Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

In einer für den Aktienmarkt eher durchwachsenen Handelswoche, der DAX hat mit seinem Schlussstand von 15.829 Punkten auf Wochensicht 3,2 Prozent verloren, stechen die Aktien des Kunststoffhändlers Covestro mit einem Wochenplus von 17,3 Prozent auf 49,00 heraus. Damit sind die Papiere auch der mit Abstand stärkste Indexwert der vergangenen Woche und haben gleichzeitig ein neues Jahreshoch erreicht.

LYNX Premium
Exklusiv für Börsenblick-Leser

Um den Artikel vollständig lesen zu können, müssen Sie Abonnent unseres Newsletters LYNX Börsenblick sein.
Noch kein Abonnent? Melden Sie sich jetzt kostenfrei mit Ihrer E-Mail-Adresse an.
Sie erhalten den Freischaltungslink sofort per E-Mail!
Wenn Sie schon Abonnent sind, geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein.

Loading...

Übernahmegerüchte sorgt bei Anlegern
für Kauflaune

Kauflaune kam auf, als am Dienstag Meldungen über den Ticker liefen, dass der Ölkonzern Abu Dhabi National (Adnoc) an einer vollständigen Übernahme von Covestro interessiert sein könnte. Die Nachrichtenagentur Bloomberg hatte zudem mit Hinweis auf „eingeweihte Kreise“ berichtet, dass es bereits erste Gespräche zwischen Vertretern von Covestro und Adnoc gegeben haben soll.

Weiter wurde berichtet, dass als Übernahmepreis ein Wert im mittleren 50-Euro-Bereich im Raum stehen soll. Da Covestro-Aktien vor der Meldung bei Kursen um die 38 Euro gehandelt wurden, griffen die Anleger danach beherzt zu.

Der Kurs ging in der zweiten Wochenhälfte auch dann nicht zurück, als mehrere Medien berichteten, Covestro hätte das Übernahmeangebot abgelehnt und den kolportierten Übernahmepreis (der bei 55 Euro pro Aktie bei rund 11 Milliarden Euro gelegen hätte) als zu niedrig abgelehnt. Das mag auch daran liegen, dass viele Anleger nun auf ein noch höheres Angebot hoffen.

Analysten bestätigen Kaufempfehlung

Zusätzlich Unterstützung erhielten Covestro-Aktien dann in der vergangenen Woche auch noch von den Analysten der Deutschen Bank, Jefferies und Goldman Sachs, die die Aktien trotz der jüngsten Kursrallye unverändert mit „Buy“ einstufen.

Bereits vergangenen Mittwoch, also direkt im Anschluss an den Kurssprung aufgrund der Übernahmegerüchte, hat Analystin Georgina Fraser von Goldman Sachs ihre Einstufung für Covestro mit „Buy“ und das Kursziel für die Aktie mit 64 Euro bestätigt. Ihrer Meinung nach zeige „das laut Medienberichten bestehende Übernahmeinteresse von Adnoc den strategischen Reiz des Kunststoffkonzerns“.

Am Donnerstag hat dann Analyst Chris Counihan von Jefferies seine Einstufung mit „Buy“ bestätigt, sein Kursziel bleibt bei 46 Euro. Obwohl Covestro die Offerte von Adnoc vorerst abgelehnt hat, zeigt dies nach Ansicht des Experten, dass „man grundsätzlich gesprächsbereit sei“. Und das bewertet er positiv.

Am Freitag hat sich dann Analystin Virgine Boucher-Ferte von der Deutschen Bank angeschlossen und auch ihre Kaufempfehlung bestätigt. Ihr aktuelles Kursziel für Covestro-Aktien bleibt bei 48 Euro.

Covestro starten behauptet in die
neue Handelswoche

Nach den starken Kursgewinnen der vergangenen Woche atmen die Anleger heute kurz durch und die im DAX notierten Papiere legen aktuell 0,4 Prozent auf 49,29 Euro zu. Auf Jahressicht summieren sich die Kursgewinne bereits auf rund 35 Prozent.

Und trotz Kaufempfehlung sind damit auch die Kursziele von Deutscher Bank und Jefferies bereits erreicht. 

Covestro Aktie: Chart vom 26.06.2023, Kurs: 49,29 EUR, Kürzel: 1COV | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
Covestro Aktie: Chart vom 26.06.2023, Kurs: 49,29 EUR, Kürzel: 1COV | Quelle: TWS
Sie möchten Aktien aus unserem Börsenblick einfach, schnell und professionell handeln?

Erledigen Sie Ihre Aktiengeschäfte besser mit einem Depot über LYNX. Als renommierter Aktien-Broker ermöglichen wir Ihnen einen günstigen Aktienhandel direkt an den Heimatbörsen.

Informieren Sie sich hier über den Aktien-Broker LYNX.

Wie hilfreich fanden Sie den Artikel?
Wenig hilfreichSehr hilfreich

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Torsten Pinkert
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.