahr nur zwischen 1 und 4 Prozent liegen.

Neben der von Drägerwerk als Hauptgrund genannten „merklich abgeschwächten Nachfrage nach Produkten im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie“ wird das Ergebnis auch von deutlich höheren Preisen bei Vorprodukten und Rohstoffen belastet.

Das Drägerwerk Management ist aber sehr zuversichtlich, dass der Konzern ab 2023 wieder zum positiven Wachstum zurückkehren und eine höhere Profitabilität ausweisen wird.

Drägerwerk Aktie bricht vorbörslich ein

Die Anleger ignorieren heute allerdings die für 2023 in Aussicht gestellte Verbesserung und blicken nur auf den enttäuschenden Umsatz- und Ergebnisausblick für das kommende Jahr.

Drägerwerk Aktien, die gestern bereits 3,8 Prozent auf 67,50 Euro verloren haben, brechen vorbörslich um rund 12 Prozent auf 59,60 Euro ein und dürften damit sehr schwach in den neuen Handelstag starten.

 

Sie möchten vor Börsenstart über spannende Aktien informiert werden?

Wir beobachten für Sie regelmäßig die interessantesten Aktien am Markt. Die Besten stellen wir Ihnen jeden Morgen kostenfrei im LYNX Börsenblick vor. Aktuell ermöglichen wir so über 35.000 Lesern täglich einen schnellen Überblick über die spannendsten Aktien.

Machen Sie sich selbst ein Bild und abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter Börsenblick oder einen anderen auf unserer Seite Börsennews.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Torsten Pinkert
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.