Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Bereits in der letzten Handelswoche gehörten die Aktien des Online-Essenslieferanten Delivery Hero mit einem Wochenplus von 12,3 Prozent auf 41,81 Euro zu den stärksten Werten im deutschen Leitindex DAX.

Wie die letzte Woche zu Ende ging, so beginnt die neue Handelswoche für Delivery Hero: Nachdem das Management des Konzerns heute die EBITDA-Prognose für dieses und nächstes Jahr präzisiert und für 2023 beim EBITDA sogar das Erreichen des Break-Even in Aussicht stellt, schnellen die Aktien heute um weitere 10,6 Prozent auf 46,27 Euro nach oben und sind damit auch heute der mit Abstand stärkste DAX-Wert.

Allerdings gibt es auch einiges aufzuholen, denn seit Jahresbeginn summieren sich die Kursverluste trotz der Kurssprünge der letzten Tage98 immer noch auf 53 Prozent, seit dem Anfang 2021 erreichten Allzeithochs bei 145,40 Euro sogar auf rund 68 Prozent.

Ausblick für 2022 wird aktualisiert

Im laufenden Geschäftsjahr soll das operative Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) bei -1 bis -1,2 Prozent des Bruttowarenwertes liegen. In der Sparte „Integrated Verticals“, zu dem auch die jüngst übernommene spanische Liefer-App Glovo gehört, soll das bereinigte EBITDA bei maximal -525 Millionen Euro liegen und damit etwas höher als die bislang in Aussicht gestellten -525 Millionen bis -550 Millionen Euro ausfallen.

Konzern-EBITDA soll 2023 positiv ausfallen

Für das Geschäftsjahr 2023 erwartet der Vorstand von Delivery Hero sogar ein positives bereinigtes EBITDA auf Konzernebene, also auch einschließlich der Akquisition von Glovo.

Finanzielle Basis wird weiter gestärkt

Gleichzeitig gibt Delivery Hero heute bekannt, dass sich der Konzern neue Kreditlinien im Gesamtvolumen von ca. 1,4 Milliarden Euro erschlossen hat. Im Einzelnen handelt es sich dabei um eine Kreditlinie über 825 Millionen US-Dollar und eine Kreditlinie über 300 Millionen Euro sowie einen revolvierenden Konsortialkredit über 375 Millionen Euro.

Delivery Hero will dadurch die eigene langfristige Liquiditätslage verbessern sowie die Erlöse aus den Kreditlinien für allgemeine Unternehmenszwecke einschließlich einer möglichen Refinanzierung der Wandelanleihen bei Fälligkeit verwenden. Auf guten Weg zu nachhaltigem Wachstum und Profitabilität auf Konzernebene sieht auch CEO Niklas Östberg Delivery Hero und sieht:

eine solide und diversifizierte Kapitalstruktur, die uns finanzielle Flexibilität und reichlich Liquiditätspuffer bietet, um unsere strategischen Prioritäten zu erfüllen.

Der Einschätzung schließen sich heute viele Anleger an und kaufen auf dem ermäßigten Kursniveau Aktien von Delivery Hero, um so auf mittelfristig wieder höhere Kursnotierungen zu spekulieren.

Delivery Hero Aktie: 04.04.2022
Sie möchten Optionen auf Aktien, Indizes, Futures oder Währungen handeln?

Optionen handeln: Kaufen und verkaufen Sie Aktienoptionen, Indexoptionen, Futureoptionen oder Devisenoptionen an allen wichtigen Terminbörsen weltweit. Mit einem Depot über LYNX können Sie Ihre individuellen Handelsstrategien mit Optionen optimal umsetzen.

Informieren Sie sich hier über den Optionen Broker LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Torsten Pinkert
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.