Gerade mal zwei Jahre ist es her, da hat der Essenslieferant Delivery Hero sein Deutschlandgeschäft (Lieferheld, Pizza.de, Foodora) für rund 930 Mio. Euro an den Konkurrenten Takeaway verkauft, der selbst in Deutschland mit der Marke Lieferando aktiv ist. Delivery Hero-CEO Niklas Östberg begründete damals den Schritt mit einer „verbesserten Positionierung“ des Konzerns.

Im Mai dieses Jahres dann die Kehrtwende und Delivery Hero kehrte mit Foodpanda zurück auf den hart umkämpften deutschen Markt, auf dem neben den bekannten Essenslieferanten inzwischen auch Startups wie Gorillas mit der Auslieferung von Lebensmitteln innerhalb weniger Minuten werben.

Nur wenige Monate nach der Rückkehr verabschiedet sich Delivery Hero nun schon wieder fast vollständig vom deutschen Markt. Wie der Konzern heute vorbörslich mitteilt, soll das Deutschlandgeschäft verkleinert werden. Foodpanda wird zukünftig nur noch als „Innovationszentrum“ in Berlin fortgesetzt, aus den Großstädten Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln, München und Stuttgart zieht sich Delivery Hero dagegen vollständig zurück. Delivery Hero begründet die Entscheidung damit, dass dieser Schritt es dem Konzern ermögliche:

seine Ressourcen auf hochattraktive Wachstumschancen in anderen Märkten zu konzentrieren, von denen mehr Wert für das Ökosystem und die Aktionäre zu erwarten ist.

Da sich auf dem japanischen Markt, auf dem Delivery Hero seit 2020 aktiv ist, eine ähnliche Situation wie in Deutschland entwickelt hat, soll auch foodpanda Japan im ersten Quartal des nächsten Jahres veräußert werden. 

Aktien von Delivery Hero reagieren mit deutlichem Kurssprung

Der Abstieg vom umkämpften deutschen Markt und die angekündigte Konzentration auf andere attraktive Wachstumschancen kommen heute bei den Anlegern sehr gut an. 

Die im DAX gelisteten Delivery Hero-Aktien, die allein im letzten Monat knapp 30 Prozent an Wert verloren haben, präsentieren sich erholt und legen zum Handelsstart 5,5 Prozent auf 97,30 Euro zu

Sie möchten an der Börse handeln?

Nutzen Sie für Ihre Börsengeschäfte ein Depot über den Online-Broker LYNX. Alles aus einer Hand: Aktien kaufen, Optionen handeln, Futures traden oder in ETFs investieren.

Informieren Sie sich hier über den Online-Broker LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Torsten Pinkert
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.