Wie kann man in Uran investieren?

Mit einem ETF an der Entwicklung des Uran-Preises partizipieren

Uran ist ein silberweißes Metall, dessen größte Einzellagerstätte mit hohem Urangehalt sich in Australien befindet und den Namen „Olympic Dam“ trägt. Neben Australien befinden sich die wichtigsten Uranerz-Reserven weltweit noch in Brasilien, Kanada, Kasachstan, Namibia, Niger, Russland, Südafrika, der Ukraine, Usbekistan und den USA. Uran wird in Kernkraftwerken zur Energiegewinnung und neben Plutonium auch für Kernwaffen verwendet.

Der Uranpreis war in den letzten Jahren stark rückläufig. Daher würden von einem steigenden Uranpreis vor allem die in diesem Sektor tätigen Unternehmen profitieren. Der vorgestellte ETF von Global X bietet dem Anleger die Möglichkeit, auf einen Aktienkorb von Unternehmen zu setzen, die im Bereich der Uranexploration, der Uranförderung und Uranproduktion tätig sind.

Uran ETF Referenzindex

Der Referenzindex Solactive Global Uranium Index beinhaltet Aktiengesellschaften der Uranindustrie. Die im Index aufgelisteten Unternehmen sind Uranexplorer, Uranminenbetreiber, Uranproduzenten oder im Uranvertrieb tätig. Der Index ist darauf ausgelegt, nicht mehr als 40 Unternehmen zu umfassen.

Er wird als Total Return Index angeboten, halbjährlich auf seine Zusammensetzung hin überprüft, gegebenenfalls angepasst und alle 60 Sekunden in US-Dollar berechnet. Mit dem Stichtag des 22. Januar umfasst der Referenzindex 20 Unternehmen. Der Solactive Global Uranium Index wurde am 15. Oktober 2010 erstmals mit einem Startwert von 100 Punkten berechnet.

Länder- und Währungsgewichtungen

Der Blick auf die Ländergewichtung weist mit einem Anteil von 66,5 Prozent Kanada als Schwergewicht aus. Auf den weiteren Plätzen finden sich Australien (16,5 Prozent), Korea (7,5 Prozent) und die USA (5,1 Prozent).

Zudem spielen die Währungsgewichtungen innerhalb des ETFS eine große Rolle, denn neben dem allgemeinen Kursrisiko kauft man sich auch in ein zusätzliches Währungsrisiko ein. Im genannten Referenzindex, den der ETF 1:1 abbildet, finden sich zu 62,4 Prozent Aktien, die in kanadischen Dollar (CAD) gehandelt werden. Ferner werden 16,5 Prozent der Aktien in australischen Dollar (AUD) gehandelt, sowie 11,9 Prozent der Aktien in Hongkong Dollar (HKD) und rund 9,2 Prozent in US-Dollar (USD). (Daten gemäß Solactive vom 22. Januar 2018)

Top-Positionen des ETFs

Die Top 5 Positionen im ETF sind Cameco mit 22,42 Prozent, Nexgen Energy mit 12,48 Prozent, Uranium Participation mit 7,60 Prozent, Fission Uranium mit 5,64 Prozent und Berkeley Energia mit 4,84 Prozent. Diese Top 5 haben bereits eine recht hohe Gewichtung von 52,98 Prozent. (Daten gemäß Global X vom 22. Januar 2018).

Die Trailing Stop-Order: Gewinne sichern, Verluste begrenzen.

Die Trailing-Stop Verkaufsorder ist eine abgewandelte Stop-Order. Hierbei wird der Stop-Preis in einem festgelegten Folgeabstand (Trailing-Wert) an den Kurs gekoppelt. Wenn dieser Wert steigt und somit der Abstand größer als der Trailing-Wert ist, wird der Stop-Preis nach oben angepasst.

ETF im Detail

Die Fonds- und Handelswährung des ETFs ist der US-Dollar (USD) und er wird via NYSE Arca gehandelt. Der ETF bildet den Referenzindex mit der vollständig physischen Replikationsmethode ab und die Ertragsverwendung des Fonds ist ausschüttend. Das Fondsvermögen liegt per 22. Januar 2018 bei rund 383,6 Millionen USD. Die Gesamtkostenquote (Gross Expense Ratio) des ETFs beträgt 0,70 Prozent.

Rückblick

Seit der Auflage des Referenzindex liegt die Negativperformance bei 81,44 Prozent. In den letzten sechs Monaten fiel die Entwicklung jedoch erfreulich aus, denn der Referenzindex konnte um 16,47 Prozent zulegen, der ETF im gleichen Zeitraum sogar um 15,60 Prozent. Die Differenz der Performance ist hauptsächlich auf Transaktionskosten und weitere Gebühren zurückzuführen und als marktüblich einzustufen.

Expertenmeinung

Während die Kerntechnik zur Energiegewinnung in Deutschland schrittweise ihrem Ende entgegengeht, werden in anderen Ländern neue Kernkraftwerke gebaut. Derzeit befinden sich nach den Angaben der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) 58 Reaktoren im Bau. Vor allem in China, Russland und Indien werden neue Atomkraftwerke entstehen.

Weltweit befinden sich neben den acht deutschen Reaktoren noch 440 weitere Nuklearreaktoren in Betrieb. Allein die derzeit in Betrieb befindlichen Reaktoren haben einen Uranbedarf von rund 75.000 Tonnen im Jahr und in den nächsten Jahren wird der Bedarf mit den neugebauten Anlagen weiter steigen. Bis in das Jahr 2030 gehen Prognosen von einem Uranbedarf jenseits der 100.000 Tonnen aus. Da das Angebot mit dieser Nachfrage bis dahin höchstwahrscheinlich nicht Schritt halten wird, wird der Preis für Uran aller Voraussicht weiter steigen.

Sie möchten in ETFs investieren? Dann eröffnen Sie Ihr Depot bequem online oder fordern Sie jetzt ein kostenloses Informationspaket an und handeln Sie ETFs in Zukunft über LYNX bereits ab 5,80 Euro!

Mögliches Setup

Wie kann man in Uran investieren | Global X Uranium ETFNach einer längeren Bodenbildung könnten Neupositionierungen nun interessant werden. Ein mögliches Szenario wäre ein Einstieg bei Notierungen um 14,05 USD, wie im Chart mit horizontaler Linie markiert. Ein Kursziel könnte in diesem Fall bei 19,00 USD liegen, was ungefähr dem Hoch vom 15. Februar 2017 entspricht, welches bei 19,33 USD lag. Die Position könnte mit 12,50 USD abgesichert werden, um etwaige Verluste zu begrenzen.

Sie sind auch an Rohstoff-Aktien interessiert? Dann lesen Sie auch diese Artikel:

Was sind die besten Rohstoffe 2018?

Die besten Uran Aktien 2018?

Alternativ zum vorgestellten ETF gibt es ein ähnliches Produkt eines weiteren Emittenten:

 

VanEck Vectors Uranium+Nuclear Energy ETF – WKN: A0M001 – ISIN: US57060U7046 – Symbol: NLR (ARCA)

Sie möchten selber in Uran investieren über LYNX?

LYNX bietet Ihnen den Handel des vorgestellten Global X Uranium ETFs direkt an der Heimatbörse an. Damit profitieren Sie von einem hohen Handelsvolumen und einem engen Spread.

Profitieren Sie als Daytrader, Anleger oder Investor von dem ausgezeichneten Angebot von LYNX, denn wir ermöglichen Ihnen den preiswerten Handel von Aktien, ETFs, Futures, Optionen, Forex u.v.m. Nehmen Sie sich die Zeit, unsere Gebühren mit denen der Konkurrenz zu vergleichen und handeln Sie in Zukunft über unsere professionelle Handelsplattform.

die-besten-uran-aktien

Das könnte Sie auch interessieren

Handeln über LYNX: Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • niedrige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN