Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Mit einem deutlichen Anstieg bei Umsatz und Ergebnis ist der Zuckerkonzern AGRANA Beteiligungs-AG in das neue Geschäftsjahr 2023/2024 gestartet. Das verdankt der Konzern vor allem der guten Entwicklung in den Segmenten Zucker sowie Frucht, während im Segment Stärke die Entwicklung leicht rückläufig war.

Nach dem guten Jahresstart bestätigt die Konzernführung auch den bisherigen Gesamtjahresausblick und rechnet im laufenden Geschäftsjahr mit „einem sehr deutlichen Anstieg beim Ergebnis der Betriebstätigkeit“.

Erfreulich haben sich in diesem Jahr bislang auch die Aktien von AGRANA entwickelt, denn seit Jahresbeginn konnten die Papiere, die aktuell knapp unter ihrem Jahreshoch notieren, bereits mehr als 18 Prozent zulegen.

Den guten Jahresstart scheinen die Anleger allerdings in etwa so erwartet zu haben, denn bislang legen die Aktien nur leicht zu. Schaffen es die Aktien trotzdem, wieder in Richtung ihres Anfang Juni erreichten Jahreshochs zu klettern?

LYNX Premium
Exklusiv für Börsenblick-Leser

Um den Artikel vollständig lesen zu können, müssen Sie Abonnent unseres Newsletters LYNX Börsenblick sein.
Noch kein Abonnent? Melden Sie sich jetzt kostenfrei mit Ihrer E-Mail-Adresse an.
Sie erhalten den Freischaltungslink sofort per E-Mail!
Wenn Sie schon Abonnent sind, geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein.

Loading...

Umsatz- und Ergebnissteigerung im
ersten Quartal

Im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2023/2024 konnte der Frucht-, Stärke- und Zuckerkonzern den Konzernumsatz um 9 Prozent auf 966,1 Millionen Euro steigern (Q1/2022/23: 886,3 Millionen Euro). Der größte Umsatzanteil entfiel dabei mit 401 Millionen Euro auf den Bereich Frucht, gefolgt von Stärke (317 Millionen Euro) und Zucker (248 Millionen Euro). Während in den Segmenten Frucht und Zucker der Umsatz gegenüber der Vorjahresperiode jeweils zweistellig zulegen konnte, ging der Umsatz im Segment Stärke aufgrund gesunkener Verkaufsmengen leicht zurück.

Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern verbesserte sich auf Konzernebene im Auftaktquartal sogar um 23,1 Prozent auf 63,5 Millionen Euro (Q1/2022/23: 51,6 Millionen Euro), wovon 24,4 Millionen Euro auf das Segment Frucht, 22,1 Millionen Euro auf das Segment Stärke und 17 Millionen Euro auf das Segment Zucker entfielen. Wachstum konnte auch hier in den Segmenten Frucht und Zucker erzielt werden, im Segment Stärke lag das EBIT dagegen knapp 25 Prozent unter dem Vorjahreswert.

Beim Konzernwachstum profitierte AGRANA vor allem von den Preissteigerungen bei Fruchtsaftkonzentraten, gestiegenen Verkaufspreisen im Segment Stärke und den gestiegenen Zuckerverkaufspreisen.

Ausblick: Weiterer Anstieg bei Umsatz
und Ergebnis

Nach dem gelungenen Start ins neue Geschäftsjahr rechnet der Vorstand von AGRANA für das Gesamtjahr beim Konzernumsatz mit „einem deutlichen Anstieg“ und beim Ergebnis der Betriebstätigkeit mit einem „sehr deutlichen Anstieg“.

Zudem rechnet das AGRANA-Management damit, dass das Investitionsvolumen im Konzern auf rund 150 Millionen Euro steigt und damit deutlich über dem Vorjahreswert sowie über den geplanten Abschreibungen (ca. 120 Millionen Euro) liegt.

AGRANA-Aktien verharren nach behauptetem Handelsstart knapp unter dem Jahreshoch

Bislang zufrieden können die Aktionäre mit der Kursentwicklung im laufenden Jahr sein, denn seit Jahresbeginn haben AGRANA-Aktien mehr als 18 Prozent zugelegt. 

Mit den heute vorgelegten Quartalszahlen scheinen aber die meisten Aktionäre gerechnet zu haben, denn trotz des gelungenen Jahresstarts kommen die Papiere kaum vom Fleck und legen aktuell nur leicht um 0,3 Prozent auf 17,60 Euro zu. Damit fehlt aber nicht mehr viel bis zum bisherigen Jahreshoch von Anfang Juni bei 18,05 Euro. 

AGRANA Aktie: Chart vom 06.07.2023, Kurs: 17,60 EUR, Kürzel: AGR | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
AGRANA Aktie: Chart vom 06.07.2023, Kurs: 17,60 EUR, Kürzel: AGR | Quelle: TWS

Quelle:

AGRANA Beiligungs-AG: AGRANA startet mit Umsatz- und EBIT-​Anstieg ins Geschäftsjahr 2023|24 (06.07.2023); https://www.agrana.com/pr/alle-pressemitteilungen/news-detail/agrana-startet-mit-umsatz-und-ebit-anstieg-ins-geschaeftsjahr-202324

Sie möchten Aktien aus unserem Börsenblick einfach, schnell und professionell handeln?

Erledigen Sie Ihre Aktiengeschäfte besser mit einem Depot über LYNX. Als renommierter Aktien-Broker ermöglichen wir Ihnen einen günstigen Aktienhandel direkt an den Heimatbörsen.

Informieren Sie sich hier über den Aktien-Broker LYNX.

Wie hilfreich fanden Sie den Artikel?
Wenig hilfreichSehr hilfreich

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Torsten Pinkert
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.