Mit aktuellen 2.936 US-Dollar nicht gerade billig ist eine Aktie des Versandhandelsriesen Amazon. Anleger, die sich „einfach mal so“ 20 Stück ins Depot legen wollen, müssen da schon eine ordentliche Summe von ihrem Verrechnungskonto investieren.

Amazon plant Aktiensplit 20:1

Zu teuer für Privatanleger, findet auch das Management von Amazon und hat deshalb entschieden, die Aktie zumindest optisch zu verbilligen. Passieren soll das über einen Aktiensplit im Verhältnis 20:1, der der am 25. Mai stattfindenden Hauptversammlung vorgeschlagen werden soll. Stimmen die Aktionäre diesem Vorschlag mehrheitlich zu, dann werden jedem Amazon-Aktionär für eine Amazon-Aktie 19 weitere ins Depot eingebucht. Stichtag dafür soll der 27. Mai 2022 sein, der neue Aktienbestand ist dann ab dem 3. Juni 2022 im Depot eingebucht.

Nimmt man den aktuellen Kurs als Berechnungsgrundlage, dann würde eine Amazon-Aktie nach dem Split „nur“ noch 146 US-Dollar kosten. Die oben erwähnten 20 Stück sind dann durchaus erschwinglich, wenngleich der Käufer dadurch nicht mehr Stimmrechte hat als vor dem Split mit einer Aktie.

Aktienrückkauf im Volumen von bis zu 10 Milliarden US-Dollar geplant

Außerdem hat Amazon angekündigt, eigene Aktien im Volumen von bis zu zehn Milliarden US-Dollar zurückkaufen zu wollen. 

Genügend Geld dafür dürfte zweifelsfrei vorhanden sein: Anfang Februar teilte der weltgrößte Online-Händler mit, dass nur im vierten Quartal des letzten Jahres ein Konzerngewinn von 14,3 Milliarden erwirtschaftet werden konnte. 

Im gesamten letzten Geschäftsjahr legte der Umsatz bei Amazon um 22 Prozent auf 470 Milliarden US-Dollar zu, das Betriebsergebnis klettere um neun Prozent auf beeindruckende rund 25 Milliarden US-Dollar. Viel Geld also, um Kurspflege im Sinne der Aktionäre zu betreiben.

Amazon-Aktien legen weiter kräftig zu

Die Anleger reagieren begeistert auf die Ankündigung und greifen auch beim aktuell „optisch hohen Kurs“ weiter kräftig zu. Bereits am Mittwoch konnten die im Nasdaq-100 und S&P 500 notierten Aktien nachbörslich um rund fünf Prozent zulegen und die Gewinne auch im gestrigen Handel an der US-Börse verteidigen. 

Gestern setzten sich die Kursgewinne fort und Amazon-Aktien konnten in einem insgesamt schwachen Gesamtmarktumfeld – der Nasdaq100 verlor bis zum Handelsschluss mehr als ein Prozent – weitere 5,4 Prozent auf 2.936,35 US-Dollar zulegen.

Amazon-Aktie: Chart vom 11.03.2022
Testen Sie unser kostenloses Demokonto

Ihr Broker passt nicht mehr? Sie suchen einen Broker, der Ihnen eine Plattform, Tools und den Service bietet, den Sie verdienen? Dann sind Sie bereit für LYNX! Und wir sind bereit für Sie. Testen Sie unser Angebot mit unserem kostenlosen Demokonto!

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Torsten Pinkert
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.