Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Der deutsche Leitindex DAX startet heute deutlich höher in den Tag und überspringt mit seinem Tageshoch von 14.073 Punkten sogar wieder die psychologisch wichtige 14.000er-Marke. Anders, als in den letzten Tagen, kann er heute aber einen Großteil seiner Gewinne im Tagesverlauf verteidigen und liegt kurz vor Handelsschluss noch mit 1,2 Prozent bzw. 160 Punkten im Plus bei 13.957 Punkten.

Freundlich starten heute auch die US-Börsen in den Handel: Der Dow Jones legt in der ersten Handelsstunde 0,5 Prozent auf 33.453 Punkte zu, der breiter gefasste S&P 500 notiert 0,8 Prozent höher bei 4.217 Punkten und an der Technologiebörse steigt der Nasdaq100 sogar 1,1 Prozent auf 13.143 Punkte.

Von Unternehmensseite sorgen heute u.a. die folgenden Nachrichten für Bewegung bei Einzelwerten:

CureVac-Aktien legen trotz tiefroter Zahlen zu

Das Biotech-Unternehmen CureVac ist – nicht zuletzt wegen seines Rückzuges bei der Herstellung eines Corona-Impfstoffes im letzten Jahr – kräftig in die roten Zahlen gerutscht. Der Verlust vor Steuern vergrößerte sich 2021 auf 412 Millionen Euro, nachdem im Vorjahr ein Verlust von 130 Millionen Euro verbucht werden musste.

Den Umsatz konnte CureVac dagegen im letzten Jahr kräftig um 110 Prozent auf 103 Millionen Euro steigern, angesichts der Verluste aber nur der berühmte Tropfen auf den heißen Stein.

Die Hoffnung der Anleger richtet sich nun auf den neuen Versuch von CureVac, erfolgreich einen Impfstoffkandidaten gegen das COVID19-Virus zu entwickeln, diesmal in Zusammenarbeit mit dem Pharmakonzern GlaxoSmithKline.

Diese Hoffnung spielt heute auch an der Börse eine Rolle, denn trotz der hohen Verluste im letzten Jahr legen CureVac-Aktien 3,9 Prozent auf 15,40 Euro zu.

Nemetschek: Kräftiges Kursplus nach Zahlen

Der Bausoftware-Spezialist Nemetschek hat heute mit deutlich besser als erwartet ausgefallenen Zahlen überrascht. 

Der Umsatz legte von Januar bis März 2022 um gut 21 Prozent auf 192 Millionen Euro zu, das operative Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) sogar um knapp 41 Prozent auf 69,8 Millionen Euro und der Nettogewinn um rund 45 Prozent auf 42,6 Millionen Euro. Die Analysten hatten im Schnitt mit einem Umsatz von 187 Millionen Euro und einem EBITDA von rund 60 Millionen Euro gerechnet.

Gleichzeitig bestätigte der Vorstand seine bisherige Jahresprognose.

Das freut die Aktionäre, Nemetschek-Aktien legen als einer der stärksten MDAX-Werte um 5,3 Prozent auf 79,92 Euro zu.

HelloFresh wächst weiter dynamisch

Mit einem Kurssprung von 9,6 Prozent auf 40,00 Euro klettern heute die Aktien des Kochboxversenders HelloFresh an die DAX-Spitze. Ausgelöst wird die Kauflaune der Anleger durch besser als erwartet ausgefallene Zahlen, die HelloFresh für das erste Quartal dieses Jahres erwartet.

Trotz wiedereröffneter Restaurant bleibt die Nachfrage nach den Kochboxen von HelloFresh hoch. Der Umsatz soll deshalb von Januar bis März auf 1,92 Milliarden Euro steigen, währungsbereinigt liegt das Umsatzwachstum bei 26,4 Prozent und liegt damit auch über den Markterwartungen von im Schnitt 1,84 Milliarden Euro.

Das adjustierte Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (AEBITDA) dürfte um rund 37 Prozent auf 99,3 Millionen Euro zurückgehen, übertrifft damit aber immer noch deutlich die Markterwartungen von knapp 68 Millionen Euro.

Außerdem wird die Gesamtjahresprognose mit einem währungsbereinigten Umsatzwachstum von 20 bis 26 Prozent und einem AEBITDA von 500 bis 580 Millionen Euro bestätigt.

Hello Fresh Aktie: Chart vom 28.04.2022

Linde erhöht nach gelungenem Jahresstart die Prognose für 2022

Der Industriegas-Konzern Linde konnte in seinem Auftaktquartal den Umsatz um 13 Prozent auf 8,2 Milliarden US-Dollar und das bereinigte operative Ergebnis um ebenfalls 13 Prozent auf 1,91 Milliarden Euro steigern. Damit übertraf Linde auch die Markterwartungen, die beim Umsatz im Schnitt bei 8,06 Milliarden US-Dollar und beim operativen Gewinn bei 1,85 Milliarden US-Dollar lagen.

Der bereinigte Gewinn verbesserte sich gegenüber dem ersten Quartal des Vorjahres um 14 Prozent auf 1,5 Milliarden US-Dollar, der bereinigte Gewinn je Aktie (EPS) um 18 Prozent auf 2,93 US-Dollar.

Dank des guten Jahresstarts rechnet Linde für das Jahr 2022 beim EPS nun mit einem Anstieg auf 11,65 bis 11,90 US-Dollar nach bislang 11,55 bis 11,85 US-Dollar. Zum Vergleich: 2021 lag das Ergebnis pro Aktie bei 10,69 US-Dollar.

Linde-Aktien starten mit deutlichen Gewinnen in den Handel, geben diese aber bis kurz vor Handelsschluss alle wieder komplett ab und liegen aktuell nur 0,1 Prozent höher bei 291,80 Euro.

Wacker Chemie: Quartalszahlen übertreffen Erwartungen – Jahresprognose wird bestätigt

Gut ins neue Geschäftsjahr ist der Chemiekonzern Wacker Chemie gestartet. Der Konzernumsatz legte von Januar bis März 2022 gegenüber der vergleichbaren Vorjahresperiode um 53 Prozent auf 2,08 Milliarden Euro zu. Das operative Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) verbessert sich um knapp 150 Prozent auf 644 Millionen Euro. Gründe für diesen starken Anstieg sind höhere Preise, ein besserer Produktmix und Kostenreduzierungen aus dem laufenden Effizienzprogramm.

Für das Gesamtjahr erhöht Wacker Chemie seine Umsatzprognose trotz der erheblichen Risiken für die Weltkonjunktur auf 7,5 Milliarden Euro, nachdem die bisherige Schätzung bei 7 Milliarden Euro lag. Das EBITDA soll am oberen Ende der bisherigen Prognosespanne von 1,2 bis 1,5 Milliarden Euro liegen.

An der Börse hatten Anleger wohl auch beim EBITDA mit einer Korrektur nach oben gerechnet, die aber aufgrund des starken Kostenanstiegs bei den Energie- und Rohstoffkosten ausblieb. Die im MDAX gelisteten Aktien von Wacker Chemie fallen um 6,3 Prozent auf 156,75 Euro und damit auch ans Indexende.

Firmendepot für Kapitalgesellschaften

Sie möchten ein Depot für Ihre GmbH, AG oder UG eröffnen und Betriebsvermögen in Wertpapieren anlegen? Informieren Sie sich jetzt über unser Wertpapierdepot für Geschäftskunden: Mehr zum Firmendepot über LYNX

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Torsten Pinkert
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.