Die Geschäfte der Unternehmens- und Strategieberatung Accenture laufen weiterhin hervorragend, sowohl operativ wie auch durch zahlreiche Zukäufe. Das bestätigen auch die am gestrigen Nachmittag vorgelegten Ergebnisse für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2022.

Der Umsatz im ersten Quartal 2022 legte um 27 Prozent auf 14,97 Mrd. USD zu (Q1/2021: 11,76 Mrd. USD). Die Neubuchungen legten im Quartal sogar um 30 Prozent auf 16,8 Mrd. USD zu und liegen damit weit über den durchschnittlichen Analystenschätzungen von 12,6 Mrd. USD.

Einen deutlichen Zuwachs gab es auch beim Nettogewinn, der gegenüber dem vergleichbaren Vorjahresquartal um rund 20 Prozent auf 1,82 Mrd. USD zulegen konnte. Damit erhöhte sich der Gewinn pro Aktie im ersten Quartal ebenfalls um 20 Prozent auf 2,78 USD (Q1/2021: 2,23 USD pro Aktie). Der Durchschnitt der befragten Analysten hatte im Schnitt nur mit einem Gewinn je Aktie von 2,36 USD gerechnet.

Gesamtjahresprognose wird deutlich angehoben

Angesichts der erzielten Quartalsergebnisse und der Neubuchungen erhöht das Management von Accenture die Gesamtjahresprognose deutlich.

Beim Konzernumsatz rechnet Accenture für das Geschäftsjahr 2022 nun mit einem Umsatzanstieg von 19 bis 22 Prozent nach bislang 12 bis 15 Prozent.

Der Gewinn pro Aktien (GAAP-EPS) soll auf 10,32 bis 10,60 USD gesteigert werden, bislang lag die Prognose hier in der Range von 9,90 bis 10,18 USD.

Accenture kauft Zestgroup

Gleichzeitig gibt Accenture gestern den nächsten Zukauf bekannt. Für eine nicht genannte Summe wurde das niederländische Dienstleistungsunternehmen Zestgroup gekauft, das sich u.a. auf Beratungen im Bereich „Netto-Null-CO2-Projekte“ und Erneuerbare Energien spezialisiert hat.

Bei diesem Zukauf von Accenture – wie bei vielen anderen auch – wird es im Wettbewerb um qualifizierte Arbeitnehmer mehr um die übernommene Expertise der rund 120 Mitarbeiter von Zestgroup als um zusätzlichen Umsatz und Ertrag gegangen sein

Accenture-Aktien reagieren mit Kurssprung und baut eindrucksvolle Performance weiter aus

Auf die Vorlage der Zahlen und die kräftige Prognoseanpassung reagieren Accenture-Aktien an der US-Börse mit einem kräftigen Kurssprung um 6,4 Prozent auf 400,60 USD und knüpfen damit nahtlos an die Performance der letzten Monate und Jahre an.

Allein innerhalb der letzten 12 Monate haben sich die u.a. auch im S&P 500 gelisteten Accenture-Aktien um 50 Prozent verteuert, innerhalb der letzten fünf Jahre sogar um über 200 Prozent.

Und beim Blick auf die von Accenture vorgelegten Quartalszahlen und die Gesamtjahresprognose scheint die Story weiterzugehen.

Accenture Aktie: Chart vom 17.12.2021
Sie möchten an der Börse handeln?

Nutzen Sie für Ihre Börsengeschäfte ein Depot über den Online-Broker LYNX. Alles aus einer Hand: Aktien kaufen, Optionen handeln, Futures traden oder in ETFs investieren.

Informieren Sie sich hier über den Online-Broker LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Torsten Pinkert
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.